Michael dankt „Vater“ Bill Bray

7. Dezember 2018

Bei einer Auktion werden zwei Briefe von Michael Jackson versteigert, die er seinem langjährigen Sicherheitschef Bill Bray schrieb. „Danke, dass du mir ein Vater warst“, so Michael. Zu ersteigern ist auch ein Formular mit Passfoto Michael Jacksons, das er ausfüllte, da er seinen Pass verloren hatte.

Manch Biograf und MJ-Experte hatten Bill Bray als Michael Jacksons Vaterfigur und Mentor umschrieben. Nun unterstreichen diese Einschätzung zwei handgeschriebene Briefe, die Michael an Bill Bray verfasste. (Offenbar zumindest der oberhalb abgebildete nach der Dangerous-Tour)

Bill Bray und Michael Jackson kannten sich seit den 1970er-Jahren, in denen Bill Bray beim Label der Jackson 5, bei Motown Records, angestellt war und so immer wieder mit den Jacksons unterwegs war. Als Michael und seine Brüder das Label wechselten, tauchte Bill Bray dennoch bald wieder an der Seite Michael Jacksons auf. Er wurde später von ihm als „Executive Director“ vom „Office of Special Services“ bei MJJ Productions angestellt und arbeitete bis ins hohe Alter, ca. bis 1995 oder gar 1996 für den King of Pop. Angeblich zahlte ihm Michael Jackson aber weiterhin ein Gehalt respektive eine Rente. Im Jahr 2005 starb Bill Bray.

Im an „Bill The Joker“ adressierten Brief ist zu lesen:

„Bill, It’s been a long long road, we have traveled throughout the years, concert tours, meeting dignitaries, kings and queens of countries, touring around the world twice, making people happy through the gift and love of Music. I’m coming of age now and realy [sic] realize the importance of true love. Joseph never ever had time for me, he only saw me as a way for him to make money. And as you know Mother was a perfect mother. But I never was with her, my childhood was on stage away from Mother. What I’m Simply Trying To Say Is Thank you For Being a FATHER. I don’t know what would have happened to me if you were not around. I love you, M.J.“

Interessant ist auch ein bei der Auktionsplattform „Invaluable“ angebotenes Formular, das Michael Jackson ca. 1993 oder 1994 ausfüllte, da er seinen Pass verloren hatte. Die beigelegten Fotos entstanden offenbar während Dreharbeiten für den „Addams Family“-Soundtrack. (basierend auf diesem nie fertig gestellten Projekt, entstand später der Film „Ghosts“)

 

Zu ersteigern gibt es zudem zwei Dangerous- respektive „Heal The World“-Tour Jacken, die für die MJJ Productions Mitarbeiter Bob Jones und Bill Bray hergestellt wurden. (übrigens kannte Michael Jackson nicht nur Bill Bray seit er bei Motown unter Vertrag war. Auch Bob Jones, der für die Öffentlichkeitsarbeit bei MJJ Productions angestellt war und als Vice-Präsident fungierte, arbeitete früher bei Motown.) Hier das Jacket in blau oder in rot auf der Auktionsplattform.

Und fast vergessen: Angeboten wird zudem ein von Michael Jackson gezeichnetes und signiertes Charlie Chaplin Portrait.

 





Quelle/Fotos: invaluable.com

Ein Kommentar zu “Michael dankt „Vater“ Bill Bray

  1. Birgit Richter

    oh, wie schön !!!! bill war immer an seiner seite! die briefe,,,,,, ein grund mehr, für michaels carakter !!!!!

Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.