Links2

Im Shop bestellen:

featurings-bt cover_bad25
cover_calendar2012 cover_bookmaninthemusic
Header2
Oben_Buttions
Oben_Buttions



31.03.2010: Apollo würdigt Michael

Michael Jackson und Aretha Franklin werden in die Apollo Theater's Hall of Fame in New York aufgenommen. Am 14. Juni wird der King of Pop und die Queen of Soul mit dem Apollo Legends Hall Of Fame im historischen Harlem Theater ausgezeichnet. Es ist dessen 75. Geburtstag.

Die Jackson 5 gewannen im August 1967 einen wegweisenden Talentwettbewerb (“Amateur Night”) im Apollo Theater. Ein halbes Jahr später landeten sie mit ihrer allerersten Single “Big Boy” einen regionalen Hit. Die Songs, die Michael und seine Brüder beim Steeltown Label aufnahmen, können hier angehört werden: bei Cede.ch oder bei I-Tunes

Auch nach dem Durchbruch bei Motown stattete Michael dem Apollo Theater einige Besuche ab, die auf Youtube angesehen werden können: 1983: Überraschungsauftritt bei James Brown / 2002: Dangerous, A Night at the Apollo (an dem Abend sang er auch Black or White und Heal The World, leider sind bisher keine Aufnahmen davon aufgetaucht)

Quelle: apollotheater.com, div.

30.03.2010: Herzschläge im Spital

Das Herz von Michael Jackson begann während der Reanimation in der Notaufnahme nochmals schwach und für kurze Zeit zu schlagen. Michael sei zu dem Zeitpunkt aber “schon lange gegangen” gewesen, sagt Oxman. Der Anwalt informierte Dr. Murray im Auftrag von Joseph Jackson, dass sie in 90 Tagen eine Zivilklage gegen ihn einreichen werden. Sie machen ihn für Michaels Tod verantwortlich, da er den Notruf viel zu spät tätigte. Dokumente würden belegen, dass Michael beim Eintreffen des Krankenwagens bereits seit 20 bis 40 Minuten tot war, so Oxman.

Murray ist gegen 75 000 Dollar Kaution auf freiem Fuss. Am 5. April findet eine weitere Anhörung im Strafprozess statt.
Der kürzliche Antrag auf ein Berufsverbot wurde von einem Richter in Los Angeles abgewiesen. Murray würde derzeit in Kalifornien nicht praktizieren und ihm sei Anästhesie untersagt. (Der Doktor begann letzten Herbst wieder in Texas und Nevada zu praktizieren.)

Quelle: CNN

28.03.2010: Demo in Berlin - Justice for Michael!

Am Samstag, 17.April 2010 findet eine große Demo 'Justice For Michael Jackson' in Berlin statt. 13 - 18 Uhr (Alexanderplatz) .

- Wir möchten der Welt zeigen, wie viel uns Michael bedeutet!
- Wir fordern ein Umdenken in den Köpfen der Menschen – Michael soll nicht länger als 'der Freak' abgestempelt werden
- Wir klären über gängige Missverständnisse und Fehlinformationen auf
- Wir fordern einen fairen Prozess

Wichtig: Es soll eine Demo FÜR MICHAEL und nicht gegen Murray sein! Alle Infos vom Verantalter, dem Malibu Fanclub, hier!

 

28.03.2010: Künzler schreibt Buch über Fans

Hanspeter Künzler, Autor der MJ Biografie Black or White hat den Auftrag erhalten, ein weiteres Buch über Michael Jackson und die Geschehnisse nach dessen Tod zu schreiben. Künzler entschied, einen wesentlichen Teil über uns Fans zu verfassen und will uns darin natürlich zu Wort kommen lassen. Also, mach mit!
Hier können die Fragen beantwortet und per Mail an Hanspeter Künzler gesendet werden: Fragen zu Michael Jackson

Wir führten letztes Jahr ein Interview mit Hanspeter Künzler, das hier nachgelesen werden kann.

Von Michael sind 7 Sekunden eines unbekannten Songs aufgetaucht: Can't Get Your Weight Off Of Me

 

28.03.2010: Murray droht Berufsverbot / Bleichungscreme

Der kalifornische Justizminister Jerry Brown will Conrad Murray die Zulassung als Mediziner entziehen und hat einen entsprechenden Gerichtsantrag gestellt. Der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Kardiologe solle zumindest für die Dauer des Prozesses ein Berufsverbot in Kalifornien erhalten. Es mangele ihm bei seiner Berufsausübung an Urteilsvermögen.
Derzeit darf Murray weiter praktizieren, lediglich die Verschreibung von Beruhigungsmitteln sind ihm untersagt.

An die Medien gelangte Polizei-Dokumente offenbarten, dass nach Michaels Tod in dessen Anwesen auch Haut-Aufhellungs- Cremen gefunden wurden. Michael benutzte die “Hydroguinone” und “Benoquin” Tuben in Zusammenhang der Behandlung seiner Pigmentkrankheit Vitiligo.

Quelle: welt.de, AP, yahoo.com, div.

25.03.2010: Michael - Angst im Ghetto

Wesley Snipes offenbarte, dass er einmal Michael Jackson's Hand haltend durch die Strassen von Harlem in New York gelaufen sei. 1987 spielte der damals noch unbekannte Schauspieler mit Michael im von Martin Scorsese gedrehten Bad Video. Der Kurz-Film erzählt die Geschichte eines Jugendlichen aus dem Ghetto (Michael), der es auf eine High-School geschafft hat, dafür aber von seinen Freunden beneidet und verspottet wird und so um deren Respekt kämpfen muss.

“Ich denke, Michael war ein wenig verängstigt in Harlem zu sein”, sagte Wesley Snipes. “Wir sind Hände haltend die Strasse runter gelaufen.” Er habe Michael gesagt, dass er sich sich keine Sorgen machen müsse, da er für ihn da sei. “Leute haben seinen Namen gerufen - einige positiv, einige nicht so positiv... sie haben es über die Strasse gerufen. Und er hörte es... Und er drehte sich zu mir und er sagte, 'hast du Angst?'... Ich reagierte in der Art, 'Nah, Mike, ich bin hier aufgewachsen. Das ist alles gut, hast du Angst?' Und er meinte “Ja, ein wenig”.

Anmerkung: Michael hatte damals noch zu seinem “weiss werden” geschwiegen, was bei einigen Afroamerikanern Missmut hervorrief. (Das ganze passte in die “absichtlich Gerüchte streuen” - Strategie vom damaligen Manager Frank Dileo und MJ, die so ein riesiges Medieninteresse am unfassbaren Phänomen “Michael Jackson” bewirkten) Michael nannte seine Hautkrankheit Vitiligo erst 1993 zum ersten Mal. (Vitiligo wird u.a. auch in seinem Obduktionsbericht genannt)

Die 18 Minuten Version vom Bad-Clip ist nur auf der ”Video Greatest Hits: History” DVD erhältlich.

Quelle: GQ Magazine (US), sawfnews.com, div.

17.03.2010: Auktions-Katalog

In einer Auktion von Julien's Auctions werden am 25. Juni in Las Vegas diverse Gegenstände von Michael Jackson versteigert.
Von den Jackson 5 bis zum neuen Jahrtausend sind Kleider, Handnotizen, Autogramme, Nordahl Gemälde, Verträge und weiteres zusammen gestellt. Darunter auch Möbelstücke, die auf Michaels Wunsch für dessen London Aufenthalt während seinen Konzerten, hergestellt wurde. Hier den Katalog online ansehen.

 

17.03.2010: Schlechte Karten für Murray

Vom Prozess gegen Dr. Conrad Murray gibt es kaum Neuigkeiten (der nächste Prozesstag findet am 5. April statt). Hingegen machen ernst zu nehmende Gerüchte um den Todeszeitpunkt erneut die Runde. So tauchten wieder Berichte auf, nach denen Michael Jackson bereits tot gewesen sei, als die Sanitäter eintrafen. Murray bestand aber darauf, ihn im Krankenhaus erneut zu reanimieren.
Der Arzt soll den Sanitätern verschwiegen haben, dass Michael Propofol im Blut hatte. Noch brisanter: In einer letztjährigen Zeugenaussage von Michaels Mitarbeiter Alberto Alvarez, gab dieser an, dass Murray die Wiederbelebungsversuche unterbrochen habe, um Medikamente aus dem Zimmer verschwinden zu lassen. Einen ausführlichen deutschen Bericht über die neu aufgetauchten Dokumente gibt es auf Welt.de: Neue Vorwürfe gegen MJs Leibarzt.

 

17.03.2010: MJ`s Beitrag für den Addams Family Values Soundtrack

Der Produzent Ty Fyffe (50 Cent, Lloyd Banks, Snoop Dogg, Cam'ron u.a.) bezeichnete sein Treffen mit Michael Jackson auf Neverland als “life-changing experience”. Er wurde damals von Teddy Riley als Nachwuchs-Produzent gefördert.

“Ted arbeitete schwer mit Michael nach dem Erfolg von Dangerous, “ sagt Fyffe. “Er (Teddy Riley) nahm mich und einer seiner Jungs runter zur Neverland. Mike arbeitete an dem 'Addams Family Values' Soundtrack. Es war unglaublich, dass ich zu der Bude ging. Wir waren in seinem Filmtheater.”

Michael war angetan von der Verfilmung der berühmten amerikanischen “Addams Family” (erfahre mehr auf wikipedia) und unterschrieb einen Vertrag in dem festgehalten wurde, dass er einen Song für den Soundtrack schreiben und singen wird. Ausserdem sollte er den Song mit einem Video promoten. Michael stellte das Lied “Is It Scary” zwar fertig, doch als 1993 die Chandler Affäre durch die Medien geisterte, weigerten sich die Soundtrack-Macher, es zu veröffentlichen.” Der Clip dazu wurde nie gedreht. Nachdem Is It Scary auch nicht auf dem History Album landete, veröffentlichte es Michael auf dem Mini-Album Blood On The Dancefloor (> unser Review lesen). Zuvor lief Is It Scary während des Ghosts Filmes, wurde später aber durch Ghosts ersetzt.

Quelle: mtv.com, div.

17.03.2010: Über 60 Songs entdeckt

John Branca spricht von über 60 unveröffentlichten Songs, die John Mc Clain bisher entdeckt hat. Diejenigen, die er bereits gehört hat, bezeichnet Branca als “classic Michael Jackson.” Viele seien Outtakes von alten Album Sessions, das neuste Material sei in den den letzten drei Jahren aufgenommen worden. “Michael hatte die Tendenz zu viel aufzunehmen“, sagt Branca. Michael Jackson habe jeweils 20, 30, 40 Songs für ein Album aufgenommen.

Von diesen Liedern abgesehen, habe der King of Pop noch mehr, leider nur teilweise aufgenommene Songs hinterlassen. Stücke, die er komponierte, aber ohne seiner Stimme darüber.
Unter Berücksichtigung der Special Editions und den Best of Alben, die seit sich Michael mit Sony verstritt, erschienen sind, so wurden im neuen Jahrtausend bereits 18 “unveröffentlichte” Lieder auf den Markt gebracht. Noch mehr landeten illegal im Internet - einige davon hat Branca gegenüber den Medien genannt. Auf unserer Seite Internet Leaks findest du sämtliche im Internet aufgetauchten Songs, die auch tatsächlich echt sind. (z.B. auf Youtube zu finden)

Quelle: AP, div.

16.03.2010: Rekord Deal: zehn Projekte bis 2017!

Das Michael Jackson Estate hat mit Sony einen Mega-Deal abgeschlossen: 200 Millionen US-Dollar, im günstigsten Fall 250, werden den Erben des King of Pops garantiert. Das soll alle bisherigen Aufnahmedeals im Musikgeschäft übertreffen. Sony hat seit Michaels Tod 31 Millionen Alben von ihm verkauft - und wollen auch in Zukunft Rekord-Umsätze mit MJ machen.

Der Vertrag umfasst die Exklusiv-Rechte für zehn Projekte bis 2017. Darin inbegriffen ist das bereits erschienene Doppelalbum This Is It. Im November soll ein neues Album mit bislang unveröffentlichten Songs erscheinen.
Die Veröffentlichung von weiteren nie zuvor erschienenen Tracks könnte auch mit Neuerscheinungen und Neuinterpretationen seiner alten Hits gekoppelt werden. So wird vielleicht auch bald das Re-Release von Off The Wall erscheinen (wurde noch zu Michels Lebzeiten angekündigt, ein Album nach dem Konzept von Thriller 25).
Filmveröffentlichungen, Computerspiele u.a. könnten weitere Bestandteile der zehn Projekte sein.

Während seinem Leben, setzten Michael's Verträge den Standard für die Industie”, sagt John Branca, Co-Administrator vom MJ Estate in einem Statement. “Bei allen objektiven Kriterien, dieses Abkommen mit Sony Music beweist die anhaltende Stärke von Michael's Musik, indem es alle bisherigen Industrie-Bezugsmarken überschreitet.”
Rob Stringer, Chef des Sony-Labels Columbia Epic, lässt verlauten, dass sie bemüht sein werden, das Vermächtnis der Ikone zu schützen. “Und wir sind ausser uns vor Freude, dass wir weitermachen können, in absehbarer Zukunft seine Musik der Welt zu bringen.”

Quelle: news.yahoo.com, AP, LA Times, Wall Street Journal, div.
 

16.03.2010: Chaplin Enkelin erzählt von Michael

Model, Schauspielerin und Autorin Kiera Chaplin, eine Enkelin des berühmten Charlie Chaplin, gab während den Vienna Fashion Awards ein Interview und musste natürlich auch über Michael Jackson reden. Dieser sei im Chaplin Anwesen am Genfersee in Vevey aus und ein gegangen. Einer ihrer Onkel habe mit ihm das Album „Blood on the Dancefloor“ aufgenommen. Kiera Chaplin: „Er ist nie erwachsen geworden. Vielleicht waren ihm Erwachsene deshalb so suspekt und er hat Kinder so geliebt, weil sie ihm vorurteilsfrei begegnet sind.“

Bemerkung unsererseits: Michael hat wohl kaum “ein Album mit ihrem Onkel aufgenommen”, dieser hat wohl aber mit dem Studio in Montreux zu tun, in dem Michael Anfang 1997 den Song Blood On The Dancefloor fertig stelte. Den Track hatte er ursprünglich mit Teddy Riley während den Dangerous-Sessions aufgenommen. Erst Jahre später wählte er ihn als Titeltrack für das Album “Blood On The Dancefloor - History in the mix”. Riley zeigte sich damals in einem Interview verärgert darüber, dass ihn Michael nicht angerufen hatte, um an der Fertigstellung des Songs mitzuarbeiten. Er war der Meinung, dass er Blood On The Danceflor einen aktuelleren Sound hätte verpassen müssen.
cover_smile-sm
Mit Charlie Chaplin wollte Michael Jackson im Dezember 1997 im Videoclip zu Smile auftreten - mit Hilfe von Spezial-Effekten. Ob der Clip je gedreht wurde ist unbekannt - die Single-Veröffentlichung zumindest wurde in letzter Sekunde abgeblasen. Wenige Promo-Exemplare waren bereits im Umlauf - heute zählt die Single zu den seltensten Sammlerstücken des King of Pop. (Achtung: viele Fälschungen im Umlauf!) Klick auf das Bild, um das geplante Cover gross zu sehen.

Chaplin komponierte Smile für folgenden Film: Charlie Chaplin - Modern Times 1936 (Smile)

Im Jahre 1954 wurde er eingesungen: Nate King Cole - Smile. Für das History Album nahm Michael eine eigene Version auf, die er mit David Foster produzierte. Jermaine Jackson sang es an der Abschiedszeremonie. Michael selbst liess es zu Beginn der letzten History Tour Konzerte, in Erinnerung an Prinzessin Diana, ablaufen.

Quelle: die Presse, komplettes Interview erscheint in Print Ausgabe, Black + White Magazine, div.

12.03.2010: Neues MJ Album?

Lenny Kravitz sagte in einem Interview mit “Lopez Tonight”, dass sein Duett mit Michael Jackson “Another Day” in naher Zukunft veröffentlicht werde (kürzlich wurde davon ein Ausschnitt geleakt). Lenny: “Es ist der Lead-Song für eine neue Sache”.

Bald darauf erschien auf contactmusic.com ein Artikel, in dem von einem neuem Michael Jackson Album die Rede ist. Dem ersten mit neuem Material seit Michaels Tod. Das Album werde von dem Song angekündigt, den Michael mit Lenny Kravitz für das Invincible Album aufgenommen habe. Die Meldung sollte aber vorerst mit Vorsicht genossen werden. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Webseite falsche Gerüchte in Umlauf setzt.

Lenny Kravitz wird folgendermassen zitiert: “Es war ein Segen... Ich ging mit “dieser Katze” arbeiten und wir hatten so viel Spass. Wir lachten den ganzen Tag; Er ist ein lustiger, spassiger Kerl, und die Arbeitsmoral war beträchtlich... Wir hatten eine Menge Respekt für einander. Es ist eine schöne Erinnerung”. Zu dem Lied, das sie Anfang des neuen Jahrtausend aufnahmen, sagt er: “Es ist wirklich darüber, wie sein Leben so unglaublich gewesen ist, und, ohne Gott wäre es nicht so.”

Will i am, mit dem Michael in den letzten Jahren seines Lebens vermehrt im Studio war, sagte kürzlich zum “Wall Street Journal”, dass er die Tracks nicht veröffentlichen werde. “Wir schrieben um die sechs Songs”, so Will i am. “Ich denke es ist nicht fair, unfertiges Material zu veröffentlich um Kapital aus seinem Ableben zu schlagen. Es ist nicht richtig. Wir haben es nicht raus gegeben als er gelebt hat, wieso sollten wir es nun veröffentlichen wo er gegangen ist?”

 

12.03.2010: Slash über Black or White

Slash sorgt für Irritation mit seiner Aussage, dass die Black or White Gitarren nicht sein Klangbild seien. “Ich habe darauf nicht gespielt”, sagte er in Toronto anlässlich der kanadischen Musikwochen. Die Gitarren auf Black or White bezeichnete er als “schwul” und dass er so etwas nie spielen würde. Für Michael hingegen hatte er nur lobende Worte übrig. Er erklärte, wie lieblich, bescheiden und inspirierend Michael Jackson gewesen sei.
Slash bei einem seiner Überraschungsauftritte: Dangerous Tour in Tokyo (Video)

Eigenltich alles nur halb so wild. Dem Dangerous Booklet kann man entnehmen, dass der Co-Produzent Bill Bottrell die Gitarren spielt. Slash hingegen spielt (das auf der Single-Version weg geschnittene) Intro. Michael und Bill Bottrell hatten es bereits Jahre zuvor im Jacksons Familienheim Encino aufgenommen. Als sie später für das Dangerous Album im Studio waren, wollte Michael die Aufnahme als Intro für Black or White benutzen und liess es dann von Slash neu einspielen.

Quelle: exclaim.ca, Bill Bottrell, div.

11.03.2010: Bodyguards verteidigen Michael

Die von 2007 bis 2009 für Michael arbeitenden Bodyguards Mike Garcia, Bill Whitfield und Javon BJ Beard gaben für die ABC Sendung “Good Morning America” ein bewegendes Interview, das in mehreren Teilen ausgestrahlt wurde: Hier die erste Sendung (unten können weitere Ausschnitte angesehen werden...) Sie wollen ein Buch veröffentlichen “Zur Verteidigung des Kings”. Dem Interview zufolge, haben sie Michael und seine Kinder wirklich geliebt.

“Wir waren mit der Person Michael Jackson unterwegs, nicht mit dem Entertainer”, sagt Garcia. Jeden Tag hätten sie etwas von ihm gelernt, Michael habe über ein wirklich grosses Wissen verfügt. In Buchläden habe er jeweils nicht nur ein oder zwei Bücher, sondern gleich für vier bis fünftausend Dollar eingekauft. Die meisten der tausenden Bücher, die Michael zu Hause hatte, habe er ihrer Meinung nach auch tatsächlich gelesen. Vor allem Geschichtsbücher habe Michael gekauft. Ihm sei es auch wichtig gewesen, dass seine Kinder viel lesen. Die drei Männer beschreiben Prince, Paris und Blanket als sehr intelligent und dass man mit ihnen Unterhaltungen wie mit 20-Jährigen hätte führen können.

Die drei Männer beschrieben Michael als hervorragenden Vater und dass seine Kinder für ihn alles bedeutet hätten, genauso wie der er alles für seine Kinder bedeutete. Sie verrieten ausserdem, dass Michael mindestens zwei Liebhaberinnen gehabt habe. Doch es habe auch dunkle Seiten in Michaels Leben gegeben. So erzählen sie von überzogenen Kreditkarten und diversen Gerichtsverfahren, oft von Anwaltsfirmen, die Geld von Michael wollten. Michaels Finanzen seien miserabel gemanagt worden, dem King of Pop selbst gaben sie keine Schuld für die finanziellen Probleme.

Hier zwei englische Artikel mit Interviewauszügen: Michael Jackson's Secretive LifeWe were asked to leave Hotels
 

11.03.2010: TV-Sendung / Party Basel

Morgen Abend, Freitag den 12. März 2010, wird von RTL die Sendung 100% Michael Jackson ausgestrahlt. Von 22.30 Uhr bis 23.30 Uhr. Die Sendung wird voraussichtlich einige seltene Award und Making of Aufnahmen Zeigen und mit Interviews von Musikerkollegen und Freunden gepickt sein. (und wir hoffen doch, nicht auch mit geldsüchtigen Journalisten und Möchtegern “Psychologen”)

In Basel steigt an diesem Freitag ab 22 Uhr die Michael Jackson Remember Night in der Bar Rouge, mit MJ Tänzer AJ Lanz und 100 Prozent MJ Musik auf dem 30. Stock.

 

11.03.2010: Oscar-Würdigung und Preis für humanitäre Verdienste

Randy und Rebbie Jackson haben einen “Angel Award” für Michael entgegen genommen, der ihnen am “Children Uniting Nations Oscar Celebration” in Beverly Hills verliehen wurde.

Bei der Oscar Verleihung, der berühmtesten Preisverleihung im Filmgeschäft, wurde auch Michael Jackson für seine schauspielerischen Tätigkeiten gewürdigt. (wohl vor allem wegen seiner Rolle in The Wiz und seinen bahnbrechenden Kurzfilmen.) Jedes Jahr wird ein Video ausgestrahlt, in dem die verstorbenen Filmpersönlichkeiten gewürdigt werden. Dieses Jahr wurde auch Michael gezeigt, das *In Memoriam” Video lief während James Taylor “In My Live” sang.
 

06.03.2010: Echo-Tribute

Wer die deutsche Echo-Award-Verleihung verpasst hat, kann hier das Heal The World und Smooth Criminal Tribute anschauen. Der King of Pop wurde “für seine Verdienste um die Popmusik und seine Jahrzehntelangen Erfolge” in die “Echo Hall of Fame” aufgenommen.

05.03.2010: Spanische WATW-Version: Somos El Mundo

Der Videoclip der spanischen We Are The World Version - Somos El Mundo - ist online, klick auf den Link. Wie das amerikanische Vorbild, wird auch mit dieser Version Geld für Haiti gesammelt.
 

04.03.2010: Michael liebte seine Fans

“I love you, i love you more!”, der Satz ist schon fast ein Markenzeichen von Michael Jackson. Wie ehrlich die Worte zumindest gegenüber uns Fans gemeint waren, wird nun in einem neuen Buch eindrücklich dargelegt: “It's all about L.O.V.E: Michael Jackson stories you were never meant to read”.

Vier Frauen haben mit unserem Partner MJSN.org Erlebnisse von Fans zusammengetragen, die diese nun zum ersten Mal mit der Öffentlichkeit teilen. Ob ein persönliches Treffen vor einem Konzert, während einem Clip Dreh, im Hotelzimmer oder ein Telefonat. Das Buch zeigt nicht nur, wie wichtig die Fans für Michael waren, sondern auch, wie die Fans von ihm inspiriert wurden und wie sie Michaels Auftritte und Events erlebt haben. Neben Gedichten sind private MJ Fotos in dem 400-seitigen Taschenbuch, das wir jedem empfehlen, insbesondere denjenigen, die Michaels besten Zeiten verpasst haben.

Ein Teil des Erlöses des Buches wird an Make-a-Wish International gespendet, eine Stiftung die auch Michael unterstützt hat.

Hier kann das Buch auf Amazon.de bestellt werden!
 

04.03.2010: This Is It auf Platz 1

In der Schweizer (Film-) DVD Hitparade ist This Is It auf dem ersten Platz eingestiegen! Auch in der Blu-Ray Hitparade landete This Is It auf Anhieb ganz oben.

Quelle: hitparade.ch

03.03.2010: Sony/ATV und Michael an der Spitze!

Sony/ATV Music Publishing hat in der aktuellsten Billboard Rangliste den ersten Platz erklommen bezüglich US-Marktanteil der letzten Dekade 2009. Die Firma hat drei der zehn Top Songschreiber und Produzenten. 35 der 100 populärsten Songs in den US-Radios gehören zum riesigen Songkatalog. Darunter solche von Taylor Swift, Red One and Colbie Cailla.
Der Vorsitzende von Sony/ATV, Martin Bandier sagte, dass dies ein grossartiger Erfolg sei, da sie unter den vier Major-Katalogen bei weitem der kleinste seien. Erst noch vor drei Jahren seien sie auf dem 5. Platz gewesen.

Sony/ATV wurde 1995 von Michael Jackson und Sony als Gemeinschaftsunternehmen gegründet. Der King of Pop liess damals verlauten: “Der Zusammenschluss von ATV mit Sony fundiert unsere Engagement, eines der grössten Musik- Verlagsuntenehmen der Welt zu schaffen. Wir haben daran über ein Jahr gearbeitet, und jetzt, mit uns zwei zusammen, ist der Himmel unsere einzige Grenze.”

Das Unternehmen besitzt oder administriert über 750 000 Urheberrechte von Musikern wie The Beatles, Bob Dylan, Fall Out Boy, Joni Mitchell, Willie Nelson, Kraftwerk, Shakira, Akon, Wyclef Jean usw.
Michael`s eigene Hits sind nicht in diesem Katalog, sondern waren schon immer in seinem alleinigen Besitz.

RIAA krönte Michael Jackson zum
erfolgreichsten männlichen solo Künstler des Jahrzehnts. (2000 bis 2009). Ausschlaggebende sind die US Gold und Platinum Auszeichungen. Bei den Frauen machte Beyonce das Rennen und bei den Gruppen The Eagles.

Quelle: RIAA; Sony/ATV, Billboard, Ebony, div.

03.03.2010: Feige Behauptungen

Die Gitarristin mit der Mega-Frisur, Jennifer Batten, widerlegte Behauptungen von Rocker Gene Simmons. Er sagte in einem Interview, dass ein Musikerkollege eine Jackson Tour verlassen habe, nachdem dieser sah, wie Buben aus Michaels Hotelzimmer kamen. Jennifer Batten sagt, dass nie ein Musiker die Band verlassen habe: “Nummer eins, da ist keine Wahrheit daran. Nummer zwei, ich würde vermuten, dass es jemand war, der gefeuert wurde. Jemand, dem es peinlich war, dass sie gefeuert wurden und so erfanden sie eine Geschichte.” Die Geschichte könne gar nicht stimmen, da Michael nie einen Musiker während einer Tournee gefeuert habe. Nur zwei Musikern sei je gekündigt worden, jedoch beiden noch während den Proben, bevor das erste Konzert stattfand. Jennifer Batten war bei der Bad-, Dangerous- und History-Tour dabei.

Quelle: Charles Thomson Interview, div.

03.03.2010: Veröffentlichung der Obduktion / Fake-Dokumente

Obwohl wir die Veröffentlichung des Obduktions-Berichtes verurteilen, möchten wir doch auch darauf hinweisen, dass er einige Fakten hervorgebracht hat, die bisher ausserhalb der Fan Szene nur wenige glaubten.

Darin wird mehrmals erwähnt, dass Michael an der Hautkrankheit Vitiligo litt. Auch wurde nun schwarz auf weiss (indirekt) bestätigt, dass Chandler im Skandal 1993 gelogen hatte. (er machte eine Aussage, MJ sei beschnitten). Wegen dieser Behauptung musste Michael erniedrigende Untersuchungen über sich ergehen lassen und sich sogar nackt fotografieren lassen. Er nahm später in dieser Message Stellung dazu.

Geldgierige Erwachsene und die Medien haben Michaels Würde aufs tiefste verletzt und während den letzten 15 Jahren seines Leben kaum Erbarmen gezeigt. Die meisten Medien versuchen leider, sich mit spektakulären Meldungen gut zu verkaufen, insbesondere bei Celebrity-Geschichten sind sie nur bedingt an der Wahrheit interessiert.

So ist es auch nicht ganz richtig, dass Michaels Körper mit Narben übersät war. Tatsächlich wurden ein paar, meist kleine Narben (vom Kopf bis zu den Füssen) gefunden, einige sind auf Unfälle zurück zu führen. Die erschreckend vielen Medikamente, die in Michaels Körper nachgewiesen und bei ihm zu Hause gefunden wurden, waren von mehr als drei verschiedenen Ärzten verschrieben. Jermaine und Joseph Jackson wiesen folgerichtig in Interviews darauf hin, dass nicht nur gegen Murray geklagt werden müsse, und forderten erneut, dass alle Ärzte zur Rechenschaft gezogen werden (die unverantwortungsvoll und geldgierig Medikamente an Michael aushändigten, Anm.).

Der Jacksons Anwalt Brian Oxmann liess verlauten, dass das Foto vom leblosen Michael,
definitiv eine Fälschung sei. Angeblich wurde es mit einem Bild der History Tour gefälscht, das Michael auf dem Boden liegend mit geschlossenen Augen zeigt. In diesem Youtube Clip über Oxmann`s Rede wird das Original Foto gezeigt. CNN meldete, dass auch die Tonaufzeichnung vom Notruf Murray`s gefälscht seien. Sie beriefen sich auf das Los Angeles Fire Department.

Quelle: sawfnews.com, Obduktionsbericht, TMZ, CNN, div.
 

captain-eo03.03.2010: Captain EO ist zurück

Der Michael Jackson 3D-Film Captain EO ist im Disneyland in Kalifornien zurück auf der Leinwand. 500 Personen kamen an die Erstaufführung des Mitte der 80er Jahre gedrehten Spektakel.
Hier ein Video und ein Bericht davon. Der Film wurde wegen seines überwältigenden Erfolges im letzten Disneypark erst 1997 aus dem Programm genommen!

Quelle: MJJ Board, div.

01.03.2010: 3. MJ Remember Night in Basel

In Basel steigt übernächsten Freitag die dritte Michael Jackson Remember Night in der Bar Rouge! Dieses Mal mit einem Special Act: AJ, besser bekannt als Rekrut Lanz, der sein können präsentieren und ein Hauch von Michael Jackson`s Tanzeinlagen in die Bar Rouge bringenwird . (Hier sein Auftritt auf unserer Party) Ebenfalls wird DJ Mozart auf dem MJ-Floor (30Stock) 100% die Musik vom King of Pop auf die Plattenteller bringen.

Wann: Freitag, 12. März 2010, ab 22:00
Wo. Bar Rouge, ab 22 Uhr
 

23.02.2010: DJ Bobo: "MJ war mein Idol"

DJ Bobo hat sich in einem Interview der neuen "CoopZeitung" zu Michael Jackson geäussert: "Auf dem musikalischen Sektor war MJ mein Idol... ich wollte tanzen können wie er."

Wir erinnern uns: 1996 durfte DJ Bobo beim Auftaktkonzert der "HIStory"-Europatournee als Vorgruppe vor 140'000 Zuschauern auftreten. Tage darauf beschwerte sich Bobo über die Boulevard-Zeitung "Blick", dass er auf einem Teppich tanzen musste und er dies unmöglich fand.
 

23.02.2010: THIS IS IT: Gewinner

Die Gewinner der letzten jackson.ch-Verlosung - This is it DVD/Blue-ray" - stehen fest:

Dora F. aus Schlieren, Nadja G. aus Sennwald und Andreas B. aus Kirchlindach haben je eine Special Edition DVD gewonnen. Carolina M. aus Winterthur, Christoph S. aus Merinisberg und Daniel P. aus Au haben die Blue-ray gewonnen.
Viel Vergnügen wünscht das jackson.ch-Team.

18.02.2010: THIS IS IT Verlosung

Wir verlosen 3 THIS IS IT Special Edition DVD's und 3 Blue-ray's. Mehr auf unserer Startseite.
 

13.02.2010: "We are the World" für Haiti mit MJ

Die Neuauflage von "We are the World" ist fertig und der Videoclip seit wenigen Stunden auf www.world25.org zu sehen. Top-Stars wie Lionel Richie, Janet Jackson, Pink, Celine Dion, Wyclef Jean, Kayne West und viele andere haben an dem Charity-Projekt mitgemacht.
 

08.02.2010: Murray plädiert auf "nicht schuldig"

Michaels früherer Leibarzt steht seit Montagabend wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht. Jacksons Familie fordert eine harte Bestrafung.

Die Staatsanwaltschaft wollte weder den Namen des Arztes noch den genauen Tatvorwurf nennen. Murrays Anwälte erklärten, sie gingen vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung aus.

Seit sich die Hinweise auf eine Anklageerhebung gegen den Arzt in der vergangenen Woche verdichteten, ging es vor allem um die Frage, ob es Murray ermöglicht wird, sich der Justiz selbst zu stellen, oder ob er von der Polizei verhaftet und in Handschellen vorgeführt wird. Seine Anwälte wollten es Murray ersparen, vor einem Millionenpublikum - einschliesslich potenzieller Geschworener für den Prozess - in Handschellen aufzutreten. Einige hartnäckige Jackson-Fans wollten aber genau dies erreichen und hatten in einer Telefonaktion die Polizei in Los Angeles mit der Forderung bestürmt, Murray Handschellen anzulegen. Für den Fall, dass sich der Arzt freiwillig den Behörden stellen dürfte, hatten sie Proteste vor dem Gericht in Flughafennähe angekündigt.

Quelle: tagi.ch/sda

08.02.2010: MJ-Einlage bei "Giacobbo/Müller"

MJ Imitator, Fan und Rekrut Patrick Lanz hatte gestern bei der Satire-Sendung "Giacobbo/Müller" auf SF 1 einen kurzen Auftritt. Siehe selbst.
Patrick tanzte bereits an der jackson.ch-Party zu Michaels 50. Geburtstag am 30.08.08.

Wir haben die Spam Schwierigkeiten im Forum gelöst. Schau vorbei: www.jackson.ch/forum

 

05.02.2010: Paris und Prince nehmen Grammy entgegen

Bei der disjährigen Grammy Awards haben Paris und Prince für hren Daddy einen Ehren-Grammy entgegen genommen. Auf Youtube könnt ihr euch den Auftritt der beiden und den 3T's ansehen. Erkennt ihr auch Michael wenn Prince spricht?

 

05.02.2010: Gewinner Verlosung Fotobuch

Die Gewinner der letzten jackson.ch-Verlosung - "Fotografien 1974-1983" - stehen fest: Martin S. aus Kaltacker und Nicole C. aus Kaisten. Herzliche Gratulation!
 


oe-mj-sm28.01.2010:
Artikel “Auf Reisen mit Michael”

Dass Michael Jackson Europa von der Schiene aus entdecken wollte, bescherte Hans Muntwyler einen unvergesslichen Job: Der Schweizer war für Michael's Wohl zuständig. Jackson.ch hat mit ihm über seine Erlebnisse gesprochen. Entdecke ein exklusives Video vom Innern des “Michael-Zuges” und eine noch nie zuvor publizierte Zeichnung vom King of Pop! Hier: Auf Reisen mit Michael Jackson

 

28.01.2010: MJ-Ausstellung bis Ende Februar offen

Die Londoner Ausstellung mit persönlichen Gegenständen von Michael Jackson ist aufgrund der grossen Nachfrage noch bis Ende Februar offen. Hier sind alle Infos, Bilder, und können Tickets gekauft werden: michaeljacksonexhibition.co.uk/
(Es handelt sich um einen Teil der Anfang 2009 in letzte Minute geplatzten Neverland Versteigerung von Juliens Auction)

Notiz am Rande: bis Ende Februar übernimmt Tom die Betreuung der jackson.ch News.
 

28.01.2010: Tanzende Häftlinge und Rekord-Umsätze

Travis Payne, zuletzt mit Michael an den This Is It Konzerten gearbeitet, ging für einige Tage in ein Hochsicherheitsgefängnis in den Philippinen, um mit 1200 Häftlingen die Choreografie zu The Drill/They Don`t Care About Us zu üben. Das eindrückliche Video wurde innert kürzester Zeit hunderttauende Male abgerufen Es handelt sich um die gleiche Haftanstalt, in der die Insassen vor einigen Jahren mit ihrem Thriller Tanz weltweit Aufmerksamkeit erhielten. Die Gefängnisverantwortlichen führten das Tanzen ein, um Spannungen zwischen den Häftlingen abzubauen und ihre Chancen auf eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu fördern.

In Japan, wo This Is It ebenfalls bereits erschien, wurde gemäss dem Ermittlungsdienst Oricon ein Rekord gebrochen: Die DVD und Blu-ray brachten bereits am ersten Verkaufstag 18 Millionen Dollar ein.
Ein anonymer Autogramm-Sammler hat für 70 000 Dollar den Trauschein von Michael Jackson und Lisa Marie Presley ersteigert. Das Paar gab sich im Mai 1994 das Ja-Wort in der Dominikanischen Republik.

Quelle: focus.de, variety.com, contactmusic.om

24.01.2010: 3D Clip bei den Grammys

Für die vorjährige Grammy Verleihung war Ken Ehrlich, ein Co-Produzent der Veranstaltung, mit Michael Jackson im Gespräch für einen Thriller 25 Auftritt. “Er war einfach nicht bereit dazu”, sagt Ehrlich. Wann immer sie eine Show mit Michael machen wollten, habe er als erstes gesagt, “wie können wir etwas tun, das wir noch nie zuvor getan haben?”
Bei den diesjährigen 52. Gramm Awards wird zum ersten Mal während einer Award-Show ein 3D Clip gezeigt. Die Zuschauer können vorgängig gratis 3D “Grammy” Brillen erwerben und diese dann während der Show aufsetzen, während die TV-Zuschauer den Clip nur im normalen Format sehen. Michael Jackson`s neue Earth Song Clip wird während einer Performance von Usher, Celine Dion, Carrie Underwood, Jennifer Hudson und Smokey Robinson gezeigt.

Ehrlich war in der Nacht vor Michaels Tod mit ihm zusammen - an diesem Abend sah er zum ersten Mal den 3D Clip zu Earth Song. Michael sei zu Tränen gerührt gewesen. “Danach sagte er zu mir, dass dieser Song und dieser Teil des Konzertes wichtiger sei als alles andere in der Show”, sagt Ken Ehrlich. “Es geht ums Infrage stellen, was unserer Werte sind.” Aus den Augen eines Mädchens sind unglaubliche Bilder der Schönheit der Natur zu sehen. Sie schläft ein und als sie wieder aufwacht, ist sie Zeuge der Zerstörung der Natur. Sequenzen des fünfminütigen Videos wurden im This Is It Kinofilm gezeigt.

Pro 7 überträgt die Grammy Awards 2010 live in der Nacht vom Sonntag, 31.1 auf den 1.2 von 02:00 bis 05:25 Uhr!

Quelle: yahoo.com

book-fotografien-4-smnbook-fotografien-3-smn24.01.2010: Magische Fotografien

Wir haben bereits das mit viel Liebe und Respekt gegenüber Michael zusammen gestellte Buch vorgestellt. Nun zeigen wir einige Bilder aus “Michael Jackson Fotografien 1974 - 1983”:

Wirf einen Blick in das Buch!

Jackson.ch Members können derzeit zwei Bücher gewinnen. (siehe Mailbox)

Für Kunst-Begeisterte könnte folgendes Bild von Interesse sein: Der Pop Art Künstler Heiner Meyer liess Marilyn Monroe und Michael Jackson per Siebdruck verschmelzen. Das kontroverse Werk kann in diesem PDF angeschaut werden!

 

24.01.2010: Nachlass Forderungen / MJ wollte Film Label

Michaels Nachlassverwalter wollen weitere, junge und talentierte Leute für die Verwaltung von Michaels Business einstellen, um eine der profitabelsten Kompanien in der Musikindustrie zu werden. Gemäss TMZ reichten John Branca und John McClain vor Gericht einen Antrag ein, um zukünftig 10% von allem Profit zu verdienen. Ihr Anwalt Weitzman erklärte, dass andere Nachlässe von berühmten Musikern 15 bis 25 Prozent des Profites an die Verwalter zahle.

Stabler & Associates ist eines der Unternhmen, die noch Geld fordern wegen ausstehenden Zahlungen von Michael Jackson. Sie wurden um das Jahr 2004 von Michaels Bruder und seinem damaligen Haupt Manager, Randy Jackson angeheuert und kümmerten sich um Michaels Business, insbesondere um ein riesiges Darlehen von der Bank of America und die wegen des Kindsbelästigungsprozess entstandenen Kosten. Michael schulde der Firma über 275 000 Dollar (inklusive 82 000 Strafe wegen verspäteter Zahlung).
Michaels Vater Joe soll nach dem Willen der Nachlassverwalter die geforderte monatliche Unterstützung von 15 000 Dollar definitiv nicht erhalten, da er das Geld nur für verschwenderische Zwecke benutze. Michael habe ihn schliesslich in seinem letzten Willen nicht als Begünstigter aufgeführt und Joe habe nicht beweisen können, bisher finanziell von Michael abhängig gewesen zu sein.

Eine Unterhaltungsfirma fordert 285 000 Dollar. The Machine Managament behauptet, Michael habe die Firma angestellt, um kommerzielle Beziehungen in der Animationswelt zu schaffen. Michael wollte ein Label um Film Projekte zu verwirklichen. Ebenso wünschte er Hilfe in der Schaffung einer “Michael Jackson Global Warning Awareness Initiative” und eines Michael Jackson Filmfestivals im Sultanat von Oman. Howard Weitzman, der Anwalt vom Nachlass ist von der Klage im Bild, wisse aber noch nicht, wie gerechtfertigt sie sei.

Quelle: TMZ.com

22.01.2010: The Jacksons A Family Dynasty

Die ersten zwei Episoden der Jacksons Reality Sendungen anlässlich des 40. Geburtstag der Jackson 5, sind auf youtube: The Jackson's A Family Dynasty. In den Szenen treten auch Janet Jackson und Tito`s Neffen, die 3T auf. Die drei Jackson Sprösslinge feierten Mitte 90er Jahre einige internationale Achtungserfolge - Michael hatte sie bei seinem Label MJJ Music unter Vertrag, produzierte einige Songs und sang auf Why und I Need You mit (siehe Featurings, 1995).

 

20.01.2010: MJ Opus für Haiti / We Are The World 25th

Während Larry King`s “Haiti: How You Can Help” TV Show brachte Paula Abdul den 12 kg schweren Michael Jackson Opus mit. Das von ihr und weiteren Künstlern signierte Buch kann nun zugunsten UNICEF und American Red Cross ersteigert werden. Aktuelles Gebot: 19 000 Dollar.
MJ Fan Sophia hat ein Video mit Bildern aus Haiti zu What More Can I Give erstellt. Der Song konnte leider nicht an den Erfolg von We Are The World anknüpfen, da sich Michael und Sony lange nicht für ein Release einigen konnten. (So veröffentlichte Michael den Song schlussendlich nur als Download auf einer extra dafür eingerichteten Webseite)

Genau 25 Jahre nachdem
We Are The World aufgenommen wurde, soll nun gemäss Roger Friedmann eine Neuaufnahme für die Haiti Opfer gemacht werden. Lionel Richie und Quincy Jones wollen wieder das Grammy Wochenende nutzen und luden für den 1. Februar Stars wie Usher, Natalie Cole und John Legend ein.
Bei den Grammy Awards wird das
3D Video von Earth Song während einer Performance von Carrie Underwood, Celine Dion, Usher, Jennifer Hudson and Smokey Robinson gezeigt. Michael liess es für seine This Is It Konzerte produzieren.

Wer den offiziellen Michael Jackson Opus noch nicht hat: Amazon bietet das edle Werk derzeit für einen unschlagbaren Preis von “nur” 190 Euro an : Hier kann er bestellt werden. Auf der offiziellen Seite findest du mehr Infos zum Werk.

Quelle: div, showbiz411.com, ABC News

17.01.2010: Wiesner: “Paris fühlt sich verlassen und allein”

Dieter Wiesner aus Frankfurt, der während der History Tour den Mystery Energydrink als offizielles MJ Produkt vertrieb, sich nach der Jahrtausendwende eine Weile lang um Michaels Merchandising Produkte kümmerte und um das Jahr 2003 kurzzeitig sogar Michaels Haupt-Manager war, gab der Zeitschrift “Das Neue” ein Interview, in dem er auch über Michaels Kinder sprach: "Sie sind noch nicht über den schrecklichen Verlust hinweg. Sie werden psychologisch betreut." Bis heute haben die Kinder Schwierigkeiten, sich in ihrer neuen Umgebung bei Oma Katherine Jackson (79) in Los Angeles zurechtzufinden, so Wiesner. Und weiter: "Ja, es ist ein Leben, das für sie fremd ist." Er weiß auch, dass sie sehr unter der neuen Situation leiden: "Prince war früher ein lebenslustiges Kind, heute ist er sehr zurückgezogen und still. Paris fühlt sich verlassen und allein, aber sie redet nicht über die Situation. Die beiden sind sehr angeschlagen, während der Kleinste das alles noch gar nicht versteht." Der vollständige Artikel erscheint in der Ausgabe DAS NEUE 03/10.

Quelle: presseportal.de, div.

17.01.2010: So wollte Michael in London wohnen

700`000 Dollar leistete sich Michael für Möbel, welche die italienischen Designer von Colombostile nach seinen Wünschen anfertigten. Bald sollen die Prachtstücke versteigert werden. Michael wollte sie in sein gemietetes Haus, in dem er während den This Is It Konzerten gewohnt hätte, liefern lassen. Hier kannst du Fotos anschauen!

VH1 hat sich die Rechte gesichert um am 19. Januar die Weltpremiere von “Michael Jackson's They Don't Really Care About Us Musik Video” auszustrahlen (vermutlich die Live Performance aus dem TII Film). Am 23. Januar zeigen sie das 30 minütige “All Access: Making 'Michael Jackson's This Is It." In den USA erscheint This Is It bereits Ende Januar, hier können wir die DVD oder Blu-ray erst Ende Februar kaufen.

Quelle: 411mania.com, tmz.com, vh1.com

14.01.2010: neue TII Videos

Sony Pictures hat als Vorgeschmack auf die This Is It Veröffentlichung neue Clips auf Youtube veröffentlicht:
Hier kannst du alle 7 Clips anschauen! Und hier die This Is It DVD oder Blu-ray vorbestellen

 

14.01.2010: Preis für soziales Engagement

Michael wird an der Dresdner Semperoper mit einem Charity-Orden ausgezeichnet. Damit soll der verstorbene King of Pop für sein soziales Engagement geehrt werden. Ballchef Hans-Joachim Frey sagte: “Michael Jackson hat 39 Stiftungen und Charityprojekte unterstützt, seine eigene Stiftung gegründet und in der Summe mehr als 300 Millionen US-Dollar gespendet.” Die Auszeichnung wird La Toya Jackson übergeben, die über ihren Manager Sesselberg ausrichten liess: „Ich freue mich sehr, dass diesmal nicht Michaels Musik, sondern seine weniger bekannte soziale Seite im Mittelpunkt steht.“ 
Der Opernball wird am Freitag ab 21 Uhr vom MDR live übertragen.

Wenn du für die Krisen-Bewältigung nach dem verheerenden
Erdbeben in Haiti spenden möchtest, kannst du dies online bei der Glückskette machen oder auf das Postkonto 10-15000-6, Glückskette, 1211 Genf.

Quelle: lieblingsstars.com, Firstnews, Sächsische Zeitung, glueckskette.ch
 

13.01.2010: “MJ war ein unglaublicher Schauspieler”

Der Filmregisseur Allen Hughes erzählte MTV News, dass er Michael Jackson gerne als Schauspieler in einem seiner Filme gehabt hätte: “Das mag seltsam klingen, aber Michael Jackson war ein unglaublicher Schauspieler und niemand weiss das.”
Hughes schwärmte von Michaels Rolle als Vogeschscheuche in The Wiz, seiner Leistung in Captain Eo oder dem Vorspann vom Bad-Clip, in dem Michael mit dem damals noch kaum bekannten Wesley Snipes spielte. Michael träumte seit langem von einer Karriere in Hollywood (v.a. seit Ende der 90er Jahre erzählte er öfters davon in Interviews), wieso Michael das nicht mehr verwirklichen konnte: “Er wurde zu sonderbar und freakig”, meint Allen Hughes, räumte aber ein, dass er den King of Pop nie persönlich getroffen habe.

Hier haben wir alle offiziellen DVDs von Michael aufgelistet. Die lange Version von Bad ist nur auf History I zu finden!

Quelle: moviesblog.mtv.com

13.01.2010: Rauch um nichts - Todesumstände weiterhin unklar

Wieder einmal verbreiten sich unkorrekte News in den Medien über vermeintlich neue Details um die Todesumstände Michaels. In Wahrheit gab es bereits Ende August Berichte, dass die Polizei in der Sterbeurkunde Totschlag (“homicide”) und eine Propofol-Vergiftung infolge “intravenöse Injektion durch eine Dritte Person” eingetragen habe. (vergleiche News vom 24.08, 29.08 und 02.09 09.) Es scheint aber, dass die Öffentlichkeit bald mehr erfahren wird...
 

13.01.2010: Michaels Faszination von Tieren

Derzeit wird über die mysteriösen Todesumstände von Michaels Giraffen gerätselt, die 2006 von der Neverland Ranch ins Banjoko Wildlife Preserve in Page, Arizona gebracht wurden und nun gestorben sind. TMZ schreibt in diesem Bericht darüber.

news-smamMichael liebte Tiere seit seiner Kindheit. Während dem Mega-Erfolg von Thriller liess Michael sein Elternhaus Encino bis auf die Grundmauern niederreissen und neu bauen. Auf dem Grundstück hielt er fortan neben den Hunden und Katzen weitere Tiere wie den Papagei Rikki, die Schlange Muscles, das Lama Louie oder das Schaf Mr. Tibbs.
(klick auf die Links um Videos von Michael mit dem entsprechenden Tier zu sehen!)
Sein Affe Bubbles wurde weltberühmt. Legendär ist das Video, in dem Michael ihn aus einer Tasse trinken lässt. Als Michael die Neverland Ranch kaufte, liess er natürlich auch dort einen grossen Zoo einrichten.

Quelle: TMZ, div, MJJ Productions/Triumph Int.

13.01.2010: “Dance Like Michael Jackson”

Choreograph Lavelle Smith Jr., mit dem Michael seit der Bad Tournee arbeitete, präsentiert in England eine BBC Fernsehsendung: “Dance Like Michael Jackson”. Auch Jermaine Jackson wird mitmachen - weltweit werden die besten Tänzer gesucht. Im Learn The Outlook Video zeigt Smith einen von Michaels Lieblingstänzen vor. Unter dem angegebenen Link kannst du Fotos oder Videos von dir einsenden...

Auf der Spezialseite gibt es ganz unten ein Audio-Interview mit Lavelle Smith, in dem er über die This Is It Proben spricht und was es Michaels Kinder bedeutete, ihren Vater auftreten zu sehen. Er erzählt auch, wie ihn und Michael alte Hollywood Filme und Strassentänzer in Kalifornien inspiriert haben.

Quelle: BBC

12.01.2010: Spionage-Angriff - Urteil revidiert / Meserau eröffnet gratis Anwaltbüro

Ein kalifornisches Berufungsgericht hat ein Urteil gegen die Flugfirma Xtra Jet aufgehoben. Michael Jackson mietete eines ihrer Flugzeuge, als er sich 2003 der Polizei in Santa Barbara stellte. Im Flugzeug war eine Kamera versteckt, in der Hoffnung auf brisante Aufnahmen von den Gesprächen Michaels und seinem damaligen Anwalt Mark Geragos.

Nach Gerago`s Klage gegen das Flugunternehmen und dessen Besitzer wurde ihm und Jackson 20 Millionen Dollar Schadenersatz zugesprochen. Das Berufungsgericht befand jetzt, dass ihnen mit den Aufnahmen keinen Schaden zugefügt wurde (das Band gelangte nie an die Medien, wurde aber zum Kauf angeboten, Anm.) und stellte Mark Geragos vor die Wahl: Entweder kann er 750 000 Dollar fordern, oder muss den Fall nochmals vor Gericht bringen.

Geragos verteidigte Michael zu Beginn der Vorwürfe, da Michaels Wunsch-Anwalt Thomas Meserau noch mit einem anderen Fall beschäftigt war. 2004 ersetzte Meserau Geragos. Auf seiner Webseite schrieb Meserau einen Bericht über die turbulente Zeit als Michaels Verteidiger und darüber, dass er ständig von konkurrierenden Anwälten aus dem Weg geräumt werden wollte: Defending Michael (Wohl eines der grössten Probleme Michael Jacksons in den letzten beiden Jahrzehnte seiner Karriere: Jeder wollte für Michael arbeiten, profitieren, oder gar Geld unrechtsmässig in die eigenen Taschen schaufeln. Die Konkurrenten buhlten um Michael, versuchten ihn mit Ratschlägen für sich zu gewinnen und schreckten oft auch nicht davor zurück, ihm Lügen über die aktuelle für ihn Arbeitenden zu erzählen. Michael war zunehmend überfordert. Wem konnte er trauen? Welche Ratschläge sollte er befolgen? Wen musste er tatsächlich feuern?)

Der sozial engagierte Anwalt Thomas Meserau hat am Samstag die Mesereau Free Legal Clinic eröffnet, die der ärmeren Bevölkerungsschicht in den USA gratis Rechtshilfe anbietet.

Quelle: div., TMZ.com, Pearl Jr

08.01.2010: Polizei-Untersuchungen endlich abgeschlossen?

Es scheint, dass die Untersuchungen um Michaels Tod endlich abgeschlossen sind. Das Los Angeles Poice Departement will die Ergebnisse in den nächsten Wochen der Staatsanwaltschaft übergeben. TMZ behauptete heute, dies aus verlässlicher Quelle erfahren zu haben. Sie schreiben auch, dass noch nicht sicher sei, ob Michaels Leibarzt Dr. Murray bestraft wird. Er habe sich gundsätzlich nicht strafbar gemacht, indem er Michael Propofol injizierte, der Fall sei sehr kompliziert. Falls eine Anklage gegen Murray erhoben wird, dann am wahrscheinlichsten wegen fahrlässigem Totschlag. Dazu müsste ihm grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen worden sein.
 

07.01.2010: Red One will neue MJ Songs veröffentlichen

Die Schwedische Zeitung “Aftonbladet” hat ein Interview mit Produzent Red One gedruckt, in dem der ankündigte, dass er die Songs, an denen er und Michael vor seinem Tod gearbeitet hatten, veröffentlichen möchte um Geld für einen guten Zweck zu sammeln.
“Ich habe die Lieder. Aber ich möchte sie nicht veröffentlichen und das Geld für mich nehmen. Ich warte auf eine Gelegenheit um den Armen helfen zu können” Er habe das Gespräch mit den Anwälten von Michaels Nachlass aufgenommen. “Wir hielten nur fest, dass ich die Songs habe und wir später zusammen sitzen werden um mehr zu besprechen”, sagt Red One. Michael sei ein unglaublicher und wunderbarer Mensch gewesen. “ Ich bin sicher, dass er dies so gewollt hätte.”

Um den Mai 2008 gab es Medienberichte, dass Michael mit Red One im Studio sei. Dieser sagte damals nur, dass es ihm nicht erlaubt sei darüber zu sprechen, aber bestätigte, dass “etwas vor sich gehe.“ Er sagte damals, dass er in den Palms Studios in Las Vegas arbeitet. Auf Red Ones Myspace Seite kannst du dir einen Eindruck von seiner Musik verschaffen, seine erfolgreichsten Songs produzierte er für Lady Gaga und Akon.

Das Institut Nielsen hat Michael Jackson in den USA
offiziell zum erfolgreichsten Sänger im Jahr 2009 erklärt. Nach ihren Berechnungen hat Michael Jackson in den USA mit Abstand am meisten Alben abgesetzt, 8.2 Millionen Stück an der Zahl. Number Ones landete in der Bestsellerliste auf dem 3. Platz (2.3 Mio. US-Verkäufe)

Quelle: aftonbladet.se, MJJC, lasvegassun.comm, Nielsen-Soundscan
 

06.01.2010: Image Awards Nomination / This Is It - Gewinner

Michael Jackson wurde in zwei Kategorien bei den 41. NAACP Image Awards nominiert: Der Konzertfilm This Is It in der Kategorie “Outstanding Motion Picture” und, was etwas Unverständnis hervorruft, die Trauerfeier Michael Jackson Memorial Service in der Kategorie “Outstanding Variety (Series or Special)”.

Die Gewinner der This Is It Konzerttickets stehen fest: Thomas und Koni, herzlichen Glückwunsch.

Sony Japan wird die This Is It Blu-ray in einem Play-Station Paket anbieten, über ähnliche Pläne in Europa wurde bisher noch nichts verlautet. This Is It erscheint hier Ende Februar.

 

04.01.2010: Lenny Kravitz - Statement zu “Another Day”

In diesem Video-Statement nimmt Lenny Kravitz Stellung zum geleakten Snippet. Den Song habe er gemeinsam mit Michael aufgenommen. Another Day sei von ihm produziert, komponiert und instrumentalisiert worden. Den DJ, der über den Track spricht, kenne er nicht. Es handle sich um einen ungemixten Ausschnitt und er wisse nicht, wie dieser an die Öffentlichkeit kam. Sony Music verbannte den Song in der Zwischenzeit wieder aus dem Internet.
Kravitz hofft, uns Fans bald die fertige und komplette Version präsentieren zu können. Wir sind gespannt. Im Jahre 2004 hatte er die Komposition für sein Duett Storm mit Jay Z verwendet.

 

04.01.2010: Die Lügen und Demütigungen um Michael

Wer sich auf seiner Webseite, dem Charles Thomson Blog umschaut, stösst auf viele interessante und gut recherchierte (englische) Artikel. Unaufhörlich setzt er sich gegen die falschen Berichterstattungen um Michael Jackson ein, insbesondere gegen Behauptungen, Michael sei Pädophil. So widerlegt er Berichte von teils bekannten Journalisten, die ohne zu recherchieren falsche Behauptungen aufstellen. (die wiederum von Medien weltweit kopiert werden...) Er macht auch nochmals klar, dass der Staatsanwalt Thomas Sneddon im Fall 1993 vor drei (!) verschiedene Grand-Jurys trat, um die Anklage gegen Michael vor Gericht bringen zu können. Alle beschlossen, dass Sneddon dafür zu wenig Beweise hatte.

Thomson fielen auch Dokumente in den veröffentlichten FBI Akten auf, die belegen, dass das LA Police Departement das FBI anfragte, ob sie im Missbrauchs-Fall vom Jahre 1993 wegen Verstosses gegen den “Mann Act”, im Volksmund “Weisser Sklaverei Act” genannt, ermitteln wollten. Das Bundesgesetz (deshalb ist das FBI zuständig) entstand während der weissen Sklaven-Hysterie und trat 1910 in den USA in Kraft . Mit dem Gesetzt wollten die Behörden den ersten afroamerikanischen Schwergewichts-Box-Weltmeister Jack Johnson verurteilen. Dies misslang, da die Zeugin, eine Prostituierte, die mit Johnson in einen anderen Bundesstaat reiste, die Aussage verweigerte und ihn gar heiratete. Mit grosser Mühe wurde eine zweite Anklage aufgebaut, bei der der Weltmeister dann zu einem Jahr Haft verurteilt wurde. 1959 wurde mit dem Gesetz auch Chuck Berry`s Karriere sabotiert. Er wurde verurteilt, weil er ein minderjähriges Mädchen in einen anderen Bundesstaat brachte, damit diese in seinem Restaurant aushelfen konnte. Zur gleichen Zeit traf sich sein Konkurrent Elvys Presley ungeachtet mit der damals 14-jährigen Priscilla Beaulieu, die er später heiratete (der Mutter von Michaels erster Ehefrau Lisa Marie Presley).
Thomson ist überzeugt, dass auch das Los Angeles Police Departement 1993 rassistische Gedanken hatte, da der Gesetzesartikel vorwiegend für fragwürdige Urteile gegenüber Afroamerikanern eingesetzt wurde, wertet es aber als Fortschritt, dass das FBI ablehnte.

Obwohl Polizeidepartements und sogar das FBI seit Anfang der 90er Jahre jedem Hinweis auf eine mögliche Pädophilie Michaels nachgingen, hat keine der Organisationen Michael Jackson ein Verschulden nachweisen können! Wie mager der Skandal 1993 und die Anklage 2005 waren, kannst du in den (englischen) Büchern Conspiracy und Redemption nachlesen.

Quelle: Charles Thomson, wikipedia, pbs.org, div.

02.01.2010: Rekord-Verkaufszahlen

2009 hat wohl kein Sänger so viele Alben verkauft wie Michael Jackson. Knapp 25 Millionen MJ und J5 Alben wurden abgesetzt! In den global ermittelten Album Charts ist Thriller auf dem 5. Platz und Number Ones auf dem 6. Platz. Das Soundtrackalbum This Is It gelangte mit 3.1 Millionen Verkäufe auf Platz 11. Es folgen The Essential, King of Pop, Bad, Dangerous und Off The Wall (25. Platz).

Quelle: mediatraffic.de, MJJC

02.01.2010: Unbekannter Song aufgetaucht

Im Internet ist eine unbekannte Songversion mit Michaels Stimme aufgetaucht: Michael Jackson ft. Lenny Kravitz - Another Day

Möglicherweise hat Michael das Lied um die Jahrtausendwende aufgenommen. Lenny Kravitz sagte Ende 2000, dass er von Michael gebeten wurde, einen Song für ihn zu schreiben, von dem aber noch nicht klar sei, ob er auf dem neuen Album sein werde (Invincible). Das seit längerem im Internet kursierende Instrumental “Crush” ist ein Fake und keine Kollabo zwischen Michael und Lenny Kravitz.
Sag deine Meinung zu den neuen Vocals in diesem Forum-Beitrag.

Quelle: div, jackson.ch

02.01.2010: Jackson Museum mit Park erweitert

Die Pläne für ein Jackson Familien Museum in Gary, der Geburtsstadt der berühmten Familie, wurden mit einem Golfplatz und einem an Michaels Neverland angelehnten Vergnügungspark erweitert. Neben dem Museum soll ein “Performing Arts Center” und ein Hotel mit 300 Räumen stehen.
Die Parkanlagen und Gebäude werden auf über 40 Hektar Land in Besitz der Stadt Gary errichtet, so der Präsident des Projektes Odie Anderson. Der Bau des Mega-Projektes stehe noch in der Planungsphase, die Verantwortlichen hoffen aber mit dem Bau noch im Jahr 2010 zu beginnen. Da die Pärke auf einem anderen Areal als die Gebäude geplant sind, wird auch über eine Bahn nachgedacht, die die beiden Gebiete miteinander verbindet. Somit würde das Projekt während einer Aufbauzeit von 10 Jahren etwa eine Billion Dollar kosten.
Michael besuchte Gary zum letzten Mal im Jahr 2003, hier eine Reportage davon.

Quelle: chicagotribune.com

02.01.2010: Jackson / Prince Party in Luzern

Am 23. Januar steigt in Luzern eine Michael Jackson und Prince Party! Ein Abend ausschliesslich mit Musik der beiden Genies, und zwar nicht nur die Überhits, sondern auch weniger bekanntes, Remixes oder Demoversionen. Dazu ihre Filme und Clips auf Grossleinwand. Und weil Januarloch ist, kostet der Eintritt nichts. Hier der Event auf Facebook.

Wann: Samstag. 23. Januar (22.00 - 04.00 Uhr)
Wo: Gewerbehalle Luzern
Prince feat. Michael Jackson, mit DJ Flikflak und DJ Shice

 

02.01.2010: Familie will Autopsie-Berichte / Jermaine traurig über FBI

Der Anwalt der Jacksons, Brian Oxman, hat vom UCLA Medical Center, in das der tote Michael gebracht wurde, die Autopsie-Dokumente angefordert. Joe Jackson sagte gegenüber TMZ, dass seine Familie noch immer glaube, dass die Informationen ein faules Spiel aufdecken werden. Der Anwalt von Michaels Nachlass, Howard Weitzman, erwiderte die Forderungen mit einem Schreiben in dem er erläuterte, dass dies gegen Michael Jacksons Privatrechte und gegen das Privileg zwischen Arzt und Patient verstossen würde.

Jermaine Jackson äusserte sich gegenüber TMZ zu den veröffentlichten FBI Files (siehe News 24.12.09): “Warum haben sie diese Dokumente - die zeigen, dass sie nichts gegen Michael hatten - nicht veröffentlicht, während er am Leben war?”

Quelle: TMZ
 

zurück zum Archiv