• Teaser

  • News-Archiv: 1. bis 26. September 2011

    1. September 2011

    News-Archiv: 1. bis 26. September 2011

    26.09.2011: Prozess: Michaels ältesten Kinder wollen aussagen

    Eine der Jackson Familie nahe stehende Quelle sagte angeblich zu Radar Online, dass Prince und Paris vor Gericht aussagen wollen. Obwohl Katherine Jackson gegen die Idee sei, da sie die traumatische Wirkung auf die Kinder verhindern möchte, wollen die Zwei erzählen, was in der Nacht geschah, als ihr Vater starb,.
    Eine zweite zweite Quelle befürchtet aber, dass Prince und Paris, aufgrund ihrer anfänglich engen Verbindung mit Murray, ihn gar ungewollt vor einem Schuldspruch bewahren könnten.

    Quelle: jackson.ch, iol.co.za, radaronline.com

    25.09.2011: Goodie der Woche und nächster 100% MJ (Kinder-) Event!

    Das aktuelle Goodie der Woche hält ein Zusammentreffen Michaels mit einem Fan während der History Tour 1997 fest.

    Und wir freuen uns, den nächsten 100% Michael Jackson Event anzukündigen. Dieses Mal ohne Altersbeschränkung, speziell für Kinder gedacht! Am Samstag-Nachmittag, 19. November 2011 im Marquee Club in Zürich. Infos folgen.

    25.09.2011: Prince Michael beim Tribute to Bambi

    Hier der Clip zum gestrigen Auftritt von Michaels ältestem Sohn, Prince Michael, an der Bambiverleihung. Prince Michael brachte u.a. die drei handschriftlichen Originaltexte von Michael für seine Hits Bad, Smooth Criminal und Billie Jean mit, die noch bis zum 10. November ersteigert werden können.

    Quellen: jackson.ch, youtube.com

    24.09.2011: Prozess-Update: Die Geschworenen sind ausgewählt & mehr

    Die 12 Geschworenen (sowie 5 back-up Geschworene) für den am Dienstag beginnenden Prozess gegen Dr. Murray sind gestern aus einem Pool von 84 Kandidaten bestimmt worden. Unter den Hauptgeschworenen sind sieben Männer und fünf Frauen, davon sind fünf Personen, deren Herkunft als mexikanisch oder lateinamerikanisch angegeben war. Einer der Geschworenen ist African-American.

    Am Donnerstag wurden einige Michael Jackson Fans aufgefordert, den Gerichtssaal zu verlassen, da sich Dr. Murray beschwert hatte, dass sie ihn böse anstarrten. Eine der Fans war bei HLN zum Interview. Siehe hier.

    Im Rahmen des bevorstehenden Prozesses und der Geschworenenauswahl hat Dr. Drew von HLN/CNN den langjährigen Familienanwalt der Jacksons, Brian Oxman, sowie einen Richter interviewt. Hier der Clip zum Interview.

    Quellen: jackson.ch, cnn.com

    24.09.2011: Weitere Stars am MJ Tribute Concert

    Neu sollen auch Jennifer Hudson und Black Eyed Peas (mit will.i.am) am Tributkonzert vom 8. Oktober in Cardiff, Wales, teilnehmen. Michaels Bruder Marlon sagte: „Wir sind alle sehr erfreut und gerührt, dass Black Eyed Peas kommen und mitmachen können. Mein Bruder achtete will.i.am und seine originellen Sachen, die er mit seiner Musik macht, sehr. Ich denke, sie haben sich gegenseitig sehr geschätzt.“

    Quellen: jackson.ch, krrq.com, starpulse.com

    23.09.2011: MJ Denkmal in Mistelbach in Österreich?

    Zwei Einwohnerinnen von Mistelbach in Österreich, Martina Kainz und Renate Kornfeind, wollen ein Denkmal zu Ehren vom King of Pop aufstellen. Martina Kainz ist auch für die beiden “Flügel für einen Engel”-Bücher verantwortlich.

    Auf der Webseite von Mistelbach ist ein Artikel zur geplanten Statue online (mit einem Foto der beiden Frauen und dem Bürgermeister). Diverse Medien und TV-Sender, inklusive ORF, haben in diesen Beiträgen berichtet. Die Statue soll von einer tschechischen Künstlerin gratis hergestellt werden, nur die Transport- und Materialkosten müssten gedeckt werden. Hierzu suchen die beiden Fans auf der Webseite “Denkmal 4 Michael” Spenden.
    Der Gemeinderat von Mistelbach wird am 12. Oktober über das Vorhaben beraten und es dann hoffentlich bewilligen.

    Quelle: jackson.ch, mistelbach.at

    23.09.2011: Sony/ATV neu auch in Indien tätig

    Musikverleger Sony/ATV, die dem Michael Jackson Family Trust und Sony Music gehören, hat sich mit Sony Music Entertainment Indien zusammen getan, um damit den indischen Markt zu erschliessen. Sony/ATV wird sich dabei um die Verlagsangelegenheiten von Sony Music India ausserhalb von Indien kümmern und Sony Music India wird Sony/ATVs internationales Repertoire, das Grössen wie Michael Jackson, The Beatles, Bob Dylan, Johnny Cash, Elvis Presley, Shakira, Pitbull, Bryan Adams, Beyoncé und Lady Gaga beinhaltet, in Indien, Sri Lanka, Bangladesh und Nepal managen. Sony/ATV wird sich weiterhin um die Administrierung indischer Investitionen von Sony Music India in den Bereichen Bollywood, südindischen Filmen sowie nicht filmischen Talenten in den Märkten ausserhalb von Indien kümmern. „Das Potential in Indien ist riesig und wir glauben daran, dass Indien in den nächsten drei Jahren einen Drittel der Musikindustrie ausmachen wird“, so der Präsident von Sony Music Entertainment Indien und Naher Osten.

    Quellen: jackson.ch, business-standard.com

    22.09.2011: Neuer Blog Post zum Besuch der Cirque de Soleil Show

    Am 19.9. haben wir hier über den Besuch einiger eingeladener MJ Fanclubvertreter bei der Cirque de Soleil Show „Michael Jackson: The Immortal World Tour“ berichtet. Da haben wir bereits viele interessante Insiderinfos aus erster Hand erhalten. Nun wird’s aber noch besser. In ihrem neuen Blog auf der „Dancing with Elephant“ Seite erzählt uns Joie vom U.S. Michael Jackson Fan Club in noch mehr Einzelheiten, was sie bei der Performance gesehen und erlebt hat (siehe hier). Definitiv lesenswert.
    Tom von Jackson.ch wird im Dezember nach Las Vegas reisen und sich eine Show ansehen – und dann berichten.

    Quellen: jackson.ch, worldpress.com

    22.09.2011: Michael als Lebensretter

    In diesem Artikel (inkl. Interviewclip) erzählt James DeBarge, der 1984 kurz mit Janet Jackson verheiratet gewesen war und Mitglied der 1980er Motown Gruppe DeBarge war, dass er eines Nachts auf dem Dach war und runterspringen wollte und Michael derjenige war, der ihn davon abgehalten hatte. „Alle flippten aus. Nur Michael nicht. Ich glaube, er konnte als einziger meinen Schmerz fühlen. Und wir redeten die ganze Nacht lang. Dabei vergass ich ganz, dass ich auf dem Dach war und mich umbringen wollte“, so DeBarge.

    Quellen: jackson.ch, uk.eonline.com

    22.09.2011: Verteidigung will MJs Pressekonferenz zur „This Is It“ Tour zeigen

    Am Dienstag haben die Anwälte von Dr. Murray den Antrag gestellt, dass die Pressekonferenz von Michael in London am 5. März 2009 beim Prozess gezeigt werden kann, um Michael Jacksons geistigen und körperlichen Zustand nur wenige Monate vor seinem Tod aufzuzeigen und den Geschworen zu zeigen, dass anfangs nur 10 Konzerte geplant waren. Es soll damit auch Karen Fayes Aussage unterstützt werden, dass Michael wütend war, als die Anzahl Konzerte von 10 auf 50 erhöht worden war und er besorgt war, dass er dies körperlich nicht durchstehen konnte. Wie vorgängig erwähnt, hat die Staatsanwaltschaft beantragt, die Aussage von Karen Faye nicht zuzulassen, da sie lediglich auf Hörensagen beruhe. Der richterliche Entscheid dazu ist noch ausstehend.

    Quellen: jackson.ch, cnn.com

    22.09.2011: Neuer Pepsi Werbeclip auch mit MJ

    Im Rahmen der diese Woche in den USA neu lancierten, in England und Deutschland bereits bekannten X-Factor Musiktalentshow hat Pepsi einen neuen Werbeclip mit Auszügen einiger ihrer bekanntesten Clips mit Music Icons wie Michael Jackson, Britney Spears Mariah Carey, Kayne West und Ray Charles zusammen gestellt. Der Clip nach dem Motto „Wo Musik ist, ist Pepsi“ kann hier angeschaut werden.

    Quellen: jackson.ch, prnewswire.com

    22.09.2011: Pam Anderson wollte MJ heiraten

    In einem kürzlichen Interview gestand der ex-Baywatch Star, dass sie als junges Mädchen einen riesen Crush auf Michael Jackson hatte und ihn heiraten wollte. Sie war überzeugt, dass wenn sie ihn treffen würde, er ihr einen Heiratsantrag machen würde. „Als wir uns dann trafen und er mir keinen Antrag machte, war ich am Boden zerstört“, so Pam Anderson.

    Quellen: jackson.ch, asianage.com

    22.09.2011: Prince Jackson am Freitag bei “Tribute to Bambi” in Berlin

    Der 14-jährige Prince Michael Jackson wird am Freitag bei der Wohltätigkeitsgala “Tribute to Bambi” in Berlin ein handgeschriebenes Original-Textblatt vom Song “Bad” versteigern. Eine Sprecherin sagte, der Junge wolle das Engagement seines Vaters für die Bambi-Stiftung fortsetzen. Der Erlös soll benachteiligten Kinder zugute kommen.

    Eine Zusammenfassung der Gala mit rund 800 geladenen Gästen wird am Samstag, 24. September von 22:15 bis 23:15 Uhr auf ARD gesendet. („BAMBI hilft Kindern – Stars kämpfen für Deutschlands vergessene Kinder“)

    Michael Jackson selbst nahm 2002 einen Bambi Award entgegen und hielt eine bewegende Rede. Wir fassten damals eine Reportage zusammen. (Michael in Berlin)

    Quelle: welt.de, jackson.ch, ard.de

    19.09.2011: Zeuge der Staatswaltschaft gefunden & weitere Updates betr. Murray Prozess

    Der, wie hier am 15.9. berichtet, vermisste Zeuge für die Staatsanwaltschaft, Tim Lopez, wurde am Wochenende aufgefunden und kann nun im Prozess gegen Dr. Murray aussagen. Wo Tim Lopez sich schliesslich aufgehalten hatte, als man ihn fand, wurde nicht kommuniziert.

    Die richterliche Entscheidung in Bezug auf den Antrag der Staatsanwaltschaft betreffend die Aussschliessung von Karen Faye, Michaels langjähriger Make-up Artist, als Zeugin für die Verteidigung wurde verschoben (siehe auch hierzu unsere Meldung vom 15.9.).

    Die nächste richterliche Anhörung findet am Mittwoch statt. Dann tragen beide Seiten vor, welche potentiellen Geschworenen sie nach Auswertung ihrer schriftlichen Antworten zum Fragebogen ausschliessen möchten. Am Freitag findet die Befragung der restlichen Kandidaten vor Gericht statt. Am Ende jenes Tages werden die 18 Geschworenen festgelegt sein.

    Quellen: jackson.ch, cnn.com

    19.09.2011: Insider-Review zur „Immortal World Tour“

    Am 15. September luden der MJ Estate und Cirque de Soleil die Vertreter einiger Michael Jackson Fan Clubs nach Montreal ein, um eine Probe der Cirque de Soleil Show „Michael Jackson: The Immortal World Tour“, die im Oktober in Nordamerika premieren wird, anzuschauen. Zweck war es, von den Fan Clubs eine unzensurierte Reaktion zur Show zu bekommen und sich auch allfällige negative Eindrücke anzuhören und bei Bedarf noch entsprechende Anpassungen in der Show vorzunehmen. Das Fazit von der Vertreterin des Michael Jackson Fan Clubs lautete: Diese Show ist ganz einfach das ultimative Tribut an Michael Jackson. Hier könnt Ihr Euch den vollständigen Insider-Review zu Gemüte führen.

    Zur Erinnerung: während in Las Vegas eine fixe Show gezeigt werden wird, geht eine zweite Show auf Tour. Für den Moment sind jedoch erst einmal Aufführungsdaten für Nordamerika (USA und Kanada) bekannt. Es darf aber zu erwarten sein, dass die Tour zu einem späteren Zeitpunkt auch in Europa und Asien auf Tour gehen wird.

    Quellen: jackson.ch, mjfanclub.net

    19.09.2011: New Blog Post zum „One More Chance“ Video

    Auf der Dancing with the Elephant Blogseite wurde eine neue Diskussion lanciert. Thema dieses Mal ist Michael Jacksons letztes und leider unvollendetes Video zu „One More Chance“ von 2003.

    Quellen: jackson.ch, worldpress.com

    19.09.2011: Georgia Anne Muldrow in St. Gallen: “We love you Michael!”

    “We Love you Michael – we needed you Michael”, sang Georgia Anne Muldrow während ihres Konzertes in St. Gallen. Die junge Sängerin, Musikerin und Produzentin aus New York war vergangenen Samstag in der Schweiz und beehrte gemeinsam mit Dudley Perkins das Publikum mit ihren spannenden Songs. Darunter auch ein emotionale Michael Jackson Tribute, dessen Titel treffender nicht sein könnte: “King’s Ballad”. Wir möchten euch den gelungenen Song nicht vorenthalten. Und bevor der Murray-Prozess für Schlagzeilen sorgt, tut es gut, solchen Worten zu lauschen: Des Königs Ballade.

    “King’s Ballad” wurde der Titel ihres letztjährigen Albums, auf dem auch ein kurzes Instrumental (“R.I.P”) dem King of Pop gwidmet ist. Hier kann in das Album reingehört werden: auf CeDe.ch, auf Amazon.de oder auf I-Tunes. Die talentierte Musikerin bewegt sich in ihren Liedern zwischen Soul, Free-Jazz und experimentellem Hip Hop. Nicht Jedermanns Sache. Wer Georgia Anne Muldrow, auch tätig als “Ms. One”, trotzdem unterstützen möchte, kann sich “King’s Ballad” einzeln bei Amazon als MP3 oder bei I-Tunes downloaden.

    Und wer noch mehr Musik entdecken möchte, unter anderem in diese Richtung, darf sich gerne meine Lieblings-Alben ansehen – verlinkt mit Hör-Proben!

    15.09.2011: Ein Schlüsselzeuge wird vermisst

    Im Prozess gegen Dr. Murray wird ein Schlüsselzeuge vermisst: Die Anklage versucht vergeblich mit Tim Lopez Kontakt aufzunehmen. Nächste Woche wird Richter Michael Pastor entscheiden, ob dessen früheren Aussagen im Prozess verwendet werden dürfen. Lopez, der Besitzer einer Apotheke in Las Vegas, sagte während der Voruntersuchung im Januar aus, dass er insgesamt 15 Liter Propofol in den drei Monaten vor Michaels Tod an Murray schickte. Tim Lopez ist mittlerweilen nach Thailand gezogen. Die Anklage muss nun beweisen, alles Mögliche getan zu haben, um ihn zu erreichen.

    Am Montag Morgen wird der Richter auch entscheiden, ob er dem Begehren der Anklage zustimmen wird, Michaels Visagistin Karen Faye nicht aussagen zu lassen. Die Verteidigung will, dass Karen Faye Aussagen über Michael Jacksons gesundheitlichen Zustand, die sie gegenüber Medien machte, vor Gericht wiederholen wird. Die Anklage möchte Karen Faye nicht vor Gericht zulassen, da die Aussagen nicht auf eigenen Erfahrungen, sondern vom hören von Anderen basieren soll.

    Quelle: jackson.ch, cnn.com

    15.09.2011: MJ DVD „The Life of an Icon“ kann vorbestellt werden

    Wie am 31.8. hier angekündigt, erscheint am 3. November die David Gest DVD-Produktion „Michael Jackson – The Life of an Icon“, die bei einer Privataufführung des Produzenten sehr hohes Lob erntete. Die DVD kann nun als Premium Edition mit 2 Disks oder als Blu-ray Ausgabe bei Amazon.de vorbestellt werden kann. Hier auch nochmals der Link zum offiziellen Trailer.

    Quellen: jackson.ch, amazon.de

    14.09.2011: Jermaine bei “Good Morning America”

    Jermaine Jackson war am Dienstag zu Gast bei ABCs “Good Morning America” TV-Show und sprach über sein neues Buch “You Are Not Alone: Michael, Through a Brother’s Eyes.” Ihr Vater Joseph sei zu ihnen so ausfällig gewesen, dass ihm Michael gestand, er wisse nicht, ob er weinen müsste, falls Joseph sterben würde. Jermaine sagt im Buch, es habe ihn von Michaels Schreien gegruselt, wenn Joseph ihn geschlagen habe. Gegenüber ABC erklärt Jermaine das Benehmen seines Vaters auf diese Art: “Er wollte uns zeigen ‚ich kümmere mich um euch, selbst wenn ich euren Arsch peitschen muss, kümmere ich mich um euch. Ich halte euch von diesen Strassen fern.’”

    Jermaine erwähnt in dem Buch auch, dass sich Michael kaum bei seiner Familie telefonisch meldete. Zwischen 1984 und 1992, sagt Jermaine, sah er Michael nur etwa drei Mal pro Jahr, und seine Briefe und Pakete blieben unbeantwortet. Gefragt, wieso Michael nicht einfach angerufen habe, antwortet Jermaine: “Michael telefoniert nicht. Michael kümmert sich nicht… kannst du dir [ihn] mit einem Telefon vorstellen? Es ist als hätte der Präsident ein Handy. Und es könnte auch wegen starkem Einfluss von aussenstehenden Leute sein, die sagen ‚deine Familie wird dich zurück halten.’”

    Jermaine sprach auch über die herzzerreissenden Gefühle, als er seinen kleinen Bruder leblos vor sich liegen sah. Noch immer sage er sich, “Michael, du hast es verdient heir zu sein. Du hast so viele weitere Jahre übrig in deinem Leben.”

    “You Are Not Alone: Michael, Through a Brother’s Eyes” kann hier auf Amazon.de bestellt werden.

    Quelle: jackson.ch, plj.com, ABC News Radio

    14.09.2011: Estate gibt 30 Mio für MJ Trust frei

    Das Michael Jackson Estate reichte einen Antrag vor Gericht ein, um den “Michael Jackson Trust” mit US Dollar 30 Millionen zu fundieren. Seit Michaels Tod haben die Nachlassverwalter bis zum 31. Dezember 2010 mehr als 310 Millionen erwirtschaftet. Gemäss Testament des King of Pops erhalten Katherine Jackson und Michaels Kinder je 40 Prozent und bisher ungenannte Wohltätigkeitsorganisationen 20 Prozent vom “Michael Jackson Trust”. Das California Attorney General Amt von Kalifornien kümmert sich um die Verteilung an die Charity Organisationen.

    Die Erbschaftsverwalter ersuchen das Gericht auch, das Jacksons Familienanwesen Hayvenhurst in Encino verkaufen zu dürfen. Katherine Jackson möchte, wie den Dokumenten zu entnehmen ist, ein neues Anwesen kaufen, in der Grössenordnung von ihrem derzeitigen Wohnort, einer Villa in Calabasas, die für etwa 10 Millionen zum Verkauf steht. Katherine und Michaels drei Kinder zogen dort letztes Jahr aufgrund von Renovationsarbeiten in Hayvenhurst ein. TMZ will wissen, dass sie am liebsten dort bleiben würden.
    Im Jahr 2010 wurde der Wert von Hayvenhurst auf US Dollar 4.15 Millionen eingestuft. Michael Jackson hatte es in den 80er Jahren gekauft (nachdem er und seine Familie seit 10 Jahren dort gelebt hatten) und liess es komplett neu aufbauen.

    Die Nachlassverwalter machen darauf aufmerksam, dass die 30 Millionen für den MJ Trust einleitend gesehen werden müssen. Mehr Geld wird in Zukunft folgen. Wie bereits früher berichtet, konnte das MJ Estate ihren Anteil an Sony/ATV Music und Mijac Music refinanzieren und sichern. Ausserdem konnten sie Schulden im Betrag von 90 Millionen abbauen und Darlehen zu tieferen Zinsen verhandeln. Weiter wurden dutzende Forderungen und Gewinnsteuern beglichen.

    Einige Forderungen von Gläubigern seien noch offen, doch die Frist, um weitere Forderungen an den Nachlass zu stellen, ist vorüber. Ein Gerichtstermin für die Befürwortung der Pläne vom MJ Estate ist für den 28. September angesetzt.

    Quelle: jackson.ch, cbs8.com, AP, tmz.com

    13.09.2011: Murray-Prozess: Clip von Larry Nimmer

    Larry Nimmer hat vor dem Gerichtsgebäude Stimmen von Fans, Anwälten und der Jackson-Familie, inklusive Katherine, eingefangen. Das Video findest du hier auf Youtube: Conrad Murray Trial.

    Während zwei Wochen werden nun die Jury-Fragebögen von Anklage und Verteidigung studiert und ausgewertet. Am Ende sollen 18 möglichst unbefangene Jury-Mitglieder gefunden werden. Murrays Anwalt Ed Chernoff sagt: “Es ist absolut schockierend wie viele Juroren bereits denken, sie wüssten alles über diesen Fall.”

    Die Eröffnungsreden sind für den 27. September geplant. Der Richter Michael Pastor sagte den möglichen Juroren, dass ihre Dienste voraussichtlich einen Montag lang gebraucht würden.

    Quelle: jackson.ch, wavenewspapers.com, youtube.com

    13.09.2011: Jamie Foxx am Tribute Konzert / Preis-Reduktion

    Wie absehbar war, laufen die Ticket-Verkäufe scheinbar nicht allzu gut für das “Michael Forever – The Tribute Concert” am 8. Oktober in Cardiff in Wales. Letzte Woche wurden die Ticketpreise zum Teil um fast 50 Prozent reduziert. Den Leuten, die bereits Eintrittkarten gekauft haben, werde die Preis-Differenz zurück erstattet. Am 16. September soll ausserdem eine Aktion bei Ticketmaster UK beginnen, bei der zwei Tickets für den Preis von einem gekauft werden können. Details sind der offiziellen Webseite und den Ticketanbietern zu entnehmen.

    Die neuste Verpflichtung für das Michael Jackson Tribute Konzert ist Jamie Foxx. Sein Sprecher sagte, der Star werde den Abend moderieren. Auftreten werden Künstler wie Christina Aguilera, Ne-Yo und Cee Lo Green, Craig David, Alien Ant Farm, JLS, Leona Lewis, Pixie Lott, Smokey Robinson und Gladys Knight. Beyonce wird mit einem Videobeitrag ”teilnehmen.” Gemäss den Veranstaltern werden von der Jackson Familie Katherine Jackson, Michaels Kinder, La Toya, Tito, Marlon und Jackie Jackson anwesend sein. Auch Michaels Neffen Siggy, Taj, Taryll and TJ (3T).

    Derweil haben die musikalischen Proben in Los Angeles begonnen. Musikalischer Leiter ist Kevin Dorsey, der mit dem King of Pop als Background Sänger bei der Bad, Dangerous und History Tour dabei war.

    Quelle: jackson.ch, michaelforevertribute.com, moneycontrol.com, kansascity.com

    12.09.2011: Schweizer Soul begeistert Michael Jacksons Ex-Manager

    Michael Jacksons früherer Geschäftspartner und kurzzeitiger Manager Dieter Wiesner, interessiert sich derweil für eine Schweizer Soul-Pop-Band. Wir haben folgende Pressemitteilung erhalten:

    In aller Heimlichkeit und von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen hat Karim Bhorania in Basel einen Soul-Act aufgebaut, der auf hohem internationalem Niveau spielt. SoulCream! Jetzt ist das Album „Told’Ya“ da – und damit die Zeit der Heimlichtuerei vorbei. SoulCream begeistert auch Michael Jacksons Ex-Manager Dieter Wiesner. (hier ein Foto der Beiden)

    Karim Bhorania hat eine Leidenschaft: Urban Music! „Meine Eltern waren grosse Soul-Fans und haben mir den Motown Vibe mitgegeben“, sagt Karim. Und: „Ausserdem war Michael Jacksons Musik in meiner Kindheit mein ständiger Begleiter.“
    Karim Bhorania hat seinen ersten Song geschrieben, als er 12 Jahre alt war. Das Musik-Virus hat ihn seit da nie mehr in Ruhe gelassen. Er hat sich nicht nur als Sänger mit einer unvergleichlichen Stimme einen Namen gemacht und die Fans von Ne-Yo, Montell Jordan, Coolio oder The Orishas als Warmup-Act begeistert. Karim Bhorania hat sich auch als Mixer und Producer und Inhaber der Hook-A-Land Studios weitum einen Namen gemacht. Scheinbar nebenbei und in aller Heimlichkeit hat er mit SoulCream einen Urban-Act aufgebaut, der jetzt bereit ist, ins Rampenlicht zu treten.

    Mehr über Soul Cream: www.soul-cream.com. / Karim Bhorania & Dieter Wiesner bei Glanz & Gloria: Hier der TV-Beitrag.

    Quelle: jackson.ch, trespass.ch

    12.09.2011: Der Fragebogen für die Jury-Auswahl

    Der 30-seitige Fragebogen, den die 145 möglichen Juroren ausfüllen müssen, ist in den Medien gelandet. Wer ihn unbedingt ansehen möchte: hier als PDF auf TMZ.com. (Seite 19 und 20 zeigt die Liste der möglichen Zeugen und Leute, die im Verfahren erwähnt werden könnten).

    12.09.2011: Thomas Mesereau: Fluchtpläne unmöglich

    Thomas Mesereau, der Michael 2005 vor Gericht verteidigte, äusserte sich zu Jermaines angeblichen Aussagen im Interview mit “The Times” (vergleiche News “Jermaines Buch über Michael”). Die Fluchtpläne seien umsonst gewesen, da Michael nie die Chance gehabt hätte zu fliehen. Mesereau verriet TMZ.com, dass ihm die Santa Barbara Police einige Jahre nach dem Verfahren gesagt habe, dass sie sehr besorgt waren über mögliche Gewalttaten, falls Michael Jackson verurteilt würde. Die Polizei sei vor allem wegen der Nation of Islam besorgt gewesen (die Michael als Leibwächter angestellt hatte). Als Resultat dieser Befürchtungen, sei er informiert worden, dass falls Michael verurteilt worden wäre, ein Helikopter bereit gestanden hätte, um ihn unverzüglich in eine Gefängnisanlage in Lompoc, CA, zu fliegen. Mesereau sagt aber, dass Michael niemals über Flucht gesprochen habe und dem Gesetz während dem ganzen Verfahren Folge leisten wollte.

    Quelle: jackson.ch, tmz.com

    12.09.2011: Goodie der Woche

    Schau vorbei bei Goodie der Woche – das Vdieo zeigt einen Fan, der auf den Earth Song Kran klettert, während Michael oben performt.

    10.09.2011: Jermaines Buch über Michael

    In drei Tagen erscheint das Buch von Jermaine Jackson „You Are Not Alone — Through a Brother’s Eyes“ über seinen Bruder Michael. Wir sind ja mal gespannt. Ich habe mir das Buch auf alle Fälle mal bestellt und werde dann auch wieder eine Rezension für jackson.ch schreiben, wie ich dies bereits beim kürzlich erschienenen Buch von La Toya, „Starting Over“, gemacht habe (siehe Meldung vom 11.7.). Letzteres hatte mich positiv überrascht. Ob Jermaine es ebenfalls schafft, meine anfängliche Skepsis in Luft aufzulösen — wir werden’s sehen.

    Im Rahmen der bevorstehenden Buchveröffentlichung hat Jermaine nun u.a. bekannt gegeben, dass im Falle eines Schuldspruchs von Michael im Jahre 2005, Pläne der Familie bestanden hatten (ohne Mitwissen von Michael), ihn umgehend in einem bereit stehenden Privatjet nach Bahrain auszufliegen, da kein Auslieferungsabkommen zwischen den USA und Bahrain bestehe. In einem Interview mit The Times Magazine sagte Jermaine: „Wenn sie meinen Bruder gekreuzigt hätten für etwas, das er nicht getan hat, hätte es Amerika nicht verdient, dass wir hierher zurückkommen.“ Nun, ich glaube, wir sind wohl alle froh, dass dieser Plan nie getestet bzw. umgesetzt werden musste, da Michael in allen Anklagepunkten freigesprochen wurde.

    Wer interessiert ist, kann Jermaines Buch auf Amazon.de vorbestellen.

    Update: Hier unser Review.

    Quellen: jackson.ch, amazon.de, tmz.com

    10.09.2011: Ein offener Brief an die Medien

    Eine Kampagne von MJ Fans, die zum Ziel hat, dass der Begriff „Jacko“ aus den Medien verbannt werden soll, wenn diese sich auf Michael Jackson beziehen, hat erste Erfolge gezeigt. USA Today und CBS, zwei grosse Medienvertreter in den USA, haben ihre Schlagzeilen von kürzlich publizierten Newsmeldungen geändert, nachdem sie von Briefen und E-Mails verärgerter Fans überflutet worden waren. Nun hat „Michael Jackson: And Justice For Some“ einen offenen Brief im Namen der Michael Jackson Fans an die etablierten Medien weltweit veröffentlicht. Ihr könnt den Brief hier lesen und, falls Ihr möchtet, kommentieren bzw. unterschreiben.

    Quellen: jackson.ch, mjandjustice4some.blogspot.com

    10.09.2011: Aussage eines weiteren Narkosearztes

    Dr. Barry L. Friedberg, ein seit über 30 Jahren praktizierender und anerkannter Narkosearzt, hat auf einen kürzlich erschienenen online Artikel eines Anwalts über den bevorstehenden Strafprozess gegen Dr. Murray Stellung genommen und diese interessante Aussage gemacht (siehe erster Kommentar zum Hauptartikel). Dr. Friedberg war der erste Narkosearzt, der vom Verteidigungsteam von Dr. Murray kontaktiert und interviewt wurde, um als möglicher Zeuge für die Verteidigung auszusagen. Es sei vorweg genommen, dass das Interview nicht im Sinne der Verteidigungsstrategie lief.

    Ferner hat Dr. Friedberg vor zwei Wochen auch noch diesen Kommentar zu einem Artikel über den Murray Prozess auf upi.com gepostet.

    Quellen: jackson.ch, prerogativechambers.com, upi.com

    09.09.2011: Geschworenenauswahl hat begonnen

    Im Prozess gegen Dr. Murray wurde gestern mit der Auswahl der Geschworenen begonnen. Eingangs fragte Richter Pastor die ca. 160 potentiellen Geschworenen, wer noch nie von diesem Fall gehört habe. Niemand erhob die Hand. Richter Pastor bestätigte dann, dass nicht zu erwarten war, dass sie bis jetzt „unter einem Stein gelebt haben oder einen kurzen Pit Stopp auf ihrem Weg vom Mars zur Erde gemacht haben.“ Wichtig sei jedoch, dass die Geschworenen sehr vorsichtig sein müssten, was jegliche Information von aussen zu diesem Prozess anbelange. So wurden sie angewiesen, keine Nachrichten zum laufenden Verfahren gegen Dr. Murray wegen fahrlässiger Tötung von Michael Jackson auf Social Networks zu posten, Tweets oder Google Informationen zu schicken oder zu lesen. Wenn sie dagegen verstossen, drohen ihnen Gefängnisstrafe und/oder Busse. Richter Pastor unterstrich nochmals, dass er sich dagegen entschieden habe, die Geschworenen während des Prozesses zu isolieren und er darauf vertraue, dass sie sich korrekt verhalten werden. Die Geschworenen werden jedoch jeden Morgen von einem geheim gehaltenen Ort mit dem Bus zum Gericht gefahren und jeden Abend aus dem Gericht begleitet. Zudem dürfen sie den Tag über das Gerichtsgebäude nicht verlassen und erhalten ihr Mittagessen auch im Gerichtsgebäude.

    Ausserhalb des Gerichts stand gestern ein langjähriger Freund von Dr. Murray, der als einziger zu dessen visueller Unterstützung vor Ort war — er trug ein Schild „Ich unterstütze Dr. Conrad Murray, einen unschuldigen Mann, der freigesprochen werden muss.“ Er habe angeblich vielen MJ Fans die Hand geschüttelt und sei bemüht, dass es friedlich bleibe unter denjenigen, die den Prozess vor dem Gebäude mitverfolgen.

    Quellen: jackson.ch, latimes.com

    09.09.2011: Weitere Aussage zu Gunsten Staatsanwaltschaft

    Jane Velez-Mitchell von HNL News and Views befragt hier die Narkoseärztin Nancy Strand zum Thema, ob man von einer oralen Einnahme von Propofol sterben bzw. überdosieren kann. Auch Dr. Strand bestätigt, dass dies nicht möglich sei, da Propofol ein Medikament sei, das intravenös verabreicht werden muss. Das heisst, nur wenn eine zu hohe Dosierung direkt in den Blutstrom gelangt, könne das gefährliche bis fatale Folgen haben, was bei einer oralen Einnahme nicht der Fall ist.

    Quellen: jackson.ch, cnn.com

    08.09.2011: Neuer MJ Blog-Eintrag: Vitiligo vs. Kunst

    Am 11.8. haben wir hier über den neuen Michael Jackson Blog „Dancing with the Elephant“ berichtet. Heute diskutieren die beiden in interessanter Weise, wie Vitiligo bzw. Michaels veränderte Hautfarbe die Rassenfrage in den USA beeinflusst hat. Hier geht es zum heutigen Blog mit dem Titel „Not gonna spend my life being a color“.

    Quellen: jackson.ch, worldpress.com

    08.09.2011: Update betr. die gestrige Court News

    Richter Pastor hat entschieden, dass die Studie mit den Schweinen von der Staatsanwaltschaft in den Prozess eingebracht werden kann. Betreffend die Studie mit den chilenischen Studenten, die Propofol getrunken haben sollen, ohne dass sie dabei irgendwelchen Schaden genommen hätten, meinte Richter Pastor, er benötige mehr Information über die betreffenden Daten(quellen), weil es sich nicht um einen wissenschaftlich publizierten Artikel handle.

    Quellen: jackson.ch, cnn.com

    07.09.2011: Murray Prozess — die aktuellsten Entwicklungen

    Die Anwälte von Dr. Murray versuchen in den letzten Tagen vor Prozessbeginn zu erreichen, dass Dr. Steven Shafer, ein Zeuge für die Staatsanwaltschaft, nicht aussagen darf. Dr. Shafer soll aussagen, dass die orale Einnahme von Propofol nicht tödlich sei. Belegen sollen dies zwei Studien. In einer Studie meldeten sich sechs chilenische Studenten freiwillig zum Versuch, Propofol zu trinken und alle sechs haben dieses Experiment ohne Schaden überlebt. In der zweiten Studie wurde das gleiche Experiment an Schweinen vorgenommen und das Resultat war gleich. Die Anwälte von Dr. Murray versuchen nun, die Aussage des medizinischen Experten zu unterbinden, indem sie behaupten, dass diese Studien nur auf Hörensagen beruhen, weil Dr. Shafer an den Tests selbst nicht beteiligt war. Der richterliche Entscheid ist noch ausstehend. Dr. Shafner soll zudem gesagt haben, „Nichts, das Murray in seiner Pflege von Michael Jackson vorgenommen hat, deuten auf die Handlungen eines ausgebildeten Arztes hin.“

    Ferner wurde der Antrag der Verteidigung auf Isolierung der Geschworenen erneut abgelehnt. Das kalifornische Berufungsgericht entschied, dass Richter Pastor bei seinem Entscheid nicht über das ihm zustehende Ermessen hinaus vorgegangen sei.

    Der Prozess findet nun wie geplant statt, wobei mit die Auswahl der Geschworenen morgen begonnen wird.

    Quellen: jackson.ch, tmz.com

    06.09.2011: Unveröffentlichte Songs und Demos

    Wir wurden an der Party am Samstag auf unveröffentlichte Songs von Michael Jackson angesprochen. In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass die meisten auf der Seite Internet-Leaks aufgeführten Songs auf Youtube zu finden sind.
    Erst kürzlich ist uns die offiziell unveröffentlichte Long-Version von The Lady Of My Life aufgefallen. Zwischen 01:15 und 02:12 sind bisher unbekannte Text- und Musikpassagen zu hören! Diese längere Version des Thriller-Stücks stammt von einer extrem limitierten und nie in offiziell in den Verkauf gelangten Promo CD “The Songs of Rod Temperton”. (zur Zeit bei E-Bay)

    06.09.2011: David Gest plant Tribute Tour mit Tito und Rebbie Jackson

    David Gest, Tito Jackson, Rebbie Jackson und Sängerin Deniece Williams planen eine Live-Tour ganz im Zeichen von Michael Jackson. Die Show soll Musik und Anekdoten aus Michael Jacksons Leben und Karriere enthalten. David Gest kam die Idee, mit einer Michael Jackson Tribute Show auf Tour zu gehen, nachdem er “Michael Jackson: The Life of an Icon” fertig gestellt hatte. Der Regisseur der Dokumentation wird auch die Show produzieren. Die Tour soll durch ganz England führen und wird Ende Jahr oder im März 2012 starten. Deniece Williams ist eine in Gary, Indiana, geborene Sängerin, die seit über fünf Jahrzehnten mit der Jackson Familie befreundet ist. (hier einer ihrer Hits anhören: “Free” auf Youtube). Tito freut sich auf die Konzerte: „I’m really looking forward to this tour and being close up with the fans. To see the four of us on stage will be a blast and we all have so many funny and wonderful stories about Michael that will leave the crowd laughing, crying and spellbound all at the same time.“ Deniece Williams und Rebbie werden mit einem Pianist singen und Tito wird neben Gesang seine Gitarre spielen.

    Quelle: jackson.ch, contactmusic.com

    04.09.2011: Party-Fotos und Rückblick: “Magic Michael Fanclub” / “10 Jahre Jackson.ch”

    Hier einige Bilder vom gestrigen Abend: Michael Jacksons 53th B-Day – Gallery

    Und oben der Bilder-Rückblick, den wir gestern Abend aufgrund eines Problems mit dem DVD Player nicht zeigen konnten.

    03.09.2011: Jermaine dreht Clip zu “Blame It On The Boogie”

    TMZ hat ein Video veröffentlicht, das Jermaine Jackson bei den Dreharbeiten zu einem Clip zeigt. Er singt “Blame It On The Boogie” – ohne seiner Brüder. Als das Stück damals im Jahr 1878 erschien, war Jermaine nicht dabei, da er bei Motown blieb, als die restlichen Brüder zu Epic wechselten.
    Jermaine Jackson wird sein Cover des Jacksons-Hits Ende September in Frankreich als Single veröffentlichen.

    Quelle: jackson.ch, tmz.com, amazon.fr

    02.09.2011: Thomas Mesereau über den Prozess und die neue MJ Doku

    Thomas Mesereau, der Michael 2005 erfolgreich vor Gericht verteidigte, äusserte sich zum Prozess gegen Murray und den neuen Film von David Gest. „Ich habe gemischte Gefühle gegenüber dem Prozess. Auf der einen Seite begrüsse ich es, wenn der Jackson Familie Gerechtigkeit widerfährt. Ich denke was der Doktor angeblich tat war empörend und basierend auf allem was ich hörte, agierte er sehr rücksichtslos, sehr tollkühn, und er hätte sich wehren müssen gegen wen auch immer er sich hätte anlegen müssen, und sagen ‚das ist gefährlich, das gehört nicht in ein Privathaus, wir haben keine anständige Ausrüstung, und wir haben keine angemessene Hilfe.‘ So hätte er sich als medizinischer Experte verhalten müssen…. Ich denke er sollte bestraft werden um zu helfen die Familie zu rechtfertigen und auch, um eine Botschaft abzusenden, dass Ärzte sich nicht so verhalten sollten”, sagte Mesereau zu BANG Showbiz.

    Obwohl er Gerechtigkeit sehen möchte, schaut er dem Prozess, der am 8. September beginnt, nicht gerne entgegen. Mesereau befürchtet, dass Michaels Ruf Schaden nehmen wird, wenn die Anwälte von Murray ihre aggressive Verteidigungsstrategie auffahren und mit Schmutz nach Michael werfen werden.

    In der bald erscheinenden Doku von David Gest, “Michael Jackson: The Life of an Icon”, wird Thomas Mesereau im Detail über den Prozess im Jahr 2005 sprechen. Der Anwalt lobt den Film als ein wunderbares Tribute an den King of Pop. “Es ist eine bewundernswerte Dokumentation, sehr originär, sehr einfühlsam und es enthält eine Nummer von Interviews mit einigen von den alten Motown-Grössen, darüber wie dieses Wunderkind war. Ich habe keine andere Dokumentation gesehen, die das so angebracht macht wie David Gests Dokumentation. Sie ist wunderschön, einfühlsam, informativ und ich denke, jeder sollte sie sehen.”

    Quelle: jackson.ch, contactmusic.com

    01.09.2011: Neuer Artikel: Michael in Prag 1996

    Wir machen wieder eine Zeitreise: History Tour, Welt Premiere! 150 000 Fans reisen nach Prag. Niemand weiss, was Michael Jackson an diesem Abend aufführen wird. Der King of Pop hat sich eine neue Show ausgedacht!

    Auf die Reise gemacht haben sich auch Tom, Roger und Olivia aus der Schweiz – der Artikel ist dem Magic Michael Fanclub Magazin Nr. 7 entnommen: Michael Jackson in Prag 1996 – Eröffnungskonzert

    Hier erfährst du etwas mehr zum Magic Michael Fanclub (neu mit Bilder).

    Wir freuen uns auf einen tollen Event am Samstag im Marquee Club. Bevor die Party um 22 Uhr mit einem Michael Jackson Imitator-Auftrittt zu Billie Jean eröffnet wird, starten wir den Film Abend um 20 Uhr mit einem kurzen Rückblick auf “Magic Michael” und “jackson.ch”.

    01.09.2011: Trailer zu “Michael Jackson: The Life of an Icon”

    Hier der Trailer zur Michael Jackson Doku von David Gest. (vergleiche gestrige News)