• Teaser

  • Xscape

    Der King of Pop feiert mit einem neuen Album sein Comeback auf den Dancefloors!

    Xscape enthält 8 bisher unveröffentlichte Songs, die Michael Jackson in den 80er und 90er Jahren aufgenommen hatte. Timbaland, Rodney Jerkins, Stargate und Jerome “Jroc” Harmon verliehen diesen einen aktuellen Touch. Die Originale, so wie sie MJ hinterlassen hatte, gibt es als Bonus auf der Deluxe Edition.

    Xscape erscheint digital und in folgenden Formaten:

    Standard Edition

    Deluxe Editon
    Zusätzlich mit den Original-Edits und einem Bonussong mit Justin Timberlake. Hier erhältlich:

    12″ Vinyl
    Mit den acht Album-Songs und einem Bonustrack. Gepresst auf 180 gram Vinyl. Inkl. Poster.

    ———————————————————————————————-

    Die Songs auf der Tanzfläche:

    Fr, 27. Juni 2014, Gewerbehalle Luzern: Eine Nacht lang Michael Jackson

    Sa, 30. August 2014, Marquee Club Zürich: Michael Jackson Birthday Party

    P1050395_smFlyer_michaeljackson-birthdayparty2014_smbdaypr3Flyer_eineNachtlangMJ-Luzern_sm

    ———————————————————————————————-

    Background Infos zu den Xscape Songs:

    Xscape-Promoposter

    1. Love Never Felt So Good
    Eine weitere Co-Komposition mit Paul Anka („This Is It“) aus dem Jahr 1983.

    2. Chicago
    Dies war offenbar der erste Titel aus der Invincible Sessions, den Michael Jackson im Februar 1999 seinem Label Epic und Tommy Mottola von Sony Music vorgestellt hatte. Hier der ausführliche Bericht auf damienshields.com, wie der Song (ursprünglich mit „She Was Lovin’ Me“ betitelt) gemeinsam mit Cory Rooney entstanden ist.

    3. Lovin’ You
    Ein bisher völlig unbekannter Titel. Michael Jackson schrieb den Song Mitte der 80er Jahre in seinem Zuhause in Encino, Los Angeles (wo MJ mit seiner Familie lebte bevor er Neverland kaufte). Der Song kam trotz der tollen Melodie nie in die engere Auswahl für das Bad-Album.

    4. A Place With No Name
    Aus den frühen Invincible Sessions mit Dr. Freeze („Break of Dawn“). Ein Remake von ’A Horse With No Name’ der Rockband America aus dem Jahr 1972. Hier ein ausführlicher Bericht auf damienshields.com zum Song.

    5. Slave to the Rhythm
    Ein Outtake aus den frühen Dangerous Sessions. MJ beabsichtigte, mit Kenneth „Babyface“ Edmunds und L.A. Reid (heutiger CEO von Epic Records) zusammen zu arbeiten, und fand Gefallen an dessen Demo zu Slave to the Rhythm. Jackson nahm im Jahr 1989 in Los Angeles ganze 24 Mal seine Vocals hierfür auf. Der Beat wurde allerdings nie fertig gestellt – Dangerous kam ohne Mitwirkung von Babyface auf den Markt.

    6. Do You Know Where Your Children Are
    Ein weiteres Dangerous-Outtake, das von einer bekannten US-TV-Kampagne aus den 60er und 70er Jahren inspiriert wurde. „It’s 10pm, Do You Know Where Your Children Are?“
    (hier auf youtube) Vom King of Pop komponiert und eingesungen um das Jahr 1990.

    7. Blue Gangsta
    Ein Song aus den Invincible Sessions Ende der 90er Jahre – eine weitere Zusammenarabeit mit Dr. Freeze, mit dem Michael Jackson „Break of Dawn“ veröffentlichte und mit dem auch „A Place With No Name“ entstand.

    8. Xscape
    Der Titelsong stammt aus den Invincible Sessions mit Rodney Jerkins und war bereits im Frühjahr 2003 in ziemlich guter Qualität im Internet gelandet – illegal. Jerkins sagt, er und Michael Jackson hätten im Jahr 1999 erstmals an diesem Song gearbeitet und er habe Xscape 2003 erneut überarbeitet.

    ———————————————————————————————-

    Um die Songs für die Xscape Veröffentlichung im Jahr 2014 soundtechnisch aufzufrischen, gab Nachlassverwalter John Branca dem Vorsitzenden von Epic Records, L.A. Reid grünes Licht, Produzenten für ein neues Album anzuheuern und das Projekt als Executive Producer zu begleiten.

    L.A. Reid entschied, die Produzenten anzuweisen, nur auf Michaels Gesang basierend, neue Beats zu kreieren, also im Prinzip neue Songs zu gestalten. (Wohl mit ein Grund, wieso man Michaels originalen Demo Versionen auf der Deluxe Edition veröffentlicht)

    Zuvor wählten Branca und Karen Langford (Archivverwalterin und langjährige Mitarbeiterin von MJ) 24 Songs aus den Archiven aus, wovon etwa 14 in die engere Auswahl kamen. Acht landeten schliesslich auf Xscape, wobei einige weitere Songs neu produziert wurden.

    Hot Fun In The Summertime
    Eine von diesen neuen Versionen, die nicht auf Xscape landeten, ist „Hot Fun In The Summertime“. Ein Featuring von Michael Jackson mit D’Angelo und Mary J Blige, für das Drummer Questlove (The Roots) und Gitarrist Jesse Johnson (The Time) ins Studio gingen. Man fand in den Archiven eine unvollständige Cover-Aufnahme Michael Jacksons vom Sly & the Family Stone Hit aus dem Jahr 1969 (von dem MJ dank dem ATV Song Katalog die Rechte besass). Offenbar sangen D’Angelo und Mary J Blige die fehlenden Parts ein.

    Es soll sich um einen Zufall handeln, dass sechs der Songs auf Xscape zuvor bereits im Internet zu finden waren – alle illegal geleakt. Noch nie gehört hatten die Fans „Chicago“ und „Lovin’ You“.

    Für die neuen Beats auf Xscape sind folgende Produzenten verantwortlich:

    Timbaland / co-produced by Jerome “J-Roc” Harmon: Chicago, Lovin’ You, Slave To The Rhythm, Do You Know Where Your Children Are, Blue Gangsta

    Stargate: A Place With No Name

    Rodney Jerkins: Xscape

    John Mc Clain (Nachlassverwalter) / Giorgio Tuinfort: Love Never Felt So Good

    Quellen: jackson.ch, billboard.com, michaeljackson.com, damienshields.com, facebook.com/JesseJohnsonfan, „For The Record“ (Chris Cadman, Craig Halstead), „Man In The Music“ (Joe Vogel),  div.