Am Samstag ging die Premiere der neuen Michael Jackson Cirque du Soleil Show „ONE“ über die Bühne. Diverse Promis wohnten der neuen Show im Mandalay Bay Resort & Casino in Las Vegas bei. Die Jackson Familie füllte mehrere Sitzreihen, darunter Marlon, Jackie und Tito Jackson, Michaels Mutter Katherine, TJ Jackson und Blanket und Prince, der seine Freundin Remi Alfalah mitbrachte, eine Prinzessin aus Kuweit, die er an seiner Privatschule kennen gelernt haben soll. » weiter lesen

30. Juni 2013

Altes neu in iTunes

Wer kürzlich in iTunes den Suchbegriff Michael Jackson eingab, ist auf ein neues Album gestossen. Sony Music veröffentlichte letzte Woche The Ultimate Fan Extras Collection mit 162 MJ-Tracks. » weiter lesen

30. Juni 2013

Beatboxing

Im neuem Goodie der Woche stellen wir eine Sammlung von Michaels Beatboxing-Künsten vor.

 

Wie wir bereits berichtet hatten, prüfte der Los Angeles Superior Court Richter Mitchell Beckloff, einen Teil von Wade Robsons Gerichtsakten zu entsiegeln. Wie `E! News` nun zu berichten weiss, enthalten die aktuellsten Gerichtsdokumente spezifische Details von Wade Robsons Anschuldigungen, was zwischen seinem 7. und 14. Lebensjahr geschehen sein soll. Ein Teil der hier einsehbaren Akte wurde für die Öffentlichkeit ausgeblendet. » weiter lesen

Bei der Premiere der Michael Jackson ONE Show in Las Vegas, waren viele Mitglieder der Jackson-Familie anwesend. Sie sind überzeugt, dass Paris die schwierige Zeit meistern wird. » weiter lesen

Gestern riefen die Jackson Anwälte Michaels Neffen T.J. Jackson in den Zeugenstand. T.J. Jackson ist der jüngste Sohn von Michaels Bruder Tito Jackson und gegenwärtig Vormund von Michaels drei Kindern zusammen mit Katherine Jackson. Als AEG Live Anwältin Jessica Stebbins Bina T.J. während des Kreuzverhörs fragte, ob er glaube, dass Michael ermordert worden sei, sagte er: „Das tu ich. Ich glaube das, weil er mir und meinen Brüdern ein paar Mal gesagt hatte, dass man ihn umbringen will. Er sagte, nur allein wegen seiner Stellung war er ein Ziel“, so T.J. » weiter lesen

Gestern war’s nun soweit. Einen Tag nach dem vierten Jahrestag von Michael Jacksons Tod nahm sein Sohn Prince den Zeugenstand ein. In den ersten 30 Minuten wurden den Geschworenen von den Jackson Anwälten diverse Videos und Fotos von Michael und seinen Kindern gezeigt. Anschliessend befragte Jackson Anwalt Brian Panish Prince zu den letzten Wochen in Michaels Leben. Michael Jackson hatte oft geweint, nachdem er mit AEG Live Leuten telefoniert hatte, so sein Sohn. „Er hatte gesagt ‚Sie werden mich umbringen; sie werden mich umbringen'“, so Prince. Mit „sie“ waren gemäss Prince AEG Live CEO Randy Phillips sowie Michaels Manager Dr. Tohme Tohme gemeint. » weiter lesen

Wie wir am 9. Juni berichtet hatten, hat der mit der Überwachung des Michael Jackson Nachlasses beauftragte Richter Mitchell Beckloff, einen Bericht zu Paris Verfassung angeordnet. So wollte er sicherstellen, dass die Betreuung durch Katherine Jackson und TJ Jackson (Titos Sohn) weiterhin gegeben sei. Am Dienstag teilte Mitchell Beckloff seinen Entscheid mit. » weiter lesen

Vier Jahre nach Michaels Tod gedachten gestern Menschen auf der ganzen Welt dem King of Pop. Hier ein kurzer Abriss einiger Ereignisse. » weiter lesen

Am Montag hat ein weiterer Expertenzeuge für die Jackson Seite ausgesagt. Dr. Gordon Matheson ist ein Experte in medizinischen Interessenskonflikten und Direktor des Departements für Sportmedizin an der bekannten Stanford Universität. Aufgrund der bisherigen Zeugenaussagen und des Beweismaterials folgerte er, dass AEG Live einen Interessenskonflikt geschaffen hatte, da „es wahrscheinlich war“, dass der Vertrag mit Murray, der für USD 150‘000 pro Monat als persönlicher Arzt von Michael Jackson dienen sollte, „zu schlechten medizinischen Entscheidungen“ führen würde. » weiter lesen