• Teaser

  • Video am Fan-Meeting / MJ Night 2019

    25. März 2019

    Am Karfreitag, 19. April 2019, findet das diesjährige Meeting im Restaurant und King of Pop Museum in Steffisburg (BE) statt. Ab 15 Uhr zeigen wir den Film „Michael Jackson: A Case for Innocence“ von Larry Nimmer. Die nächste MJ-Night steigt am 21. September 2019 im „Mundwerk“ in Zürich-Oerlikon.

    Pro7 zeigt am 6. April ab 19.05 „Leaving Neverland: Das Pro7 Spezial“, bevor sie den umstrittenen Film ausstrahlen. SRF wird die Kontroverse in der „Club“-Sendung vom 9. April ab 22.25 Uhr thematisieren. (jackson.ch wurde zwecks Teilnahme kontaktiert.)

    Brad Sundbergs „In The Studio with MJ„-Seminar in Zürich soll Mitte Mai stattfinden.

    Exklusive Szenen aus Neverland;

    Am Fan-Meeting im King of Pop Museum wird wie jedes Jahr mit MJ-Collectors gehandelt und getauscht.

    Der Film „Michael Jackson: A Case for Innocence“ läuft zwischen 15 und 16 Uhr. Darin sind exklusive Filmaufnahmen von Neverland zu sehen und werden der Prozess aus dem Jahr 2005 sowie die neusten Anschuldigungen thematisiert. (in englischer Sprache, ohne Untertitel.)

    Die Auswahl an Speisen ist gross, im Fan-Saal liegt wiederum eine spezielle „King Of Pop“-Menükarte bereit: http://brasserie98.ch

    Weitere Infos unter: Fan-Meeting im King of Pop Museum

    Charity-Aktion;

    MJ-Fan Esther hat uns betreffend einer Charity-Organisation kontaktiert, die ihren Sitz in der Nähe von Bonn hat: (Infos zur dortigen Ausstellung „On The Wall“ hier.)

    Africa Charity und Kultur e.V.

    Die Organisation darf direkt unterstütz werden oder es können ausgediente Hilfsmittel wie Schulsachen und Krankenhilfsmittel mitgebracht werden.

    „Seit 2001 ist unser Verein in Afrika für Schulen und Krankenhäuser tätig, für welche wir unter anderem Medikamente und gebrauchte Krankenbetten beschafften. Außerdem realisierten wir Projekte für Straßen- und Waisenkinder, behinderte Menschen und auch für alleinstehende Mütter.

    Nach 12 Jahren Einsatz hat sich gezeigt, dass Hilfe zur Selbsthilfe ein guter Weg ist und nachhaltig wirkt.

    Nach einer Reise des Vorsitzenden von Africa Charity und Kultur e.V. Masoso Ibanda in den Kongo im Januar 2013 haben wir uns entschieden, auch in Kinshasa aktiv zu werden, denn auch dort ist Hilfe dringend nötig. Insbesondere in den Bereichen Bildung – öffentliche Schulen, Berufsausbildung und Erwachsenenausbildung – , medizinische Versorgung, Ernährung sowie Projekte für Straßen- und Waisenkinder wie auch für behinderte Menschen.“