• Teaser

  • Estate baut auf die Zukunft

    24. August 2012

    Nachlassverwalter John Branca hat in einem Interview den Standpunkt des Estate gefestigt, und einige Pläne für die Zukunft angesprochen. Branca beschreibt die Situation nach Michaels Tod nüchtern: „Als Michael Jackson starb, stand er beinahe vor dem Konkurs, die Zukunft seiner drei jungen Kinder war unsicher. Jetzt wissen wir, dass es den Kids gut gehen wird.

    “ Branca sagt weiter, dass jetzt die Zukunft wichtig sei. Seit Michaels Tod sind Schulden von $ 200 Millionen abbezahlt wurden. Weitere $ 300 Millionen sind mit den neuverhandelten Katalogen von Sony und ATV verbunden. Branca spricht auch die laufenden Projekte des Estate an. Neue Informationen gibt es über ein geplantes Jackson-Motto Spektakel, das auf dem Ursprung der Cirque du Soleil Show beruht. Für die geplante Show wird das Theater im Mandalay Bay Hotel in Las Vegas umgebaut. Branca gibt einige Details preis: „Es wird sehr theatralisch und völlig anders als die Arena Show werden, welche mehr wie ein Konzert war. Wir werden die Möglichkeit haben, etwas Spezielles und Bahnbrechendes zu kreieren. Wir haben einige Tricks dafür auf Lager. Jeder Sitz wird seine eigenen Lautsprecher haben. Die Wände und die Decke werden dafür genützt, um ein völlig unglaubliches Erlebnis für das Publikum zu erschaffen.“ Zum Abschluss machte Branca noch einmal klar, dass der Estate die öffentlichen Streitereien nicht unterstützt, sondern Wert auf die wichtigen Themen gelegt werden: „Wir fühlen, dass Michael uns sein Vermächtnis, und die Zukunft seiner Mutter und seiner Kinder anvertraut hat. Wir sind geehrt, stolz und leidenschaftlich dabei, um Michael ehren zu können. Es ist eine Arbeit der Liebe für uns. Wir lieben Michael.“

    Quelle: Jackson.ch, huffingtonpost.com