Raymone Bain sprach über Paris enge Beziehung zu ihrem Vater und berichtet, dass sie bereits als Kind weltweit der grösste Fan ihres eigenen Vaters gewesen sei. » weiter lesen

Am Montag rief Jackson Anwalt Brian Panish David Berman, den ehemaligen Präsidenten von Capital Records, als Expertenzeugen in den Zeugenstand. Dieser sagte aus, dass es „höchst unangebracht“ und „höchst ungewöhnlich“ wäre für einen Konzertveranstalter, einen Arzt für einen Künstler anzustellen, weil damit ein fundamentales Problem im Sinne eines eklatanten Interessenskonflikts für den Arzt entstünde. In diesem besonderen Fall wäre es sogar ein noch besonders grober Interessenskonflikt, wenn man die Fakten und Umstände anschaut. » weiter lesen

Die Anwälte vom Michael Jackson Estate haben das zuständige Gericht gebeten, die Geldforderung von Wade Robson zurückzuweisen. Howard Weitzman begründet die Bitte mit dem gar späten Zeitpunkt der Forderung. Es könne nicht sein, dass Robson fast vier Jahre lang nicht realisiert habe, dass eine Deadline von vier Monaten bestanden habe, ab dem Zeitpunkt, ab dem Gläubiger Geld aus dem Nachlass Michael Jacksons fordern konnten.

Quelle: jackson.ch, tzmz.com

3. Juni 2013

Goodie der Woche

MJ on stage im neuem Goodie der Woche.

In seinem neusten Song „Michael Jackson“ und Video dazu, rechnet Flavor Flav mit Conrad Murray ab. » weiter lesen

Die vergangenen Tage kam erstmals niemand aus der Jackson Familie ins Gericht. Am Mittwoch war Michael Jacksons mysteriöser Manager „Dr. Thome Thome“ zentraler Punkt der Befragung. Der Manager, den MJ vor seinem Tod durch Leonard Rowe ersetzt hatte. (Der wiederum via AEG durch Frank Dileo ersetzt wurde, da der Konzertveranstalter eine Zusammenarbeit mit Rowe verweigerte) » weiter lesen

Am 8. Juni wird „Wetten, dass…?“ von der Insel Mallorca aus, übertragen. Unter den Gästen: Paris. Das ZDF schreibt: „„Auch Paris Jackson, die Tochter des „King of Pop“ Michael, hat bereits Erfahrung als Schauspielerin. Ob sie auf diesem Weg voranschreiten möchte, wird sie Markus Lanz sicher in Palma verraten.“

Quelle: jackson.ch, wettendass.zdf.de

Und weiter ging’s gestern mit Paul Gongawares Befragung durch Jackson Anwalt Brian Panish. Scheinbar gibt es jedoch nicht viel Neues zum Fall selbst zu berichten. Wahrscheinlich hatte der Co-CEO von AEG wie bereits die ganze Woche über mit akuten Gedächtnisproblemen zu kämpfen. Zwei Themen, die von der LA Times aufgegriffen wurden vom gestrigen Prozesstag: die ominöse Geschichte betreffend die Anzahl der „This Is It“ Konzerte sowie die nicht minder ominösen äusseren Umstände betreffend Michael Jacksons Ankündigung der London Konzerte im März 2009. » weiter lesen

Die von Fans wie auch Kritikern äusserst positiv aufgefasste Bad 25 Doku von Spike Lee, wird am 2. Juli 2013 endlich auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. (US-Release Datum) Bisher ist noch nichts zu einer Version mit Bonus-Material, zusätzlich zur zweistündigen Dokumentation, bekannt.

Quelle: jackson.ch, michaeljackson.com

Nachdem Joe Jackson geäussert hatte, dass Wade Robson bezahlt wurde, um zu lügen, haben Robsons Anwälte mit gerichtlichen Schritten gedroht. Hier das Video, wie Joe im Flughafen von einem TMZ Reporter auf die Missbrauchs-Vorwürfe und Geldforderung an das Estate angesprochen wurde. In der Folge forderten Robsons Anwälte ihn schriftlich dazu auf, zukünftig solche Äusserungen zu unterlassen, da sie andernfalls nicht zögern würden, rechtliche Schritte einzuleiten.

Quelle: jackson.ch, tmz.com