Der King of Pop in Hawaii

3. Januar 2019

Vor zwei Jahrzehnten seien die Fans aus Hawaii wegen Michael Jackson – nicht Bruno Mars – ausgerastet, berichtet ein lokales Medienunternehmen und zeigt Videoaufnahmen.


Michael Jackson war der erste Musiker, der das Aloha Stadion in Halawa ausverkaufte. Und dies gleich zweimal nacheinander: Am 3. und 4. Januar 1997 trat MJ in der Nähe von Honolulu auf. Je 35’000 Konzertbesucher strömten ins Stadion.

Die beiden Shows auf der hawaiianischen Insel waren die einzigen Konzerte der HIStory-Tour in Amerika. Unter den Gästen waren auch Prominente wie Produzentenlegende Quiny Jones, Basketballer Magic Johnson, und ein junger Bruno Mars, der heute so bekannt ist, dass er im November 2018 das Aloha Stadion in seinem Heimatstaat ebenfalls ausverkaufte.

Bruno Mars brach gar alle bisherigen Zuschauerrekorde im Aloha Stadion. Auf der Bühne erzählte er dem Publikum davon, wie er hier vor zwei Jahrzehnten selbst im Publikum gestanden hatte, um den King of Pop auftreten zu sehen.

Siehe hier der Artikel inklusive Video von „Hawaii News Now“:

VIDEO VAULT: 2 decades ago, it was MJ — not Bruno — that had Hawaii fans going wild

Im Juni 2009 hatte das Medienunternehmen mit Hotelangestellten gesprochen, die Michael Jacksons damals beherbergten. Die Angestellten erinnern sich an einen freundlichen Gast, der ruhig und bescheiden war. Die Fan-Reaktionen seien unvergleichbar geween mit allem, was sie zuvor oder danach gesehen hatten.

Hilton Hawaiian Village employees remember Michael Jackson

Ein Rückblick auf sämtliche Besuche Michael Jacksons in Hawaii, gibt es bei „onmjfootsteps.com“ (1971 bis 1997): Michael Jackson à Hawaii

Und nebenbei erwähnt: In der aktuellen Billboard Vinyl Albums Charts führt das Thriller-Album gerade die Verkaufsstatistik an!

Quelle: jackson.ch, hawaiinewsnow.com, YouTube.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.