Links2

Im Shop bestellen:

featurings-bt cover_bad25
cover_calendar2012 cover_bookmaninthemusic
Header2
Oben_Buttions
Oben_Buttions

Patti Austin
geb. 10.08.1950, New York

Sängerin

pattiaustin

Patti Austin wurde als Kind von Quincy Jones gefördert. Sie war ihm während der Produktion eines Albums ihrer Patentante Dinah Washington aufgefallen. Bereits mit fünf Jahren hatte sie ihren Debut-Auftritt im Apollo Theater in Harlem. Neunjährige tourte sie mit der Bluesoper „Free and Easy“ um die Welt. Später gewann sie einen Song-Contest in Rio de Janeiro und trat als Background-Sängerin mit Künstlern wie Sammy Davis Jr., Harry Belafonte und Roberta Flack auf.

Nicht nur der Umstand, dass Michael Jackson genauso wie Patti Austin seit er fünf Jahre alt war, auf der Bühne stand, brachte Quincy Jones auf die Idee, ein Duett der beiden ehemaligen Kinder-Stars zu organisieren. Michael und Patti Austin sangen für Off The Wall gemeinsam “It’s The Falling In Love” ein.

Erst die Aufnahmen für Quincy Jones Album The Dude verhalfen ihr aber zu einem grösseren Durchbruch. Patti Austins erster Hit war im Jahr 1982 das Duett mit James Ingram, “Baby, Come to Me”. Heute wird sie nicht mehr nur als Soul-Pop Sängerin wahrgenommen. Einige jazzige Projekte bewiesen auch ihr Talent als Jazz-Sängerin.
 

Im Interview (über MJ)

"This is something Michael and I used to talk about all the time. Michael was an amalgamation of some really tremendous talent. Michael studied the greats that came before him. Fred Astaire, Sammy Davis Jr., Ella Fitzgerald, Mahalia Jackson - these are people he used to talk about all the time, and the things they did that were brilliant. He could take a piece of each of those people and blend it into this magnificent quilt that he turned out to be. Plus, he was in two tremendously powerful petri dishes of creativity, Motown and Quincy Jones' world."
 

zurück zu:

Off The Wall


Quelle: jackson.ch, wikipedia.org, contactmusic.com