• Teaser

  • Angebliche Notizen, in denen MJ um sein Leben fürchtet

    9. Mai 2017

    In einem Artikel auf moviepilot.com, wird der Frage nachgegangen, ob die durch Michael Jacobshagen an die Medien gespielte Notizen Michael Jacksons echt oder gefälscht sind. Eine Notiz lautet: „AEG. Make so much pressure to me… I’m scared about my life“

    Die Autorin fragt sich einerseits, wieso Jacobshagen diese Notizen, sofern diese echt sind, nicht bereits während dem Prozess der Jacksons gegen AEG an den Tag legte. In einem Kommentar wird zudem auf die falsche Grammatik der oben zitierten Notiz hingewiesen. (Hier ein Artikel dazu von „The Independent“)

    Im Artikel auf moviepilot.com wird auch erwähnt, dass ihm einige Fans vorwerfen, Merchandising mit gefältschen MJ-Unterschriften für 11 000 Dollar verkauft zu haben.

    Uncovered Notes From Michael Jackson Claim He Feared For His Life, But Are They Legit?

    Michael Jacobshagen wurde als „der Junge mit der roten Baseballkappe“ bekannt:

    Gemäss seinem nach Michaels Tod veröffentlichten Buch „Will You Be My Friend: Michael Jackson“, hatte er ihn bereits 1995 erstmals getroffen, und nicht wie im Newsbericht von RTL erwähnt im Jahr 1998 in München. Diverse Fans zweifeln an diesen posthumen Aussagen, da scheinbar keine Fotos existieren, auf denen Michael Jacobshagen erkennbar sei.

    Quelle: moviepilot.com, youtube.com, div.