Als nächste Zeugin für die Jacksons sagte Michaels langjährige Hair- und Make-up Artist, Karen Faye, aus. Sie kannten sich 27 Jahre lang. Auch sie bestätigte, dass Michael in seinen letzten Tagen paranoid erschien, sich immer wieder wiederholte und er stets fröstelte. „Das war nicht der Mann, den ich kannte“, so Faye. Als Karen Faye Michaels Plan für die 50 „This Is It“ Shows sah, sagte sie, er schaffe dies nicht. Sie war sich bewusst, dass er mehr Ruhe zwischen den einzelnen Shows brauchte und wenn die Shows so durchgeführt würden, wie geplant, würde er vielleicht gerade mal eine Woche durchstehen. » weiter lesen

12. Mai 2013

Goodie

MJ in seinem Element: Goodie der Woche

Nachdem am Mittwoch keine Zeugenbefragungen stattfanden, riefen gestern die Jackson Anwälte ihre nächste Zeugin in den Zeugenstand: Julie Hollander, (Finanz-)Controller bei AEG Live. Sie bestätigte, dass AEG im Jahre 2009 ein Budget über USD 300’000 für zwei Monate (Mai und Juni) Pflege von Michael Jackson durch Dr. Conrad Murray vorsah. Das Budget wurde von Paul Gongaware, co-CEO von AEG Live, bewilligt.  » weiter lesen

Gestern wurde Alif Sankey, Associate Producer der „This Is It“ Show und ehemals Tänzerin für Michael Jackson, im Zeugenstand befragt. Sie sagte aus, dass Michael Jackson kurz bevor er starb zu Kenny Ortega gesagt hatte, „Gott spricht zu mir“.  » weiter lesen

Die erste Probevorführung der stationären Las Vegas Show „Michael Jackson One“ rückt näher. Und verspricht ein noch intensiveres Erlebnis als die Cirque du Soleil Show zu werden. „Im Kern beabsichtigt „One“ die Ethos von Liebe und Einheit zu feiern, die Jackson während seiner ganzen Karriere durch seine Konzerte, Songtexte und Philanthropie vermittelte“, schreibt der „Hollywood Reporter“ in seiner Vorschau. » weiter lesen

„Ich schreibe diese Worte wohlwissend, dass wenn ich auf absenden gedrückt habe, mein Leben nie mehr dasselbe sein wird“, twitterte Tito Jacksons Sohn Taj, in einer Reihe von Twitter Einträgen zur Verteidigung seines Onkels Michael Jackson. » weiter lesen

Billboard hat Erinnerungen und Eindrücke zu Michael Jacksons Stellenwert und seinen sozialen Einflüssen rund um die Welt zusammen getragen. Von Brasilien, über Südafrika, China, Indien und Japan. Der King of Pop hinterliess überall seine Spuren. „Da ist kein Musiker, der MJ ersetzen kann“, sagt der Bollywood Star Hard Kaur. „Die Leute waren so stolz“, sagt Claudia Silva über Michael Jacksons Videodreh in Brasilien. » weiter lesen

Ausgerechnet Wade Robson, der Michael Jackson 2005 vor Gericht unter Eid verteidigte, möchte von der MJ Nachlassverwaltung Schmerzensgeld verlangen. Der frühere Choreograph von Stars wie Britney Spears und Pink, soll als Kind von Michael Jackson sexuell belästigt worden sein. Thomas Mesereau und Howard Weitzman reagieren mit Unverständnis. » weiter lesen

Heute sprach Wade Robson exklusiv in der Today Show über die Belästigungsvorwürfe, die in Zusammenahng mit einer Geldforderung an das MJ Estate publik gemacht wurden. » weiter lesen

Gestern befragten die Jackson Anwälte zwei weitere Zeugen, die ebenfalls beide bereits im Strafprozess gegen Conrad Murray ausgesagt hatten. Nachstehend die wichtigsten Aussagen. » weiter lesen