• Teaser

  • Ertappt von Michael

    21. Januar 2021

    Als Richard „The Rev“ Hartley für das HIStory-Projekt ins Studio gerufen wurde, benahm sich der exzentrische Pfarrer ganz schön dreist…

    Der Geistliche hat als Chorleiter für Stars wie Aretha Franklin, Diana Ross oder Mariah Carey gearbeitet. Auch vom King of Pop wurde Richard Hartley engagiert. Von dieser Begegnung teilt er nun in seiner Doku-Serie „The Rev“ eine Anekdote:

    „Michael Jackson nimmt etwas vom HIStory-Album in New York City auf“, berichtet Hartley. „Sie haben also den Green Room, das ganze Hollywood-Ding. Also geht Richard Hartley, so wie Richard Hartley ist, hin… Ich ging in den Green Room, es gab all dieses Hollywood-Essen. Ihr wisst schon, Rohkost, Teigwaren. Ich rief laut: ‘Wo ist das  Brathähnchen!? Ich will etwas Hühnchen!’ Ich ahnte nicht, dass Michael Jackson alles filmt. Einen Moment später kommen zehn Männer herein mit Tüten voller Hähnchen von Popeyes. Ich treffe Michael Jackson bei seiner Session und er sagt: ‘Du bist also derjenige, der das Brathähnchen wollte.’ Ich wusste nicht, was ich tun sollte. Er lachte, er sagte: ‘Hast du genug bekommen?’ Das hat er gesagt, ‘hast du genug bekommen?’ Es war fantastisch.“

    Richard „The Rev“ Hartley ist der Gründer, Pastor und Chorleiter von Haven International Ministries in Queens, New York.

    Der Artikel dazu von E-Online hier.

    Der unveröffentlichte Weihnachtssong

    Im HIStory 25 Podcast hatten wir die amüsante Story erwähnt: Wie Michael Jackson im Sommer 1994 einen Weihnachtssong aufnehmen wollte und die Hit Factory in New York entsprechend dekorieren liess. Brad Sundberg erzählt davon meist während seinen nicht gerade günstigen „In The Studio with MJ“ Seminaren.

    Jetzt hat er die Erinnerung in seinem Podcast geteilt und sprach mit zwei der damaligen Kinder, die als Teil eines Chors eingeladen und von Studiotechniker Brad Sundberg als Santa Claus verkleidet begrüsst wurden…

    Quelle: jackson.ch, eonline.com, spotify.com