• Teaser

  • Erneute Anklage gegen AEG?

    5. Dezember 2013

    Berichten von verschiedenen Quellen zufolge, hat Katherine Jackson wie in unseren News angekündigt, Unterlagen eingereicht, mit denen Sie das Urteil gegen AEG anfechten möchte.

    Erst im Oktober hat die Jury entschieden, dass AEG nicht für Michaels Tod verantwortlich gemacht werden kann. Katherine Jackson soll nun unter anderem das Fehlverhalten der Jury, ungenügende Beweislage und generelle verfahrensrechtliche Fehler als Gründe angeben haben, um das gefallene Urteil anzufechten. Die Anwälte der Jackson Familie haben beim Los Angeles County Superior Court am 2. Dezember die dazu notwendigen Unterlagen eingereicht.

    Es soll von Seiten der Jackson Familie neue Beweise geben, welche sie dem Gericht vorlegen möchten.

    Quellen: jackson.ch, tmz.com, rollingstone.com, trust.org

     

     

    5 Kommentare zu “Erneute Anklage gegen AEG?

    1. ängie

      ja,der „verlorene“prozeß kostet geld und die vielen hände die aufgehalten werden wollen auch gefüllt sein,das ganze ist ein drama ohne ende.

    2. Marion Scharf

      Der Wahrheit kann man leider nur auf die Art näherkommen.

    3. Angelika

      Wahrscheinlich ist Michael Jacksons Mutter bewusst, dass j e t z t die Wahrheit gewinnen muss, da sonst die falschen Behauptungen in die Historie MJ `s eingehen und seinen Charakter und sein Leben vielleicht für immer verfälscht werden. Man mag von seiner Familie halten, was man mag, aber hier dürfen sie wirklich nicht aufgeben.

    4. Marion Scharf

      dito, Angelika

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.