• Teaser

  • Bad 25 – Doku ein Erfolg

    19. Oktober 2012

    Die gestern Abend ausgestrahlte Dokumentation „Bad 25“ war für die Fans wie auch für den TV-Sender „VOX“ ein Erfolg. Endlich eine reife, interessante, spannende und schön gemachte MJ Doku, bei der es um das künstlerische Schaffen von Michael ging. Weiter ist erfreulich, dass auch mal andere Musiker zu Wort gekommen sind. Vom Script-Writer Richard Price, Greg Phillinganes bis hin zum Choreograph Jeffrey Daniel sind ehemalige Kreativköpfe von Michael gezeigt worden. Während die Emotionen von allen ungespielt wirkten, nahm man nur die weggewischte Träne von John Branca nicht wirklich ab.

    Autor und Musikjournalist Hanspeter Künzler fasst es so zusammen: „(…) so oder so gelingt Spike Lee mit „Bad 25″ grossartig, zu zeigen, wie MJ nicht einfach das Produkt einer Kommerzmaschine war, sondern sich bei seiner Kunst unglaublich viel überlegte – und daran arbeitete wie ein Besessener. Ohne dabei den Humor zu verlieren, notabene.“

    Die Konkurrenz unter den TV-Sendern war gross während der wichtigsten Sendezeit an einem Samstagabend. Die insgesamt vierstündige Dokumentation „25 Jahre Bad…“ erreichte in Deutschland (Schweizer Quote nicht verfügbar) 1.23 Millionen Zuschauer.

    Quelle: jackson.ch, quotenmeter.de, drs3.ch