HIStory 25: Das Mega-Album ist da!

16. Juni 2020

16. Juni 1995: Heute vor einem Vierteljahrhundert war das Mega-Album da: HIStory!

Thriller, Bad, Dangerous… und nun also HIStory. Der womöglich genialste Titel aller Michael Jackson Alben hält, was er verspricht: Die Songs auf dem Doppelalbum schrieben Musikgeschichte – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bereits deren 15 – und Michael erzählt SEINE ganz persönliche Geschichte.

Die 15 brandneuen Songs bewiesen, dass der King of Pop nicht auf seinem Legenden-Status ausruhte, sondern musikalisch weiterhin am Puls der Zeit war… doch mehr dazu später.

Exklusives auf der CD-Erstpressung

Als Überraschung für die Fans gab es am Ende von Disc 1 der CD-Ausgabe einen Bonustitel; Eine Grussbotschaft Michael Jacksons an uns Fans, die er in verschiedenen Versionen aufgenommen hatte.

Auch ist auf den Erstpressungen die unzensierte «They Don′t Care About Us» Version mit den Zeilen «jew me» und «kike me» zu hören, ebenso ein alternatives Intro vom Titelsong «HIStory.»

 

Fast unbezahlbare Vinyl-Ausgaben

Von den Vinyl-Ausgaben existieren nur Erstpressungen. Die Compactdisc hatte Vinyl in den 1990er Jahren endgültig verdrängt und letztere fand kaum noch Absatz. Viele Künstler gaben ihre Alben nur noch auf CD heraus. So wurde auch HIStory nur vereinzelt auf Vinyl gekauft. Doch seit über zehn Jahren erfreut sich das «schwarze Gold» wieder zunehmender Beliebtheit.

Heute wird HIStory auf Vinyl teuer gehandelt. In gutem Zustand werden gerne 150 bis über 200 Euro hingeblättert.

Abgebildet ist die aufklappbare europäische Vinyl-Pressung. Die amerikanische Ausgabe wurde hingegen als Box vertrieben.

 

Die berühmten weissen Socken…

Das berühmte Foto stammt von Michaels Vertrauensfotograf Sam Emerson, der dieses im Jahr 1981 geschossen hatte.

Wie die berühmten Socken ohne Schuhe ausschauten, das hielt der Fotograf Henry Leutwyler auf einem Foto für sein Buch «Neverland Lost: A Portrait of Michael Jackson» fest. (hier bei Amazon.de)

 

Neue «alte» Songs

So abwechslungsreich wie auf HIStory hatte sich der King of Pop noch nie angehört. Knapp eineinhalb Jahre lang weilte MJ im Studio und arbeitete an neuen Songs.

Einige Titel existierten bereits:

So schrieb Michael Jackson die Songs «They Don′t Care About Us» und «Earth Song» bereits für das Dangerous-Album. Die damals aufgenommenen Demo-Versionen sind nun weiterentwickelt worden.

Das Beatles-Cover «Come Together» hatte Michael Jackson bereits im Film «Moonwalker» und als B-Seite von einigen Dangerous-Singles veröffentlicht. Nun fand eine gekürzte Version auch den Weg auf eines seiner Alben.

«Little Susie» wurde im Jahr 1979 als MJ-Song registriert. Ob es sich beim Stück auf HIStory um die selbe Komposition handelt, ist ungewiss.

«Smile» entstammt einem Charlie Chaplin Film von 1936: «Modern Times.» Erst 1954 wurde Chaplins Eigenkomposition auch ein Text hinzugefügt. Diese von Nat King Cole eingesungene Version wurde 1954 ein Hit. Michael liebte den Song und nahm mit Produzent David Foster ein Cover auf.

Brandneue Songs

Erst kürzlich komponiert waren die restlichen Songs:

«Stranger In Moscow» entstand gemeinsam mit Brad Buxer, als der King of Pop während der Dangerous-Tour in Moskau gastierte.

«D.S.», «Money» und «Childhood» sind weitere brandneue solo-Kompositionen Michaels.

Von R. Kelly stammt «You Are Not Alone.»

Dallas Austin ist für «This Time Around» verantwortlich.

Jimmy Jam + Terry Lewis kreierten «Scream», «Tabloid Junkie» und «HIStory.»

Der Song «2 Bad» entstand unter Mitwirkung von Dallas Austin, Jimmy Jam + Terry Lewis, Bruce Swedien und Rene Moore.

Auf der letzten Seite vom Booklet ist eines der Fotos abgedruckt, das Anfang 1995 bereits in einem seltenen Promo-Magazin zu sehen war. (Hier unser Collector-Beitrag dazu.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.