• Teaser

  • „Es ist einfach Zeit für den ersten SCHWARZEN König“

    24. August 2020

    Handnotizen aus dem Jahr 1987 offenbaren Michael Jacksons Ziele, als King of Pop zu einem Umdenken anzuregen und für mehr Anerkennung von schwarzen Künstlern zu kämpfen.

    Michael Jackson hat oft Gedanken zu Papier gebracht. Jetzt sind Papiere aufgetaucht, in denen er ähnliche Gedanken notierte, wie er im Jahr 2002 öffentlich teilte, als er sich lautstark gegen Rassismus in der Musikindustrie wehrte. (Dies im Laufe des Streits mit Sony Music, die sein Album „Invincible“ sabotierten. Wir hatten seine Rede in Harlem im Juli 2002 hier auf deutsch publiziert: Michael spricht in Harlem 2002)

    In den neu aufgetauchten Notizen bemängelt Michael Jackson, wie die Medien ihren Fokus dauernd auf weisse Rockmusik legen und die schwarzen Musiker nur am Rande beachten.

    „Im Laufe der Geschichte haben Weisse die Seiten der Geschichte immer mit grossen weissen Hoffnungen gebrandmarkt, indem sie Weisse über Schwarze als Adlige stellten, wie Elvis als King of Rock and Roll, Springstein als Boss und die Beatles als die Besten“, schrieb Michael Jackson.

    „Ja, diese Jungs waren gut, aber sie sind keine besseren Sänger oder Tänzer als die Schwarzen.“

    „Der Unterschied besteht darin, dass die Weißen die Presse und die Medien kontrollieren und sie können die Öffentlichkeit glauben machen, was immer sie wollen.“

    „Ich werde dies JETZT mit der Kraft meiner Lieder und meines Tanzes und meiner ‚Looks‘ und der totalen Zurückgezogenheit und der geheimnisvollen Welt verändern. Ich werde als ‚König‘ regieren.“

    „Ich bin nicht voreingenommen, es ist jetzt einfach Zeit für den ERSTEN SCHWARZEN KÖNIG.“

    Elvis Presley sei kein König und Bruce Springsteen werde er zeigen, „wer der Boss ist.“

    „Mein Ziel ist es, so ‚groß‘, so mächtig zu werden. Ein solcher Held zu werden, um Vorurteile zu beenden. Ich werde diese kleinen weißen Kinder dazu bringen, mich zu lieben, indem ich über 200’000’000 Alben verkaufe. Sie sollen zu mir aufschauen. Ich werde die Welt verändern.“

    „Ich will, was fair ist. Ich will, dass alle Rassen sich wie eine einzige lieben.“

     

     

    Quelle: www.geo.tv, The Michael Jackson Archives (FB)

    3 Kommentare zu “„Es ist einfach Zeit für den ersten SCHWARZEN König“

    1. Fabian S.

      Tja und dann kam die weiße, pädophile Rassisten-Elite und alles war aus!

    2. sarah

      krass!

    3. Dave

      Und nun ist noch Trump da…..

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.