• Teaser

  • Aufregung um Katherine Jackson (Update)

    23. Juli 2012

    Wie gestern berichtet, herrscht grosse Aufregung um Katherine Jacksons Verschwinden. Nachdem Paris und ihre beiden Brüder, Prince und Blanket, eine ganze Woche nichts von ihrer Grossmutter gehört hatten, wurde sie als vermisst gemeldet. Paris twitterte in der Aufregung einen Aufruf, um ihre Grossmutter wieder zu finden. Jermaine Jackson dagegen versuchte zu beruhigen, Katherine halte sich auf Anweisung eines Arztes in Arizona auf.

    Die Anwältin von Katherine Jackson, Sandra Ribera, hatte gestern mitgeteilt, dass sie seit dem 14. Juli nichts mehr von Katherine gehört habe. Heute hat Ribera verlauten lassen, dass am besagten 14. Juli Dr. Allan Metzger Katherine in ihrem Zuhause in Calabasas Kalifornien untersucht habe. Allan Metzger ist jedoch nicht Katherines Hausarzt, und wurde gemäss der Aussage von Ribera unter Vortäuschung falscher Tatsachen zur Behandlung von Michael Jacksons Grossmutter aufgerufen. Ribera dazu: „Wir haben herausgefunden, dass ihr behandelnder Arzt keine Verbindung zu Dr. Metzger hat.“ Katherines Hausarzt war bis zu den Meldungen vom unbekannten Aufenthaltsort seiner Patientin nicht über den Hausbesuch von Dr. Metzger informiert. Anzufügen ist, dass Metzger zuvor Michael Jackson, sowie auch seine Kinder, über 15 Jahre immer wieder behandelt hatte. Gründe waren allgemeine Gesundheitsprobleme, Schlafprobleme, Hautprobleme und Rückenschmerzen. Bei dem Prozess gegen Conrad Murray wurde Metzger von der Verteidigung als Zeuge aufgerufen. Paris twitterte über den Besuch von Dr. Metzger bei ihrer Grossmutter: „Der selbe Arzt, der im Interesse von Dr. Murray bezeugt hat, mein Vater sei ein Drogenabhängiger (eine Lüge) kümmert sich um meine Grossmutter… ich mein ja nur“ Dr. Metzger hat Katherine Jackson bei seinem Hausbesuch vom 14. Juli angeraten, am nächsten Tag die geplante Reise mit einem Flugzeug zu unternehmen und nicht mit dem Auto. Wie in unserem gestrigen Bericht erwähnt, flog Katherine daraufhin am 15. Juli mit ihrer Tochter Rebbie nach Albuquerque New Mexico, um sich ein Konzert der Jackson Brüder anzusehen. Katherines Anwältin fügt abschliessend hinzu: „Aber sie ist nie bei dem Konzert angekommen.“

    CNN berichtet nun, dass eine Quelle, die der Untersuchung nahe stehe, mitgeteilt habe, dass es Katherine gut gehe. Die Quelle wollte nicht identifiziert werden, da sie nicht berechtigt wurde die Informationen zu veröffentlichen. Die Quelle sagte weiter, dass ein Polizist aus Arizona Katherine ausfindig gemacht habe und ihre Tochter Rebbie bei ihr sei. Der Polizist habe Katherine in der Anwesenheit von Rebbie gefragt, ob sie den Ort verlassen wolle, sie habe mit „nein“ geantwortet. Diese Meldung deckt sich mit Jermaine Jacksons Erklärung auf seinem Twitter Account: „Wie ich vor einigen Tagen klargestellt habe, ist meine Mutter sicher in Arizona mit ihrer Tochter Rebbie, sie ruht sich auf Anweisung des Doktors aus, es ist mir unbegreiflich wie sie als vermisst gemeldet werden kann… Niemand wird abgeblockt um mit meiner Mutter zu sprechen. Sie ist eine 82-jährige Frau, die sich auf Anordnung des Arztes ausruht und Stress abbaut, weg von Telefonen und Computern. Jedem in der Familie war dies sehr wohl bewusst, aber Ich möchte meine Bestätigung für die Aussenwelt wiederholen, dass es meiner Mutter gut geht.“

    Offen bleibt die Frage, warum Michaels Kinder bis anhin nicht persönlich von Katherine über ihren Zustand und den Aufenthaltsort benachrichtigt wurden. Dass sich Paris gar in der Öffentlichkeit so besorgt zeigt, lässt vermuten, dass trotz der Äusserung von Jermaine Jackson etwas nicht stimmt. Ein offizielles Statement seitens der Polizei zum Verbleib von Katherine ist noch ausstehend, wie zuvor erwähnt, kann nur eine Quelle zitiert werden, die nicht namentlich genannt werden möchte. Ebenfalls ist bis zum jetzigen Zeitpunkt unklar, warum Dr. Allan Metzger einen Hausbesuch bei Katherine Jackson unternahm, dies ohne das Wissen des aktuell behandelnden Arztes von Katherine. Wir bleiben dran…

    Quelle: jackson.ch, newschannel5.com, news.sky.com, cnn.com, Twitter