• Teaser

  • Alte Story: Pornos und Fotos von nackten Kindern – Update

    21. Juni 2016

    Wie üblich bei Klatsch-Geschichten aus der Promi-Szene, verbreitet sich auch die neuste „Enthüllung“ von Radar Online über bei Michael Jackson gefundene „Beweismittel“ in Windeseile und sogar deutsche Medien verbreiten den Text blauäugig. Jackson.ch hatte die Kindsmissbrauch-Vorwürfe im Jahr 2003 und den folgenden Prozess im 2005 täglich verfolgt, Berichte von Reportern und Fans, die im Gerichtssaal sassen, genau studiert. Fakt ist: Die Ermittler fanden kein illegales Bildmaterial.

    Schon damals sorgten Fotos von teilweise fast oder komplett nackten Kindern für Aufregung. Sämtliche Bilder stammten jedoch aus im normalen Handel erhältlichen (Fotografie-)Büchern, die in Michael Jacksons tausende Bücher umfassenden Bibliothek gefunden wurden. Auch die Porno-Hefte, DVDs und was auf den Computern gefunden wurde, war auf dem Erotik-Markt legal erhältliche Erwachsenen-Pornografie. Michael Jackson wurde nie wegen Besitz von illegaler Pornografie angeklagt. Traurig, dass auch bald sieben Jahre nach Michael Jacksons Tod die Vorwürfe, die ihn letztendlich das Leben gekostet haben, ständig wieder mit fragwürdigen Geschichten aufgewärmt werden. Gut möglich, dass dahinter wie diverse Fans vermuten, Personen aus dem Umfeld von fundamentalen Christen stecken, die in den USA mit einer starken Lobby vertreten sind.  (Hierzu ist auch die Geschichte vom Klu Klux Klan und diejenige von anderen rassistischen oder homophoben Organisationen zu beachten.)

    Update: Die holländische Webseite „jackson-source“ hat Twitter-Meldungen als Reaktion auf die ungeheuerlichen Vorwürfe zusammen getragen: Daughter Paris, brother Jermaine and nephew Taj take to Twitter to defend Michael Jackson

    Taj Jackson (Sohn von Tito, Mitglied der Pop Gruppe „3T“) hat Fotos erwähnt, das die Ermittler bei einer Neverland-Durchsuchung als mögliches Beweismittel sicherten: Es handelte sich dabei um Promo-Fotos für den Song Why, den die 3T im Duett mit ihrem Onkel Michael Jackson einsangen.

    Das MJ Estate hat die Meldungen in einem Statement (am Ende des Billboard-Artikels) als Lüge zurück gewiesen: http://www.billboard.com/articles/news/7415547/police-reports-michael-jackson-alleged-pornography-collection

    Quelle: Jackson.ch, div., radaronline.com

    5 Kommentare zu “Alte Story: Pornos und Fotos von nackten Kindern – Update

    1. Janny

      BURN ALL TABLOIDS !!!!!

      Du stellst Vermutungen auf, um denjenigen, den du haßt, fertigzumachen.
      Du bringst die Lüge in Umlauf, auf der du steif und fest verharrst…. (aus „Tabloid Junkie“)

      BURN ALL TABLOIDS !!!!

      Michael Jackson – yesterday – today – forever

    2. Market

      ….he isn’t here to defend himself. Enough is enough.
      ******************************************************************************************************
      …ich finde es auch unmöglich, genau kurz vor seinen Todestag !!!

      R.I.P. lieber Michael,wir werden Dich nie vergessen und Du bist für immer in unseren Herzen.

    3. Pingback: jackson.ch

    4. Pingback: jackson.ch

    5. Kristall

      Jetzt ist der Mann sieben Jahre tot und seine Gegner fürchten ihn immer noch so, dass sie ihn verleugnen müssen.
      Das spricht wirklich Bände!
      Wie schön, dass es dich gab, Michael,

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.