Konzerte

Oder:    ♦♦♦   TV-Auftritte   ♦♦♦   Spezial-Konzerte   ♦♦♦

 

 

Michael Jackson Konzert Tourneen von 1970 bis 1997:

 

HIStory World Tour 1996/97

Die HIStory-Tournee begann am 7. September 1996 in Prag, Tschechien und endete am 15. Oktober 1997 in Durban, Südafrika. Michael Jackson gab 82 Konzerte in 35 Ländern. Insgesamt sahen über 4.5 Millionen Menschen die gigantische Show.
Durchschnittliche Zuschauerzahl: 55 000.

 

Fakten   ♦♦♦   Setlist   ♦♦♦   Daten   ♦♦♦   Videos

 

Dangerous World Tour 1992/93

Die Dangerous Tournee startete am 27. Juni 1992 in München und dauerte bis zum 11. November 1993 in Mexiko, als die Tour aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig abgebrochen werden musste. Die Tournee beinhaltete 69 Konzerte, die von 3,5 Millionen Personen gesehen wurden. Die gesamte Gage von ungefähr 100 Mio Dollar spendete er der Heal The World Foundation und für andere wohltätige Zwecke. Durchschnittliche Zuschauerzahl: 52 000.

 

Fakten   ♦♦♦   Setlist   ♦♦♦   Daten   ♦♦♦   Videos

 

Bad World Tour 1987-89

Seine erste solo-Welttournee begann am 12. September 1987 in Tokio, Japan und endete am 27. Januar 1989 in Los Angeles, USA. Michael gab 123 Konzerte in 15 Ländern, die von 4.4 Millionen Menschen gesehen wurden. Die Brutto Gage dieser Tournee betrug 125 Mio Dollar! Michael spendete grosse Teile der Einnahmen für Waisenhäuser, Kliniken und weitere gute Zwecke. Die Bad Tour galt lange als die grösste Tournee aller Zeiten. Durchschnittliche Zuschauerzahl: 36 000

 

Fakten   ♦♦♦   Setlist   ♦♦♦   Daten   ♦♦♦   Videos

 

Victory Tour 1984

Die Victory Tour der Jacksons begann am 6. Juli 1984 in Kansas City und dauerte bis zum 9. Dezember 1984. 2 Millionen Personen sahen die 55 Konzerte in den USA und in Kanada. Bruttoeinnahmen der Victory Tour: 75 Mio. Dollar. Michael spendete seinen Anteil von fast 5 Mio. an die T.J. Martell-Stifung für Krebsforschung, den United Negro College Fund und dem Ronald McDonald-Camp . Durchschnittliche Zuschauerzahl: 36 000

 

Fakten   ♦♦♦   Setlist   ♦♦♦   Daten   ♦♦♦   Videos

 

Triumph Tour 1981

Am 9. Juli 1981 begann die Triumph Tour in Memphis, Tennesse und endete in Los Angeles, Kalifornien. Das Magazin Rolling Stone bezeichnete diese US-Tournee als einen der grossartigsten Live-Auftritte der 70er und 80er Jahre. Ende 1981 kam die Platte The Jacksons Live heraus, die aus Mitschnitten der Tour besteht.

 

Fakten   ♦♦♦   Setlist   ♦♦♦   Daten   ♦♦♦   Videos

 

Destiny Tour 1979/80

Am 22. Januar 1979 begann in Bremen eine Tour durch Europa, Afrika und Nordamerika (bis am 9. Juni). The Jacksons spielten während den über 60 Konzerten auch in der Schweiz in Genf.

Mit neuen Kostümen, Bühnenkonzept und Songprogamm startete am 2. Oktober 1979 der zweite Tour-Teil, die offizielle “Destiny World Tour”, in New Orleans, Louisiana. Die 50 Konzerte fanden in den USA und eines davon in Kanada statt. In einem dritten Tour-Teil spielten die Jacksons ein Jahr später, im September 1980 nochmals sechs Konzerte in Honolulu und Los Angeles.

 

Fakten   ♦♦♦   Setlist   ♦♦♦   Daten   ♦♦♦   Videos

 

Goin‘ Places 1978

Am 22. Januar 1978 starteten die Jacksons eine Welttournee. Sie traten in Europa und in den USA auf.

 

The Jacksons 1977

Im Mai 1977 gingen die Jacksons auf eine 2,5 Wochen-Tournee in Europa. Der Höhepunkt war der Auftritt in der Kings Hall in Glasgow als Teil der Feier zum Silber-Jubiläum von Englands Königin Elisabeth.

 

 

Jackson 5 Tourneen:

 

März 1973 – Februar 1975: 
Die Jackson 5 gaben Konzertserien in der ganzen Welt. Neben vielen Konzerten in den USA gab es auch Auftritte in Japan, Afrika, Süd-Amerika, Australien, Neu Seeland, den Philippinen, Indien und England.

November 1972: 
Die Jackson 5 gaben ihre erste Europa Tournee, welche 12 Tage dauerte. Die ersten Konzerte fanden in England statt, weitere fanden in Amsterdam, Brüssel, Frankfurt und Paris statt. Im Liverpool Empire brachen die Jackson 5 den Zuschauerrekord, den bisher die Beatles hielten!

Ende 1971: 
US-Tournee der Jackson 5 mit Konzerten in 50 Städten.

Sommer 1971:  
Die Jackson 5 gingen im Sommer 1970 auf ihre zweite US-Tournee mit etwa 40 Auftritten. Darunter in Philadelphia, New York und Milwaukee. Als Vorband spielten die damals noch wenig bekannten The Commodores, der Lionel Richie angehörte. Die Tour endete am 12. September in Honululu, Hawai. Für die Sicherheit engagierte die Plattenfirma Motown einen ehemaligen Polizisten aus Los Angeles als Security-Chef: Bill Bray. Dieser war fortan zumeist für die Sicherheit der Jackson 5 zuständig. Später wurde Bill Bray von Michael Jackson persönlich eingestellt und begleitete den King of Pop bis nach der Dangerous Tour in den 1990er-Jahren.

Beim Lake Michigan Summer Festival können die J5 vor 80 000 Menschen spielen.

1970 US-Tour: 
Am 9. Oktober starteten die Jackson 5 ihre allererste Tournee durch die USA mit Auftritten in Boston, Cincinnati, Tennesse und in New York. Die Show im Madison Square Garden war ausverkauft. Zuvor hatten sie bereits – nebst vielbeachteten TV- und Gastauftritten – ein erstes grosses Konzert vor 18 000 Zuschauern gegeben: Am 19. Mai 1970 im Los Angeles Forum. Während dieses Auftrittes stürmten Mädchen im Teenager-Alter die Bühne, weshalb die Jackson Brüder die Bühne verlasen mussten, bis die Situation unter Kontrolle gebracht werden konnte. Auch auf der ersten nationalen Tour der Jackson 5 spielten sich ähnliche Szenen ab. Die jungen Stars aus Gary setzten die Tour am 27. Dezember in Charlotte, North Carolina fort. Die weiteren Stationen waren Greensboro (12 275 Zuschauer), Nashville, Jacksonville, Miami Beach, Florida und Mobile in Alabama.

 

 

 

 

Weiter zu:    ♦♦♦   TV-Auftritte   ♦♦♦   Spezial-Konzerte   ♦♦♦