• Teaser

  • Die Aufregung geht weiter

    25. Juli 2012

    Nach den Verwirrungen um den Verbleib von Katherine Jackson, bestätigte nun Los Angeles County Sheriff Steve Whitmore gegenüber ABC News, Katherine sei bei Familienmitgliedern in Sicherheit. Paris Jackson zeigt sich jedoch weiterhin empört, da sie nach wie vor nicht mit ihrer Grossmutter sprechen konnte. Über ihren Twitter Account teilte sie mit: „8 Tage und es werden immer mehr. Etwas stimmt hier überhaupt nicht, das ist überhaupt nicht nach ihr… Ich möchte direkt mit meiner Grossmutter reden!!“

    Die Wiedersprüche scheinen kein Ende zu nehmen. Zudem haben sich in Calabasas vor dem Zuhause von Michael Jacksons Kindern Prince, Paris und Blanket unschöne Szenen abgespielt. Sandra Ribera, Katherines Anwältin, liess in einem Statement verlauten, dass Mitglieder der Jackson Familie mit Michaels Kindern eine Auseinandersetzung hatten, kurz darauf traf die Polizei ein. Los Angeles County Sheriff Steve Whitmore bestätigte: „Unsere Beamten haben ermittelt, dass ein kleines Handgemenge zwischen zwei Jackson Familienmitgliedern vorgefallen ist.“ Ribera teilte weiter mit, die Kinder seien daraufhin an einen sicheren Ort gebracht worden.

    Ob der Brief der Jackson Geschwister an den Estate einen Einfluss auf die aktuellen Vorkomnisse hat, ist unklar. In einer solchen Situation sollten jedoch die Kinder im Vordergrund stehen, und nicht die Interessen der Erwachsenen. Wir hoffen, bald etwas mehr Klarheit über die Umstände zu erhalten.

    Quelle: jackson.ch, abcnews.go.com, newsday.com, radaronline.com, Twitter