News

TJ Jackson, Tito Jacksons Sohn, wurde die vorübergehende Vormundschaft von Prince, Paris und Blanket übertragen. Richter Mitchell Beckloff fällte diesen Entscheid am Mittwochmorgen Ortszeit. TJ Jackson veranlasste diesen Schritt mit seinem Anwalt Charles Shultz, nachdem Katherine sich mehr als neun Tage nicht mehr bei Michaels Kindern meldete. Gemäss dem Richter Beckloff sei der Entscheid nicht aufgrund eines Fehlverhaltens von Katherine Jackson gefällt worden, sondern weil sie von Drittpersonen davon abgehalten wurde, ihre Vormundschaft wahrzunehmen. Katherines Anwalt, Parry Sanders, liess gemäss dem Onlineportal TMZ verlauten, er werde sobald Katherine zurück in LA sei, einen schriftlichen Antrag stellen, damit Katherine die Vormundschaft zurück erhalte.

Katherine Jackson soll sich Gerüchten zufolge auf dem Weg zurück nach Los Angeles befinden.

Quelle: jackson.ch, tmz.com

Wie wir am 11.2. berichtet haben, hatte die California Bar Association entschieden, dass aufgrund diverser Disziplinarmassnahmen Brian Oxman seine Anwaltstätigkeit seit dem 2.2. nicht mehr ausüben durfte. Oxman war langjähriger Familienanwalt der Jacksons und am Anfang des 2005 Prozesses gegen Michael Jackson auch Teil dessen Verteidigungsteams. Letzte Woche nun hat der California Supreme Court (Oberster Gerichtshof von Kalifornien) Oxmans Antrag, diesen Entscheid rückgängig zu machen, abgelehnt.

Wie sich herausstellte, waren die damaligen Gründe für den Entscheid der Anwaltskammer u.a.: Oxman hatte ein Trustkonto seiner Klienten dafür genutzt, damit diese ihre Gelder vor den Gläubigern verstecken konnten; er hatte sein persönliches Vermögen mit den Kundengeldern auf diesem Konto vermischt gehabt; er unterliess es, bei den Disziplinaruntersuchungen mit den Behörden zusammen zu arbeiten. Kundenreklamationen gegen Oxman (und seine Ehefrau, deren Anwaltspatent evt. ebenfalls entzogen werden soll) betrafen keine der Jackson Familienangehörigen. Ob sich dieser Entscheid auf Oxmans Tätigkeit als Pressesprecher für die Jackson Familie auswirken wird, bleibt weiterhin abzuwarten.

Quellen: jackson.ch, thewrap.com

3. Oktober 2011

Cirque du Soleil Premiere

Am 4. Prozesstag sagten unter anderem die Rettungssanitäter, die am 25. Juni in Michaels Villa fuhren, aus.

Zuerst sagte Bob Johnson aus, der Hersteller des Puls-Oximeters, den Dr. Murray nachdem Alberto Alvarez den Notruf gewählt hatte, an Michaels Finger heftete. Johnson bestätigt, dass dies der falsche Apparat sei, um MJ zu überwachen. Der Puls-Oximeter hat keinen Alarm und ist mehr für den Gebrauch für z.B. Hausärzte gedacht, die damit den ungefähren Puls bzw. Herzschlag eines Patienten einschätzen können. » weiter lesen

Der dänische Künstler, Diet Wiegman, versteht es, Weggeworfenes wieder zu verwerten und wunderbare Skulpturen zu kreieren, die dann im richtigen Licht und durch den entstandenen Schatten ihre vollendete Form annehmen. In diesem Video kannst du sehen wie sich der Schatten der Skulptur in etwas Unerwartetes verwandelt.

Quelle: jackson.ch, youtube.com

26. Februar 2013

Goodie Update

Erlebt im neuem Goodie der Woche einen 19 Jahre jungen Michael im Interview.

 

13. November 2012

Bad 25 auf DVD

Spike Lee hat auf seinem Twitter Account verkündet, dass die BAD 25 Dokumentation ab Februar 2013 auf Blu-ray und DVD erhältlich sein wird.

Quelle: jackson.ch, twitter.com

Thrill The World! Am Samstag, 27. Oktober, wurde zum siebten Mal in Folge rund um den Erdball zu Michael Jacksons Thriller getanzt. Thrill The World hält den Weltrekord der meisten Menschen, die gleichzeitig zu Thriller tanzten: 22`596 Personen wurden im Jahr 2009 in 33 Ländern registriert. Hinzu kommt ein humanitäres Engagement. Total 250 000 US Dollar wurden bereits an den jeweiligen Events gesammelt und für über 500 gemeinnützige Zwecke gespendet wurden. » weiter lesen

Wie der Estate von Michael Jackson mitteilt, wird die Spike Lee Dokumentation „Bad 25“ während einer Woche in den Kinos in Los Angeles und New York gezeigt. » weiter lesen

Eine ungenannte Quelle, die Dr. Conrad Murray nahe stehe, will wissen, dass Murray im Gefängnis an einem Buch schreibe, in dem er über seine Anstellung und die Gespräche mit Michael Jackson und seinen Kindern berichten möchte. Das Interesse von Verlegern für das Projekt sei bisher aber gering.

Quelle: jackson.ch, thehollywoodgossip.com