• Teaser

  • Die vergessene Charity-Single

    3. September 2021

    „What More Can I Give“ hätte viel Geld für Kinder-Wohltätigkeitsorganisationen einbringen können. Doch die Single wurde nie gross beworben. Bereits Pläne, sie während dem Kosovo-Krieg und später zugunsten der Hinterbliebenen von 9/11 rauszubringen, scheiterten.

    Die im Jahr 2001 mit einem All-Star-Aufgebot aufgenommene Version wurde schliesslich Ende Oktober 2003 von Michael Jackson über die Webseiten whatmorecanigive.com und musicforgiving.com als Download für 2 Dollar angeboten. Aktuell ist sie offiziell aber auf keinem Download- oder Streaming-Service verfügbar.

    Bereits im Jahr 2002 wurde die Single vom New Yorker Radio WKTU-FM rauf und runter gespielt, woher sie an den Song kamen, blieb ein Geheimnis.

    Der Musikchef Frankie Blue von WKTU-FM sagte damals: „Dieser Song ist ein Geschenk an die Welt. Michael und alle haben ihre Zeit dafür hergegeben, und er hat es verdient, gehört zu werden. Der Song heisst What More Can I Give, und ich kann der Welt einen Song geben, an dem sie sich festhalten können und der sie hoffentlich dazu bringt, darüber nachzudenken, was sie geben können.“

    Michael hatte bereits nach 9/11 versucht, den Song mithilfe von Sony Music herauszugeben und er sang ihn am „United We Stand“ Konzert:

    „Smooth Radio“ hat einen erstaunlich umfangreich recherchierten Artikel zu „What More Can I Give“ veröffentlicht:

    Michael Jackson’s forgotten star-studded charity single for 9/11 that his label axed is amazing

    Die Annahme, Michael Jackson sei zu dem Song beriets nach den Unruhen in Los Angeles im Jahr 1992 inspiriert worden, basieren auf Notizen Michael Jacksons, die im November 2018 bei Juliens Auction versteigert wurden:

    Wir hatten hier davon berichtete: Michaels Reaktion auf die Unruhen 1992

    Quelle: jackson.ch, smoothradio.com

    2 Kommentare zu “Die vergessene Charity-Single

    1. Sarah

      Naja, da bin ich wieder, sorry,
      ist doch klar, warum der Song nie veröffentlich wurde:
      schlechte message for the deep state…!:

      „I want the whole world to sing ‚What More Can I Give‘, to bring us together as a world, because a song is a mantra, something you repeat over and over. And we need peace, we need giving, we need love, we need unity.“

      für alle Verschwörungsleugner..!!!:
      MJ tot, also die Marke MJ perfekt vermarkten und bitte nicht diese Gefühlsduselei, das war den immer ein Dorn im Auge!
      Guck mal Thriller: hieß zu erst Starlight!
      Also wurde total umgedreht, damit die message stimmt!
      Jetzt können Sie ihn richtig kommerziell ausschlachten, wo er nicht mehr lebt!
      Ein par Jahre vor seinem grausamen Tod, haben Manager ausgerechnet, daß MJ 500 Millionen $ Umsatz ersteigern könnte, jedes Jahr!!
      Ich weiß nicht: wieviel verdient man denn eigentlich so im Jahr mit Waffen- oder Menschenhandel/Prostitution???
      Ist doch garnicht so leicht zu toppen, selbst für Hochkriminelle!!!
      Naja, sorry, vielleicht mit Impfstoffen, Facebook, Google, Amazon, geht warscheinlich mehr, aber das wird sich alles irgendwann auch auslaufen als Geschäftsmodelle.
      MJ war und ist innerlich nicht totzukriegen, da er so fest geglaubt, geliebt und gefühlt hat! Das ist die unendliche Quelle seines Schaffens, seines Talents, seiner Inspiration gewesen!
      Ich glaube, das haben die meisten, (auch Fans) überhaupt nicht verstanden.
      Und deswegen mußte er auch sterben!
      Jeder Mensch in unserer kürzeren Geschichte,
      der Massen weltweit durch Heilsbotschaften wie diesen Inspiriert hat, ist „mysteriös“ gestorben!! ZB: Ghandi, Lennon, Luther King, Malcolm X, aber doch auch Tupac, was war do los? Sie wollten doch alle nur Frieden! Und die Menschen untereinander versöhnen. Warum sollten sie denn zB. von Ihren eigenen Fans ermordet werden?
      Was erzählt man uns denn da eigentlich für ein billiges Zeug? Wir lassen uns auch noch auf der untersten Schiene abspeisen!!
      Ist das ein Zufall oder was??!!!!
      Zeit aufzuwachen! oder wenigstens: think about it!
      sorry!

    2. s

      sein Potenzial war sein Herz,
      nicht sein Ruhm oder sein Geld!
      Das waren nur Mittel, seine Energie zu potenzieren und zu verteilen.
      Und noch nichtmal sein Talent, es konnte jedoch seine Gefühle perfekt transformieren und (für jeden), sicher aber für sehr viele, sichtbar machen.
      Das ist die Macht der Kunst!
      Die ihn auch immer so fasziniert hat!

      R.I.P. M !
      „we love you more!“
      We miss you more!

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.