• Teaser

  • Afrojack über die Arbeit an den BAD 25 Remixes

    30. August 2012

    In einem Interview mit MTV, hat sich Afrojack über die Arbeit an den BAD 25 Remixes geäussert: „Du setzt dich hin, atmest tief durch und dann realisierst du, was du hier eigentlich machst.“ Zuerst wusste Afrojack nicht, wie er auf die Anfrage für die Produktion der Songs reagieren sollte. Da sich aber der Estate und Michaels Familie persönlich an ihn wandten, war ihm bewusst, dass er es machen möchte: „Ich bin mir ziemlich sicher, wenn die Familie sagt, es ist das was Michael wollte, hätte er es sicher so gewollt. Es ist alles aus Respekt für Michael geschehen. Ich habe versucht eine 2012 Version des Bad Songs für eine neue Generation zu machen. Vielen Leuten gefällt es, und die Familie ist glücklich damit, ich fühle mich geehrt. Sie haben sogar einen Flug organisiert, um mich in das Originalstudio einfliegen zu lassen, wo die ursprünglichen Aufnahmen in L.A. stattgefunden haben.“

    Quellen: jackson.ch, mtv.com