Links2

Im Shop bestellen:

featurings-bt cover_bad25
cover_calendar2012 cover_bookmaninthemusic
Header2
Oben_Buttions
Oben_Buttions

 

31.05.2010: Interview mit Randy

In einem scheinbar spontanen Video-Interview spricht Randy Jackson über sein Anliegen, dass die Fans möglichst nahen Zugang zu Michael Jackson’s letzter Ruhestätte haben. “Ich weiss, mein Bruder liebte seine Fans.” Lisa Marie Presley, die zur Sonnenblumen-Spende aufrief, bezeichnet er als “Sweetheart”. Gemäss TMZ.com erlauben die Verantwortlichen des Forest Lawn neuerdings nicht mehr, dass Fans vor das Mausoleum dürfen, in dem Michael’s Körper liegt.

Im August erscheint ein neuer offizieller Sammel-Artikel: Michael Jackson Panini Cards.
 

29.05.2010: Neues Buch - What really happened to Michael Jackson

Leonard Rowe, seit rund dreissig Jahren mit Michael und der Jackson Familie befreundet, wird am 15. Juni ein Buch veröffentlichen: “What really happened to Michael Jackson, the King of Pop: The evil side of the entertainment industry”

“Betrug, Korruption und Manipulation umgeben den Tod von Michael Jackson. Er wurde von der Welt geliebt, aber von einigen benutzt, die eine Sache wollten und nur eine Sache… von seinem Tod zu profitieren”, steht auf der Webseite des Buches.
Auf der Spezial-Seite spricht der Konzertpromoter Leonard Rowe (u.a. Triumph Tournee der Jacksons), wieso er das Buch geschrieben hat. Hier kann man das Buch auf Amazon vorbestellen.

Anfang 2009 war unklar, ob Leonard Rowe anstelle von Thome Thome der neue MJ Manager sei oder nicht. (vergleiche News vom 29.3.09) Gemäss Leonard Rowe wurde er damals von Michael Jackson angestellt, um dessen Finanzen und AEG zu überwachen. Frank Dileo, der zu der Zeit ebenfalls wieder für Michael arbeitete, sei finanziell von AEG kontrolliert worden, den Veranstaltern der Londoner O2 Konzerte. Auf Jackson.ch werden bald spannende Hintergrundinformationen über die Geschehnisse und das personelle Umfeld vor Michael’s Tod veröffentlicht. Dabei werden auch Verbindungen zwischen AEG, Fortress Investment und Colony Capital aufgezeigt. Die Finanzunternehmen übernahmen Schulden von MJ.

Zu einer weniger kopfzerbrechenden Sache: auch musikalisch steht eine spannende Veröffentlichung an.
Jackson 5 - Live at the Forum. Die Doppel-CD erscheint am 22. Juni. Hier kann man sich bereits das Cover ansehen.
 

29.05.2010: Liza Minnelli rügt Michael

Liza Minnelli und David Gest heirateten 2002 mit Michael Jackson als Trauzeugen. 16 Monate später hat sich das Par wieder geschieden. In einem Interview erzählte Minnelli von einem späteren Zusammentreffen mit Michael: “Ich sagte, ‘Warum liesst du mich diesen Idiot heiraten?‘. Er sagte ‘Ich dachte du magst ihn! Du hast so glücklich gewirkt. Dein Kleid war so schön. Ich weiss es nicht. Lass mich gehen‘. Und ich sagte ‘Michael, wie konntest du.‘ Er sagte, ‘Es ist vorüber, entspannte dich.‘ Dann schauten wir uns gegenseitig an und begannen zu lachen.”

David Gest seinerseits plant bald eine TV Doku zu veröffentlichen mit dem Titel “Mein bester Freund Michael”.

Quelle: musicrooms.net, div.

29.05.2010: Gürtel mit Unterschriften der Kinder

Ein Gürtel mit den Unterschriften von Michael’s Kindern, Katherine und Joe Jackson, wird versteigert. Hier mehr zur kontroversen Versteigerung. Der Erlös wird für das geplante Jackson Museum in Gary eingesetzt..

 

26.05.2010: Die Geschichte vom Moonwalk

Die Sensations-Zeiung The Sun hat Fotos veröffentlicht, auf denen Michael Jackson den Moonwalk in privatem Rahmen probte. Angeblich soll er hier seinen berühmten Tanzschritt zum ersten Mal vorgeführt haben. Hier die Bilder anschauen.

Michael sagte stets, dass er den Moonwalk von Kindern aus den Ghettos gelernt und nur noch ein wenig ausgearbeitet habe. Dies waren nicht einfach bescheidene Worte des King of Pop, denn tatsächlich gab es bereits frühere Tänzer, die einen ähnlichen Tanzschritt zeigten. Erst Michael Jackson machte ihn aber mit seiner unglaublichen Präzision weltberühmt.
Hier einige spannende Videoaufnahmen: Origins of the Moonwalk. / Der Auftritt von Bill Bailey etwas länger: 1955-Moonwalk

In Bezug auf die News vom 13.5.: Hier sind Fotos von Michaels mit Sonnenblumen überhäuftem Grab zu sehen.
 

26.05.2010: neue offizielle Posters

Neue offizielle MJ Produkte sind auf dem Markt: drei tolle Posters, die hier bestellt werden können. (auch weitere Motive)

         
 

24.05.2010: Artikel “Malen für Michael”

„Er ist eine der nachdenklichsten, rücksichtsvollsten, respektvollsten Personen, die ich je getroffen habe“, sagt David Nordahl über Michael Jackson, mit dem er eng befreundet war und dessen Visionen er in Bilder umsetzte.

Wer den Artikel noch nicht gesehen hat: Der Maler spricht über Michael’s Charakter, seine Vaterschaft, die Neverland Ranch, und über die wahren Hintergründe einiger gemeiner Gerüchte.

David Nordahl: Malen für Michael (Deutsche Übersetzung eines „USA Today“ Artikels)
 

21.05.2010: “Tom Sneddon is a cold man!”

In einem lokalen Fernsehsender von Santa Maria, hat der TV Produzent und Journalist William Wagener den früheren Bezirksstaatsanwalt Thomas Sneddon hart angegriffen. "Er sollte im Gefängnis sein." Hier ein Video-Ausschnitt der Diskussion (er wirft Sneddon noch anderes vor, im Ausschnitt geht es nur um den Michael Jackson Fall)

Wagener versteht noch heute nicht, wieso es für Sneddon keine Folgen hatte, dass er 2005 im Prozess gegen Michael Jackson mutwillig falsche Beweise vorlegte und die Jury irreführen wollte. Bereits 1993 wollte Thomas Sneddon mit den Anwälten der Chandler`s Michael Jackson verurteilen. Trotz Durchsuchungen und einer Leibesvisitation, blitzte er vor 2 Jurys ab. Ein Prozess fand nie statt.

Michael Jackson widmete Tom Sneddon den Song "D.S" auf dem History Album. Sneddon trat 2007 als Bezirksstaatsanwalt zurück und ist nun möglicherweise im Ruhestand.

Leider finden die Aussagen von Wagener und weiteren am Prozess anwesenden Personen auch heute nicht mehr Aufmerksamkeit, als es nach dem Freispruch der Fall war. Hier sprach Wagener in einem Radiosender über den Prozess und die irreführende Berichterstattung der Medien. Und Hier ein durchwegs spannendes Transkript einer Message an die Michael Jackon Fans. In Hinsicht auf den "Murray-Prozess" und ob es einen fairen Prozess geben wird.

Quelle: site2.mjeol.com, MJJ Board, div.

flyer-barrouge250610-smflyer-memory-of-michael-jackson-sm20.05.2010: Flyer für die Event-Reihe am 25. Juni

Nun ist auch die Illustration für die spätere Bar Rouge Party fertig und die Flyer sind gedruckt - auf der Vorderseite ist das kostenlose Meeting ab 19 Uhr im Fame Club, auf der Rückseite die Party ab 22 Uhr in der Bar Rouge.

Wer
in der Region Basel Flyer verteilen will, hier anfordern: info(at)jackson.ch

Alle Infos: In Memory of Michael Jackson - It's all for L.O.V.E

 

19.05.2010: Dr. Arnold Klein hoch verschuldet

Dr. Arnold Klein, Michaels langjähriger Arzt und “Freund”, der in den letzten Monaten durch absurde Geschichten in den Medien war (zuletzt die Schwulen-Gerüchte, vergleiche News vom 12.05.10) ist hoch verschuldet. Die Bank of America hat Dr. Klein auf eine Million Dollar verklagt. Sie werfen ihm vor, schriftliche Vereinbarungen gebrochen und sich unrechtmässig bereichert und verschuldet zu haben. Klein nahm im Juli 2008 Kredite bei der Bank auf.
Die Quelle mit weitere Details und ein Foto von Klein und Michael, hier.
 

18.05.2010: Deutsche Fans an Michael's Grab

Folgende Mail von Al Walser / Media, erreichte uns: „Ganz Nahe zu sein und Abschied nehmen zu können, wahr ihr sehnlichster Wunsch„ . Sehen Sie hier im folgenden, sehr emotionalen und exklusiven drei Teiler, wie die Fans unter der Leitung von Al Walser: (Youtube-Links)

 Zu Michael’s Grab gelangen / Auf zur Neverland Ranch Reisen / bei Michael Jackson’s letztem Anwesen Andacht halten.
 

17.05.2010: TV Termine / Simpsons

Morgen, am Dienstag, 18. Mai kommt auf ORF1 um 17.35: “Die Simpsons - Die Geburtstagsüberraschung” In der Serie trifft Homer auf einen Geisteskranken, der sich für Michael Jackson hält. Der echte Michael Jackson bewies Anfang der 90er Jahre Selbstironie, als er für die Originalfolge dem Geisteskranken seine Stimme lieh. (abgesehen von den Gesangs-Partien.) Hier kann man sich die englische Simpsons Folge mit dem echten Michael Jackson ansehen bzw. anhören :-)
Den Song “ Lisa, It's Your Birthday” komponierte der King of Pop höchst persönlich, durfte ihn aber wegen Vertragsbedingungen seines Labels nicht singen. Hier kann die Demo mit seiner Stimme angehört werden.

Weitere MJ Sendungen (mit Vorsicht zu geniessen): Sa, 22. Mai, 20:15 - VOX - “König Einsam - das tragische Leben des Michael Joseph Jackson” / So, 23. Mai, 20:15 - RTL II - “So starb Michael Jackson wirklich”, 21:05, “Michael Jackson 30th Anniversary Celebration” / 18. Juni, 23:55 - ZDF - “Michael Jackson - King of Pop” (ZDF exklusiv Reportage)

Die Sendungen und deren Wiederholungen in der Übersicht auf Teleboy.ch

 

13.05.2010: Ex-Frau verrät Michael's Lieblingsblume...

Michael's Ex-Frau Lisa Marie Presley wendete sich in einer Myspace Nachricht an die Fans. Bei ihrem letzten Besuch an Michael's Grab im Forest Lawn habe sie zwar ein paar Blumensträuße, Kerzen und Geschenke gesehen, doch es gebe einen grossen leeren Raum vor ihm. Michael's Lieblingsblume sei die Sonnenblume gewesen. Er nannte sie “The Happy Flower” genannt, da sie ihn so glücklich machten. Als sie verheiratet gewesen seien, habe sie, wo immer Michael war, versucht die Räume mit den Blumen zu füllen. Nun habe sie eine grosse Vase ans Grab gebracht und bittet die Fans, Sonnenblumen an den Forest Lawn zu senden, damit Michael von den Blumen überhäuft werde.
Bereits am Samstag, wurden gemäss TMZ etwa 1500 Sonnenblumen ausserhalb des Forest Lawn Cemetery Mausoleum deponiert. Die Blumen wurden von sunflowerguy.com gespendet. Hier ein Video von der Aktion.

Drei CH-Fans werden im Juli eine Reise ans Grab von Michael Jackson unternehmen. Du kannst dafür ein A5 Blatt gestalten und ihnen so eine Nachricht oder Collage für Michael mitgeben. Du kannst es am 25. Juni im Fame Club in Basel abgeben.
 

12.05.2010: Verzögerungen im Murray-Prozess? / Statement

Nach dem die erste Anhörung auf den 14. Juni verschoben wurde, drohten die Anwälte von Dr. Conrad Murray, den Prozess ihres Mandantens weiter zu verzögern. Sie könnten den Termin nicht einhalten, da ihnen immer noch Dokumente, die den Fall betreffen, fehlten. Miranda Sevcik, die Sprecherin von Murrays Anwalt Ed Chernoff, erklärte gegenüber der Klatschwebseite ‘TMZ’, das Team habe lediglich 3.500 Seiten der Akte erhalten. Die Bezirksstaatsanwaltschaft von Los Angeles hätte aber angegeben, es gäbe “hunderttausende Seiten mit Material”.
Ein Sprecher der Bezirksstaatsanwaltschaft wies solche Berichte zurück und entgegnete, es gäbe lediglich “tausende Seiten” und das Anwaltteam habe “die Mehrzahl” der Dokumente erhalten.

Via Facebook wendeten sich Joseph Jackson und Majestik Magnificent mit einer Nachricht an die Fans. Sie hätten erfahren, dass am 14. Juni auch Murray-Symphatisanten vor Gericht demonstrieren werden. Sie bitten die Fans, keine Gewalt anzuwenden und Beleidigungen gegenüber Murray oder dessen Anhänger zu unterlassen. Die ganze Welt werde die Aufmerksamkeit auf die Fans vor Ort richten. Darum sollen diese die Murray Symphatisanten einfach irgnorieren und sich nicht auf Provokationen einlassen. Denn Michael sei für Liebe und Frieden gewesen, nicht Hass. Dies sei die Botschaft, die wir Fans weitergeben müssten.

Quelle: klatsch-tratsch.de (erster Abschnitt), div.

12.05.2010: 15 Seconds for Michael

Folgende Mail vom Radio Ö3 hat uns erreicht: Am 25. Juni 2010 jährt sich der Todestag von Michael Jackson. Aus diesem Anlass haben wir einen wunderschönen Tribute-Song für ihn komponiert. Wir wollen ihn ihm zu Ehren an diesem Tag herausbringen. Wir bieten weltweit Fans in diesem Rahmen die einzigartige Möglichkeit, im Videoclip für den Song mitzumachen. Motto: 15 SECONDS FOR MICHAEL
 
15 Sekunden habt Ihr Zeit, um Euren persönlichen Tribute zu gestalten - sei es in Form eines kurzen Videoclips oder in Form eines Fotos. Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Zusendungen!!!
Diese bitte unbedingt bis 25. Mai 2010 zusenden: 15seconds@requiemformichael.com
(Mail unterschieben von Thomas Wunderlich, Hitradio Ö3, Mary Winkler und Christof Moser apollo2studio, Vienna)
 

12.05.2010: Zu den Gerüchten über MJs Sexualität und die Kinder...

haben wir bewusst keine Meldungen verfasst. Dr. Arnold Klein, bei dem Michael seit die Vitiligo Krankheit ausbrach, in Behandlung war, bestätigte die angebliche Beziehung seines Praxismitarbeiters Jason Pfeiffer mit Michael Jackson. Machte sich dann aber gleich wieder unglaubwürdig, als er hinzufügte, dass die zweimonatige Beziehung seines Wissens die einzige schwule Beziehung Jacksons gewesen sei. Michael Jackson hatte sein Leben lang damit zu kämpfen, wem er vertrauen konnte und wem nicht. Dr. Arnold Klein`s Drang, mit absurden Geschichten in der Öffentlichkeit aufzufallen, zeigt einmal mehr, wie viele Leute Michael Jackson während dessen Leben ausgenutzt haben. Will Dr. Klein schon bald ein weiteres Luxus-Auto versteigern, mit dem er angeblich mit Michael durch die Gegend fuhr? (Es gab eine kürzliche Auktion). Es scheint, Klein hat eine grosse Einnahmequelle verloren... Spannend bleibt, ob auch Dr. Klein beim Murray Prozess zur Rechenschaft gezogen wird. (Klein stellte dem MJ Estate eine hohe Rechnung für erschreckend viele Behandlungen in den Monaten vor Michael's Tod.)

Die Gerüchte über die angeblichen Geschehnisse in Encino, dem Familienheim der Jacksons, sind Privatsache der Jackson Familie und gehen uns nichts an. Natürlich besteht keine Gefahr, dass Michael's Kinder in ein Heim müssen. Katherine Jackson kümmert sich schliesslich nicht alleine um die Kinder. Zudem hätte das Estate genügend finanzielle Mittel, um eine Nanny zu engagieren. Das Familienheim Encino gehörte Michael Jackson, er liess darin über die Jahre mehrere Familienmitglieder gratis wohnen.

Auch auf die soeben aufgetauchten angeblichen Telefon-Tonbandaufnahmen Jackson's wollen wir vorerst nicht näher eingehen. Michael's Stimme kann nicht auf allen Aufnahmen identifiziert werden.

Quelle: TMZ, div.

9.05.2010: Flyer für den CH Event am 25. Juni

flyer-memory-of-michael-jackson-smAm Freitag, 25. Juni kommen die Michael Jackson Fans in Basel zusammen - Ab 20 Uhr zeigen wir im Fame Club ein exklusives Live Konzert auf Grossleinwand. Ein Charity Projekt wird vorgestellt.
Der Anlass ist kostenlos und ohne Altersbeschränkung.

Später können auf dem Messeplatz Kerzen angezündet werden und Tänzer bestaunt werden. Anschliessend steigt eine Party in der Bar Rouge. Um 23.30 Uhr halten wir nochmals inne - gleichzeitig mit tausenden Fans auf der ganzen Welt. (World Cry 2010)

Alle Infos:
In Memory of Michael Jackson - It's all for L.O.V.E / Der Event auf Facebook: hier abrufen.

Klick auf den Flyer für eine grosse Ansicht.


9.05.2010:
Jackson.ch auf Facebook

Die Swiss Michael Jackson Community ist neu auch auf Facebook. Hier kannst du der Gruppe beitreten!

facebook

8.05.2010: Akon und Joss Stone an MJ Tribute in Rom

Die Organisatoren vom MJ Tribute-Konzert in Rom haben das Line-up bekannt gegeben: Akon, Missy Elliot, Ne-Yo, Joss Stone, Dionne Warwick, Kim Carnes, JOHN LEEE, ALFRED MC Crary & AMERICAN DIVAS.
Alle Teilnehmer werden Michaels Choreografien und Songs performen. Dank Technologien wird auch ein “Duett mit Michael Jackson” aufgeführt und Travis Payne wird mit 80 Tänzern eine Choreografie einüben.

Der Pre-Event startet bereits um 18 Uhr. Dabei werden auch Marlon Jackson und Brian Oxman eine Rede halten. Der Anwalt der Jackson Familie werde ein anderes Licht auf das Verfahren gegen diejenigen, die den Tod von Michael verantwortet haben, werfen. Mit heissen News für alle, die Gerechtigkeit für Michael fordern, kündigen die Veranstalter an.
Das “Michael Jackson's Memorial Tribute” findet am 25. Juni 2010 in Rom statt und wird der Charity Organisation "Fondazione San Raffaele Monte Tabor” gewidmet. Der Vorverkauf startet am Montag, 10. Mai.
Mehrere TV-Stationen werden vom Event berichten.

Quelle: Pressemitteilung WORLDLIVE entertainment

6.05.2010: Julien's Auctions

Julien's Auctions hat die Auktion “Music Icons” gestartet, die am 24. und 25. Juni in Las Vegas im Planet Hollywood Resort stattfindet. Hier kannst du für die 194 Michael Jackson Artikel, zumeist aus seinem persönlichen Besitz online mitbieten.
 

6.05.2010: Telefonstreiche von MJ

In einem im englischen “GQ” erscheinenden Interview, erzählte Schauspieler Russell Crowe auch von seiner Bekanntschaft zu Michael. Nach seinem Durchbruch mit L.A. Confidential habe er eine Menge berühmter Freunde gewonnen. Darunter Michael Jackson, mit dem er einen eigentümlichen Humor teilte: Sie spielten sich mit Vorliebe Streiche. Jackson rief gerne bei Crowe an und gab vor, dass er in Schwierigkeiten steckte: “Eine ruppige Stimme sagte, dass etwas nicht in Ordnung sei und dann sagte ein winziges Stimmchen: ‘Mach dir keine Sorgen. Es ist Michael’, erzählte Crowe. Der King of Pop habe ihn ausserdem oft auf seine Neverland Ranch eingeladen, er habe es aber nie geschafft, der Einladung zu folgen.

Quelle: klatsch-tratsch.de

4.05.2010: Bodyguard schreibt über Michael

Bill Whitfield, der mit zwei weiteren Bodyguards vor einiger Zeit Interviews gab und ein Buch ankündigte, hat nun auf Facebook Fan-Fragen beantwortet. Hier können seine Antworten (englisch) gelesen werden. Whitfield gab unter anderem Preis, dass Michael öfters Essen für seine Kinder zubereitet habe und sie eine Menge unveröffentlichter Musik des King of Pop gehört hätten. Mit der Veröffentlichung ihres Buches über Michael Jackson werden sie warten, bis die TV Dokumentation “Gone Too Soon” vom umstrittenen Autor Ian Halperin ausgestrahlt wird. Je nach dem, wollen sie auf Behauptungen des Skandal-Biografen eingehen.

Quelle: mj-upbeat.com

4.05.2010: MJ Sendungen im deutschen TV

Am Samstag, 22. Mai, bringt VOX im Spiegel TV “König Einsam - das tragische Leben des Michael Jackson”.

Am 24. Juni, dem Vorabend des ersten Todestages von Michael Jackson wird der erfolgreichste Konzertfilm aller Zeiten This Is It gegen die Fußball-WM 2010 ankämpfen. Pro7 hat sich die Premiere im deutschen Fernsehen gesichert.
Pro7 macht gleich einen ganzen MJ Day. Zunächst sollen sich bereits "We are family" und "Taff" dem King of Pop annehmen. Um 20:15 Uhr zeigt Pro7 dann "This is it". Hinzu kommt die Dokumentation "Gone Too Soon" sowie ein "Focus TV Spezial".

Quelle: shortnews.de, dcrs.de, div.

4.05.2010: Dance Hall of Fame / Thriller Clip

Michael Jackson ist der erste Tänzer aus der “Rock and Roll” Szene, der in die Dance Hall of Fame aufgenommen wird. Mitte August wird der King of Pop offiziell geehrt und im Museum integriert.
Seit die Dance Hall of Fame 1987 eröffnet wurde sind 43 Tänzer, hauptsächlich aus den Gebieten Ballet und modernem Tanz, auserwählt worden. Darunter George Balanchine, Martha Graham und Fred Astarie.

In einer von Branchenexperten zusammengestellten Myspace Umfrage wurde Thriller zum bahnbrechendsten Promo Clip gewählt. Eine weitere Ehre für den wohl bekanntesten und meist geehrten Videoclip aller Zeiten.

Quelle: timesunion.com, mirror.co.uk

3.05.2010: True Crime With Aphrodite Jones

In den USA lief vergangenen Donnerstag eine Sendung über Michael Jackson: “True Crime With Aphrodite Jones...”.
Jones berichtete für Fox über das Verfahren im Jahr 2005 - wie die meisten ihrer Kollegen überzogen von Michael‘s Schuld. Während den Gerichts-Verhandlungen änderte sie ihre Meinung aber grundlegend. 2007 schrieb sie ein Buch über die wahren Geschehnisse: “Michael Jackson Conspiracy”.

Obwohl Aphrodite Jones mehrere Bestsellers schrieb, musste sie feststellen, dass die Verlage an positiven Darstellungen über Michael Jackson nicht interessiert waren. Sie konnte das Buch schlussendlich zwar veröffentlichten, viele Händler liefern es aber bereits nicht mehr. Auch von der aktuellen TV-Sendung wird kaum Notiz genommen. Sie macht darin die Anklagen und die Medien, insbesondere Martin Bashir (“Living with MJ”), für den Tod des King of Pop‘s verantwortlich. Statt dessen verbreiten die Medien offensichtlich erfundene Gesichten, wie aktuell aus dem Umfeld von Dr. Klein der Fall.

Auf Youtube kann die Sendung angeschaut werden: True Crime: Michael Jackson (Teil 1 von 6)

Quelle: nydailynews.com, MJJ Board, sawfnews.com,

3.05.2010: Michael war auch 2007 im Studio

Im Spätsommer / Herbst 2007 verbrachte Michael Jackson mit seinen Kindern, deren Nanny und Lehrer, drei Monate bei der Cascio Familie in New Yersey. Dabei soll er mit dem zweitältesten Sohn mindestens ein duzend Songs aufgenommen haben. Michael traf dessen Vater in den 80er Jahren und war seither mit der Familie befreundet.

Kolumnist Roger Friedmann weiss ausserdem: Der Vertrag des MJ Estates mit Sony erlaubt letzteren nur Songs zu veröffentlichen, die Michael während dem er bei Sony unter Vetrag war, aufnahm. Schenkt man Friedman Glauben, so ist auch unklar, wann und über welches Label die Songs mit Will i am, Akon und Red One erscheinen werden.

Eddie Cascio hinterliess in dem Heft für die Zeremonie im Staples Center eine Abschieds-Nachricht für Michael. Sie kann ganz unten des Friedman Berichtes gelesen werden.
 

3.05.2010: Anwalt Lopez gestorben

Anwalt Peter Lopez wurde tot auf seinem Anwesen aufgefunden. die Polizei vermutet Selbstmord. Peter Lopez arbeitete im neuen Jahrtausend während sieben Jahren für Michael Jackson. Er kümmerte sich um Schulden und rechtlichen Details in Zusammenhang Michael Jackson‘s Musik.

Quelle: t-online.de, showbiz411.com, div.

29.04.2010: Jazz Festival Montreux

Das Jazz Festival Montreux gab heute sein wie gewohnt vielversprechendes Programm bekannt.
Uns ist ein Abend besonders aufgefallen: Freitag, 16. Juli 2010

- Quincy Jones and the Global Gumbo All Stars
Der legendäre Thriller Produzent stellt exklusiv für Montreux eine Band zusammen, die unter seiner Leitung den Abend in ein musikalisches Feuerwerk verwandeln wird. Dabei ist unter anderen Michael's Lieblings- Percussionist Paulinho da Costa.

- Herbie Hancock - The Imagine Project
Auch die Jazzlegende Herbie Hancock (12facher Grammy-Gewinner) präsentiert ein einzigartiges Projekt. Mit weiteren Top-Musikern gab er den grössten John Lennon Hits ein neues Kleid. Darunter Greg Philinganes, der Michael Jackson zur Seite stand als dieser mit seinen Brüdern ein erstes komplettes Album schrieb und produzierte (> Destiny). Greg und Michael verband eine speielle Freundschaft und langjährige, musikalische Zusammenarbeit.

Klick auf die Namen, um mehr über die Musiker und deren Zusammenarbeit mit dem King of Pop zu erfahren (mit Videos).

 

28.04.2010: Programm für den 25. Juni in Basel

Vorab das umfangreiche Programm für den Freitag, 25. Juni 2010: In Memory of Michael Jackson - It's all for L.O.V.E

Michael Jackson konnte alle Altersgruppen, Religionen und Rassen vereinen - das wollen wir bewahren und für einen unvergesslichen Abend zusammen kommen:

- nochmals das Feeling eines MJ Konzertes aufleben lassen. (wir zeigen ein exklusives Konzert von 1996)
- Michael's Charity Gedanken in Erinnerung rufen und ein Zeichen setzen.
- Kerzen anzünden, mit Tänzern mitfiebern.
- wer dann noch Lust auf Party hat: Im Messeturm steigt eine Remember Night (mit 100% MJ Floor).

 

28.04.2010: Die Rückkehr von Captain EO

Captain EO wird ab dem 2. Juli auch ins Disney World in Orlando, Florida, zurück kehren. Der 17-minütige 3D Streifen wird im Epcot Themenpark laufen, wo er bereits von 1986 bis 1994 lief.

In Paris läuft Captain EO am 12. Juni an, und in Tokyo am 30. Juni. Dass Captain Eo wieder in die Programme aufgenommen wird, komme vom “überwältigend positiven” Feedback der Gäste des kalifornischen Disneylandes, sagt der Sprecher vom Disney World. Im Disneyland läuft Captain Eo wieder seit Februar.

Von Michael sind im Film zwei Songs zu hören: We Are Here To Change the World und Another Pat of Me.

Quelle: thedailydisney.com

28.04.2010: Estate erreicht Verfügung über Charity Namen

Ein Richter gab dem MJ Estate Recht und untersagte der “Heal The World Foundation”, den Namen, Ähnlichkeiten und Markenzeichen von Michael Jackson zu verwenden. Die Webseite sei für die Besucher irreführend, argumentierte Richter Dolly Gee. Michael Jackson’s “Heal the World,” wurde 1992 gegründet, im neuen Jahrtausend aber nicht weiter geführt.

Einige “Fans” taten sich zusammen und gründeten eine neue Organisation mit dem gleichen Namen und erweckten den Eindruck, Michael Jackson sei weiterhin involviert. Auch wir wurden auf die Organisation aufmerksam, sahen aber von einer Verlinkung ab, da uns die Webseite suspekt vorkam und wir uns daran störten, wie Michael fast sektenhaft vergöttert wurde.

Quelle: eurweb.com/ AP

27.04.2010: Epic wollte Thriller Produzent nicht

“Falls dir irgendjemand sagt, sie wüssten, wie 60 Millionen Schallplatten zu verkaufen, sie tun es nicht.” Mit diesen Worten startete Quincy Jones seine Rede an der von Ludacris geführten ASCAP Expo in Los Angeles. Den Songschreibern und Produzenten im Publikum sagte der legendäre Produzent, dass der einzige richtige künstlerische Weg derjenige sei, deinem Herz zu folgen und nicht dem Geld. “Es läuft gut, oder nicht.”

Als Michael Ende der 70er Jahre Epic mitteilte, dass Quincy Jones seine solo Alben produzieren werde, waren diese alles andere als begeistert. Michael und Quincy hatten sich auf dem Set vom The Wiz Film kennen gelernt “Ich begann ihn bei den Proben zu beobachten. Er kannte jedermanns Bewegung”, sagte Jones. Als Michael an Off The Wall zu arbeiten begann, riet ihm die Plattenfirma Epic von Jones ab, er sei zu “jazzig”. Sie sagten, nimm Gamble und Huff. “Das war, wie ich die Antriebskraft vom unterschätzt werden kennen lernte”, sagte Jones lachend.

Entdecke unsere Spezialseite über den vielseitigen Produzenten und seine Arbeit mit Michael: Quincy Jones

Quelle: hitfix.com

26.04.2010: Audigier über Michael: “zugänglich, lustig und ehrlich”

In einem Interview mit Christian Audigier, wurde der Designer auf seine Verbindung zum King of Pop angesprochen: ...Sie waren auch mit Michael Jackson eng befreundet. Audigier: “Ja, und ich vermisse ihn enorm. Michael war eigentlich ein ganz zugänglicher Mensch, sehr lustig, sehr ehrlich. Mich hat er "King of Fashion" genannt. Das war eine große Ehre.”

Michael besuchte Audigier u.a. 2008 an dessen Party (video) und trug die letzten Jahre öfter Kleider von ihm.

Quelle: Frank Siering für stern.de

24.04.2010: In Neverland

Ein brasilianisches TV Team besuchte Neverland mit der Frau, die “Katie” in Michaels Moonwalker Film spielte. Das Video führt durch die vielen Räume der Neverland Gebäude und die Parkanlagen (inklusive Open Air Pool von dem aus Michael Videos schauen konnte) : A Walk through Neverland
 

24.04.2010: Rebbie über MJ‘s Kinder und Murray

Michael‘s Kinder erholen sich, nach einer schweren Zeit, gut, sagte Rebbie Jackson in der TV Show Today. “Es scheint ihnen gut zu gehen.” Prince, Paris und Blanket seien mit Familienmitgliedern zusammen. “Man könnte sagen, sie sind isoliert, umgeben von vielen Cousins. Ich denke, es hilft ihnen stabil zu bleiben, aber es ist sehr schwer”, sagt Rebbie. “Es war sehr schwer. Es war sehr hart. Aber jetzt, Tag für Tag, kann man den Fortschritt der Familienmitglieder sehen, wie sie besser mit der Situation umgehen können und sich immer ausgeglichener fühlen.”

Angesprochen auf den Prozess gegen Dr. Conrad Murray und ob dieser der einzige sei der in den Tod ihres kleinen Bruders verwickelt ist, sagt Rebbie: “Ich denke, es ist möglicherweise viel mehr als das. Wir werden es herausfinden. Ich kann nicht zu viel sagen, aber es ist interessant, was gerade vor sich geht.” Rebbie Jackson weiter: “Es gibt eine andauernde Untersuchung, ich muss also vorsichtig sein mit dem, was ich sage. Aber ich denke, es werden für alle einige interessante Ergebnisse ans Licht kommen.”

Rebbie startete im letzten Jahr eine Konzert Tour in den USA, sagte deren Fortsetzung aber ab, als Michael starb. Jetzt sei genug Zeit vergangen und sie fühle sich imstande die Konzertserie fortzusetzen, so Rebbie Jackson. Auch gegenüber einem Konzert mit ihren Geschwistern wäre sie nicht abgeneigt: "Ich würde liebend gern eine Familien-Show machen - eine ganze Familien-Tour. Das wäre schön, denn jedes Mal, wenn ich mit einem Reporter rede - oder Fans im Allgemeinen - fragen sie immer nach einer gemeinsamen Performance der ganzen Familie."

Quelle: msnbc.com, klatsch-tratsch.de, prosieben.ch, nypost.com

 

20.04.2010: MJ Estate News und Tribute Shows

Das Michael Jackson Estate hat einen grossen Deal mit dem bekannten Cirque du Soleil abgeschlossen. Im Herbst sollen die Akrobaten eine Tour durch Nordamerika starten und die legendären Moves vom King of Pop würdigen. 2012 startet eine zweite, weitaus theatralischere Show in Las Vegas mit viel Technologie und 3D. Kosten und Gewinn werden 50/50 zwischen Michael‘s Nachlass und dem Cirque du Soleil geteilt.

Die Nachlassverwalter haben eine 44 Mio. Dollar Klage von Raymone Bain abgelehnt. Die frühere Pressesprecherin und Managerin von Michael forderte die horrende Summe bereits als Jackson für die This is It Konzerte probte. Sie meinte u.a., dass sie an den Gewinnen der Konzerte beteiligt werden müsse, da sie Michael und die Veranstalter AEG ursprünglich in Kontakt gebracht hatte. Damals ging es aber um Filmprojekte und andere Pläne des King of Pop, über Konzerte wurde erst Jahre später verhandelt... (vergleiche News vom 09.05.2009)

Travis Payne geht mit einigen This Is Is Tänzern Auf Welttournee. Am 6. Mai ist die Crew in Paris, am 7. Mai in Berlin. Weitere Daten auf der offiziellen Webseite: Still The King - Tour 2010.

Marlon Jackson will am 25. Juni eine MJ Tribute Show in Rom organisieren. Nähere Details sollen am Montag bekannt gegeben werden. Jermaine war letztes Jahr bei Versuchen in Wien und London peinlich gescheitert.

Quelle: tmz.com, div., poplexikon.com

18.04.2010: Rebbie Jackson und Michael

In einem New York Post Artikel erzählte Rebbie Jackson, wie sie sich als Teenager um ihre acht jüngeren Geschwister gekümmert hatte. Rebbie, heute 59 Jahre alt, unterstützte ihre Mutter bei der Erziehung und Pflege der Grossfamilie. Als Michael starb, seien all diese Erinnerungen über sie herein gebrochen. “Ich dachte an ihn, wie er als Kind war”, sagte Rebbie und erinnerte an Michael‘s engelhafte Lächeln, mit dem er als Mitglied der Jackson 5 und später als solo Künstler die Bühne erhellte.

Nach dem 25. Juni ist die dreifache Mutter für zweieinhalb Monate auf das Familienanwesen Encino gezogen, um sich dieses Mal um Michael‘s Kinder zu kümmern. “Ich muss sagen, für eine Weile war es sehr schwierig irgend etwas mit Michael‘s Stimme zu hören. Dem zu entkommen ist hart. Überall wo du hingehst - in Lebensmittelmärkte, Einkaufshäuser, TV und Radio - sie spielen seine Musik”, sagt sie. “Mein Bruder hatte ein Problem mit Medikamenten, und er lehnte (Hilfe) ab”, sagte Rebbie. “Da waren viele Interventionen von Familienmitgliedern, ich war in viele involviert. Es war eine so traurige Sache und es schmerzt so fest.”

Rebbie Jackson hielt sich eher im Hintergrund. 1974 stand sie zum ersten Mal mit den Jackson 5 auf einer Bühne in Las Vegas und Sang “Fever”. Michael habe ihr die Lyrics und Choreografie auf dem Set beigebracht. “Er begann den Text zu singen”, berichtet Rebbie. Erst 10 Jahre später nahm sie ein solo-Album auf. Dessen erste Single “Centipede” war ihr grösster Erfolg - Michael hatte es für seine grosse Schwester geschrieben, produziert und sang die Background Vocals.

1998 veröffentlichte sie ihr viertes Album “Yours Faithfully” bei MJJ Music, dem Label von Michael Jackson. Hierfür stellte ihr Michael einen weiteren Song (“Fly Away”) zur Verfügung, den er ursprünglich für das Bad Album geschrieben hatte. Als Bonus wurde auch “Centipide” auf das Album gepresst. Soul/R‘n‘B-Liebhabern sei das Album wärmstens empfohlen: erhältlich bei Cede.ch oder Amazon.de. Auf Youtube reinhören: Fly Away feat. MJ / Baby, I'm In Heaven / Yours Faithfully / Centipide feat MJ

Rebbie hat nicht vor, ein weiteres Album aufzunehmen. Auf der Bühne stand sie in den letzten Jahren aber immer wieder gerne. Ende Monat macht sie eine Temptations Tribute Konzert, bei dem sie Songs der legendären Motown Gruppe, einige von Michael und eigene singen wird. Auch ihre zwei Töchter Stacy und Yashi, ebenso Sohn Austin sind musikalisch aktiv. 2010 soll ein Album von Austin Brown (offizielle Webseite) erscheinen, an dem auch Rodney Jerkins mitwirkte.

Quelle: nypost.com, div.

18.04.2010: Prince vs. Michael - und Quincy Jones

Momentan verbreiten sich News, dass Will i am in der kommenden Rolling Stone zum ersten Mal über ein Treffen von Prince und Michael Jackson spricht. Will i am besuchte mit Michael ein Prince Konzert im Jahr 2008 und brachte die beiden Rivalen anschliessend hinter der Bühne zusammen. Allerdings sprach der Black Eyed Peas Star bereits damals darüber. (Prince soll Michael erkannt haben und sei zu ihm gegangen um ein Gitarren solo direkt vor Michael‘s Nase zu spielen...)

Nach einem Überraschungsauftritt von Michael und Prince bei einem James Brown Konzert, brachte Quincy Jones die beiden einige Jahre später wieder zusammen. Quincy Jones wollte, dass der Song Bad ein Duett zwischen Prince und Michael wird. Bruce Swedien berichtet in seinem Buch In The Studio with Michael Jackson, dass Quincy ihm vom Video Konzept erzählt hatte: Eine Strassen-Fight Ding, mit Prince der Michael in den Arsch tritt.

Es habe einige Treffen mit Prince, Michael, Quincy, und allen gegeben, so Bruce Swedien. “Persönlich denke ich, Prince realisierte nach den Treffen mit Michael und Quincy, dass er dieses Duell mit Michael nicht gewinnen kann, künstlerisch oder anderweitig, und stieg aus. Ich denke auch, dass Prince das Projekt verliess, weil er dachte Michael mache den Song nicht genügend düster”, schreibt Bruce Swedien. Als Prince ablehnte und das Studio verliess, soll er gesagt haben: “Es wird ein grosser Hit werden, selbst wenn ich nicht darauf bin”
 

18.04.2010: MJ Sendungen im Radio und TV

Am Sonntag, den 25. April um 20.00 Uhr erzählt Steve Thilmont bein RMN Webradio Michael Jackson‘s Lebensgeschichte. Von seiner Kindheit, seiner Zeit als unangefochtener Megastar, aber auch Zeiten, in denen es ihm nicht so gut ging bis hin zu seinem tragischen Tod. Natürlich werden seine größten Hits sowie Hits der „Jackson Five“ zu hören sein.

Heute Abend, 18. April läuft auf ZDF Neo ab 20:15 “Michael Jackson 30th Anniversary Celebration”. Im Anschluss, 21:15 bis 23:00 folgt eine Doku-Sendung über Michael.
 

14.04.2010: Entdecke über 50 rare MJ Songs!featurings-bart-sm

Michael Jackson's solo Hits zählen zu den meist gespielten Musiktiteln aller Zeiten. Von den vielen Gastbeiträgen des King of Pop auf Alben von Künstlerkollegen, Soundtracks und Filmen sind aber nur die wenigsten bekannt...

Wir haben unsere Zusammenstellung von allen Featurings überarbeitet und ausfindig gemacht, welche Titel noch erhältlich sind. Mit direkten Links zu I-Tunes, Cede.ch und Amazon.

Für jüngere Fans haben wir alle Songs, auf denen Michael markant vertreten ist, mit einem Tip-Smybol (##-##) versehen!

Featurings - reinhören in rare MJ Songs! (mit Covers und Hintergrundinfos)

 

08.04.2010: CH-Event am 25. Juni

Am Freitag, 25. Juni jährt sich Michael Jackson’s Todestag bereits zum ersten Mal. In Gedenken an den King of Pop treffen wir uns im Fame Club in Basel (neue Lokalität, nicht wie ursprünglich angekündigt im Rhypark).
Das Programm und ein Flyer folgt.

Der Fame Club liegt nur 200 Meter von der Bar Rouge entfernt. Dort steigt am späteren Abend eine Party für alle, die Michael’s Musik in einem Party-Rahmen würdigen möchten.

 

08.04.2010: Michael in Irland: Haferbrei und Studio-Sessions

Fünf Monate lang lebte Michael Jackson in Irland. Sein Gastgeber Paddy Dunning erinnert sich an die speziellen Momente im Jahr 2006: “Wir sangen diesen Song, The Girl Is Mine, den Michael mit Paul McCartney aufgenommen hatte. Er machte Paul McCartney’s Part und ich machte Michael Jackson.” Sie hätten gemeinsam gesungen, wenn sie mit dem Auto durch das Land fuhren. Und: “Ich spielte Schlagzeug mit ihm.”

Michael bereitete sich morgens jeweils selbst Haferbrei zu, bevorzugte grilliertes Huhn, Fisch und Reis zum Abendessen, ging spazieren und las The Irish Times täglich. “Er las (die Zeitung) jeden Tag von Anfang bis zum Schluss”, erzählt Dunning. Michael habe sich sehr für Irland interessiert. “Michael liebt Geschichte und Mythologie”, sagt er. Angesprochen auf Michael`s Medikamenten-Missbraucht, erwidert Dunning: “Nicht dass ich etwas gesehen hätte und er war die ganze Zeit hier oder in der Nähe. Wir gingen jeweils spazieren und er war fit. Michael kann wirklich schnell laufen, ich habe noch nie jemanden gesehen, der sich so schnell bewegt. Er war wie ein Balett-Tänzer.”

Michael wohnte mit seinen Kindern, dem Kindermädchen Grace Rwaramba und einem Hauslehrer unter anderem in einem speziell für Musiker ausgerichtetem Anwesen, in dem es zwei Aufnahmestudios gab. Access Hollywood durfte Michael mit einem Kamerateam besuchen, als er mit Will i am aufnahm. (Hier der TV Beitrag)

Hier kann der ganze Artikel gelesen werden. Paddy Dunning hat gerade eine neue Wachsfigur vom King of Pop im Nationalen Wachsmuseum in Dublin enthüllt.

Quelle: irishtimes.com

06.04.2010: Murray vor Gericht ausgebuht

Nur gerade 30 Minuten dauerte der erste Gerichtstermin im Prozess gegen Murray, der sich wegen Totschlages verantworten muss. Der Richter Michael Pastor teilte nach einer Besprechung mit Murray's Verteidigern in einem Nebenraum mit, dass der Prozess auf den 14. Juni verschoben wird. Bis auf weiteres darf der Kardiologe in Kalifornien praktizieren.

Katherine, Joseph, Jermaine, Randy und Janet Jackson erschienen mit Freunden der Familie. Vor dem Gericht forderten duzende Fans “Justice for Michael” und hatten sogar ein Kleinflugzeug organisiert, das den Schriftzug über die Stadt zog. Die Fans wetterten auf Plakaten gegen Murray und buhten diesen gehörig aus, als er auftauchte. Katherine Jackson schenkten sie Rosen. Im Gerichtssall strich Janet ihrer Mutter immer wieder über den Rücken, während Murray zunehmend nervöser wurde als er eine Weile alleine am Tisch sass. Die vielen auf ihn gerichteten Blicke waren ihm sichtlich unangenehm.

Gemäss Fox News haben Murray`s Verteidiger die kürzlich aufgetauchten Selbstmord- und Cola-Gerüchte dementiert.
Conrad Murray behaupte nicht, dass sich Michael selbst Propofol verabreichte.
Joseph Jackson sagte zu tmz.com, sein Sohn habe sich niemals selbst getötet - auch nicht versehentlich. "Ich glaube das nicht. Warum sollte Dr. Murray so viele Flaschen verschwinden haben lassen, wenn das stimmen würde. Auch der Bericht des Leichenbeschauers sagt, die Geschichte ist nicht wahr. Es macht mich traurig, so etwas hören zu müssen."

Murray's Anwalt Ed Chernoff sagte zu ABC: “Wir liefen in den Gerichtssaal und Leute schrieen, nannten ihn einen Mörder. Sie wissen nicht alles über die Fakten.” Es sei einfach für die Medien, Murray als Schuldigen darzustellen, doch wenn er eine faire Jury bekomme, so werde Dr. Conrad Murray den Prozess als unschuldigen Mann hinter sich lassen.
Sollte Murray verurteilt werden, drohen ihm 2 bis 4 Jahre Gefängnis. Sein Anwalt dementierte Gerüchte, dass Murray Medikamente verschwinden liess und dabei die Reanimation unterbrach. Den Notruf soll er so spät getätigt haben, weil kein Haustelefon in der Nähe war. (da fragt sich nur, was mit seinem Handy war...)

Quelle: Fox-News, ABC News, star-nachrichten.de, AFP, div.
 

05.04.2010: Janet erinntert sich an Michael's Lachen

Janet Jackson erinnerte sich in Oprah Winfrey's Show an ihren grossen Bruder: “Wieviel Spass wir zusammen hatten...”
Janet: “Eine Sache, die in meinem Kopf haftet, ist sein Lachen. Und, das letzte Mal, dass ich ihn sah, das war zwei Tage vor meinem Geburtstag (der am 16. Mai war) an der Überraschungsparty meiner Eltern. Ich benahm mich albern, wie ich es immer tat als wir Kinder waren... und er schaute unaufhörlich zu mir bis er durchdrehte.” (in Gelächter ausbrach).

Dann fragte Oprah Winfrey, ob sie geschockt war, als sie hörte, dass er wegen Medikamenten gestorben sei, oder ob sie im Unterbewusstsein schon immer ahnte, dass dieser Tag kommen könnte. “Ich ahnte, dass dieser Tag möglicherweise kommt...”, sagte Janet. Die Familie habe gewusst, dass er ein Problem hatte und habe mehrere Male eine Intervention versucht. Doch Michael sei sehr ablehnend gewesen, habe ein Problem nicht einsehen wollen. In ihren eigenen Beziehungen habe sie einiges über Abhängigkeit gelernt, sagte Janet Jackson.

Anm.: Michael unterzog sich 1994 einem Entzug wegen seiner Abhängigkeit von verschriebenen Medikamenten. Gemäss Aussagen verschiedener Personen aus Michaels Umfeld, soll er damit in den Jahren vor seinem Tod wieder ein Problem gehabt haben. Die Bodyguards Garcia, Whitfield und Beard berichteten Anfang März gegenüber ABC von einem Tag, an dem die ganze Familie auftauchte um mit Michael ein Krisengespräch abzuhalten. Sie berichteten auch wie einmal in den Wochen vor Michael's Tod, dieser seinem Vater Joseph den Zutritt zu seinem Haus verwehrte und Joe sie (die Bodyguards) wutentbrannt gefragt habe, ob sie diejenigen seien, die Nadeln in seinen Sohn stechen würden. (Anm: Murray verabreichte Michael das Propofol intravenös...)

Ob sie Murray Schuld zuweise, wollte Oprah wissen. “Ja, das tue ich. Er ist derjenige, der das Medikament verabreicht hat.”
Janete erklärte, dass sie den This Is It Film noch immer nicht sehen könne, da es zu schmerzvoll sei. Michael`s Kindern gehe es gut, sie könnten mit dem Tod ihres Vaters umgehen. “Danke Gott, dass sie ihre Familie haben”, sagte Janet.

Hier der erste Teil auf Youtube: Janet Jackson, Oprah Winfrey Show, (02.04.10)

Quelle: hellobeautiful.com, celebgossipnet.com, div.
 

05.04.2010: Teddy Riley: “Michael war wie ein grosser Bruder”

Teddy Riley vermisst Michael nocht immer: “er war einfach der Grösste.” Jeden habe Michael Jackson auf eine Art beeinflusst, sogar diejenigen, die ihn nie getroffen haben. “Auf einer persönlichen Ebene, einfach um ihn zu sein, er war wie ein grosser Bruder UND ein kleiner Bruder für mich”, sagt Riley. Und über das zusammen arbeiten mit dem King of Pop: “Er war beides, ein Mentor und ein Lehrer, der mich zu einer total anderen Ebene im performen und produzieren gebracht hat.”

Es gebe tatsächlich eine Menge unveröffentlichter Songs, die er mit Michael machte. Ob sie alle veröffentlicht werden? “Ich denke diese Entscheidung sollte darauf basieren, was er gewollt hätte. Du weisst, Michael hätte niemals gewollt, dass etwas veröffentlicht wurde, falls es nicht grossartig und falls es nicht fertig war”, sagt Teddy Riley. Er wolle das unfertige Material nicht heraus geben. Aber was die fertigen Tracks betreffe: “Nun, ihr erhält vielleicht eine ÜBERRASCHUNG! Einer könnte möglicherweise sogar auf meinem eigenen Album landen!”

Bald soll ein neues Teddy Riley Album erscheinen mit dem Titel “TRX”, danach folgte eines von seiner Gruppe Blackstreet.

Quelle: bluesandsoul.com
 

03.04.2010: Wäre Michael glücklich mit Sony-Deal?

Den Rechtsanwalt John Branca und Michael verband eine rund 20-jährige Zusammenarbeit, wenn auch mit Unterbrüchen. Branca war verantwortlich für Michaels lukrativsten Deals, darunter der Kauf des wertvollen ATV Songkataloges im Jahr 1985.
 
Anfang 2003 wurde John Branca in einem Schreiben von Michael Jackson informiert, dass er sämtliche Businessbeziehungen mit ihm beende und er sämtliche Dokumente aushändigen müsse. Michael soll damals berechtigtes Misstrauen gegenüber Branca gehabt haben, da dieser u.a. mit Tommy Mottola, dem früheren Chef von Sony Music, eine enge Verbindung hatte. Michael vermutete, Branca habe in den letzten Jahren gegen ihn gearbeitet und sei mitverantwortlich für seine finanzielle Lage. (Tommy Mottola und weitere Sony-Führende waren daran interessiert, dass Jackson seinen 50%-Anteil von Sony/ATV Music Publishing verkaufen muss).

Einige aus Michael's Familie stellten die Echtheit des Testamentes von Michael in Frage und unternahmen Bemühungen, John Branca die Ausübung als Nachlassverwalter zu verwehren. Der vom Gericht für echt befundene letzte Wille Michael's wurde im Jahr 2002 verfasst und in Kalifornien unterzeichnet. (Michael war zu dem Zeitpunkt aber nachweislich in New York)
John Branca behauptete, Michael habe ihn 8 Tage vor dessen Tod wieder eingestellt.
Einige Fans glauben nicht daran und haben eine Petition gestartet in der sie Ermittlungen fordern über eine mögliche Verschwörung im Falle Michael Jackson. Wer Zweifel hat, kann hier daran teilnehmen: mjcase.epetitions.net/

Kurz nach der Veröffentlichung von Invincible, spitzte sich der Streit zwischen Michael Jackson und Sony zu. Bei einem Besuch an einer Fan-Party in London, nahm Michael erstmals Stellung dazu und bezeichnete Sony Chef Tommy Mottola als Teufel. Hier kann ein Video von der Rede angesehen werden. Auch in Zürich haben wir demonstriert > Demo Zürich

Wir haben damals Michael's Stationen in London zusammen getragen, ausführliche Berichte von Horror Szenen an einem Bahnhof bis zu MJs Überraschungsauftritt an einer Fan Demo. Mit vielen Fotos:
Michael in London, Juni 2002 - Reportage

Branca und Sony haben kürzlich einen grossen Deal abgeschlossen. Doch, wie glücklich wäre Michael darüber? Natürlich ist seit den Auseinandersetzungen zwischen Michael und Mottola viel Zeit vergangen. Für Aussenstehende ist es leider fast unmögliche, die Geschehnisse um und nach Michael's Tod zu beurteilen...


 

02.04.2010: Spike Lee “Brooklyn Loves Michael Jackson”

Spike Lee wird wohl diesen Sommer einen neuen Film in Brooklyn drehen. Temporärer Arbeitstitel: “Brooklyn Loves Michael Jackson”. Angeblich haben Samuel L. Jackson, John Turturro, Julianne Moore und Rosie Perez bereits zugesagt. Der endgültige Titel und ob und wie der Film mit Michael Jackson zu tun hat, bleibt abzuwarten. Im Sommer schmiss Spike Lee in Brooklyn eine MJ Geburtstagsparty mit dem selben Titel.

Auf unserer Startseite läuft derzeit einer der Musik-Videos, die Spike Lee mit Michael gedreht hat.

Quelle: showbiz411.wordpress.com

 

zurück zum Archiv