• Teaser

  • Lou Ferrigno Jr. spricht über Telefonstreiche

    18. Februar 2021

    Bekanntlich liebte Michael Jackson Scherze. Jetzt hat auch der Sohn von Hulk-Darsteller Lou Ferrigno davon berichtet, wie MJ seinem Vater Telefonstreiche spielte. 

    Der Schauspieler Lou Ferrigno arbeitete später insbesondere als Bodybuildner und hat bereits in den 1990er Jahren sowie während den This Is It Proben für Michael Jackson als persönlicher Trainer gearbeitet.

    Sein Sohn Lou Ferrigno Jr. erinnerte sich jetzt gegenüber Page Six an seine Begegnungen mit Michael Jackson. Er sei überrascht gewesen, MJ viel normaler als erwartet zu erleben: „Wow, er ist seltsamerweise sehr nett und normal. Es ist surreal, in diese Situation versetzt zu werden und daran erinnert zu werden, dass der ganze Prunk der Berühmtheit nur von Menschen gemacht ist.“

    Michael Jackson sei ein Spassvogel gewesen, der es liebte, anderen Streiche zu spielen.

    „Er hat meinem Vater Streiche gespielt“, sagt der 36-jährige Schauspieler Lou Ferrigno Jr.. „Er rief meinen Vater an und sagte: ‚Hey, ich suche Omar‘, und mein Vater sagte: ‚Häh? Wer ist da?‘ ‚Ich suche Omar.‘ Und mein Dad ist nicht so gut am Telefon, also würde es damit enden, dass er schreit: „Wer ist Omar? Wir versuchten herauszufinden, wer Omar war und [dann] fanden wir heraus, dass es Michael war. Er liebte es, Streiche zu spielen; er war so unbeschwert und süß.“

    Quelle: jackson.ch, pagesix.com