News

26. Februar 2013

Goodie Update

Erlebt im neuem Goodie der Woche einen 19 Jahre jungen Michael im Interview.

 

13. November 2012

Bad 25 auf DVD

Spike Lee hat auf seinem Twitter Account verkündet, dass die BAD 25 Dokumentation ab Februar 2013 auf Blu-ray und DVD erhältlich sein wird.

Quelle: jackson.ch, twitter.com

Thrill The World! Am Samstag, 27. Oktober, wurde zum siebten Mal in Folge rund um den Erdball zu Michael Jacksons Thriller getanzt. Thrill The World hält den Weltrekord der meisten Menschen, die gleichzeitig zu Thriller tanzten: 22`596 Personen wurden im Jahr 2009 in 33 Ländern registriert. Hinzu kommt ein humanitäres Engagement. Total 250 000 US Dollar wurden bereits an den jeweiligen Events gesammelt und für über 500 gemeinnützige Zwecke gespendet wurden. » weiter lesen

Wie der Estate von Michael Jackson mitteilt, wird die Spike Lee Dokumentation „Bad 25“ während einer Woche in den Kinos in Los Angeles und New York gezeigt. » weiter lesen

Eine ungenannte Quelle, die Dr. Conrad Murray nahe stehe, will wissen, dass Murray im Gefängnis an einem Buch schreibe, in dem er über seine Anstellung und die Gespräche mit Michael Jackson und seinen Kindern berichten möchte. Das Interesse von Verlegern für das Projekt sei bisher aber gering.

Quelle: jackson.ch, thehollywoodgossip.com

Zwischen AEG Live, dem damaligen Konzertveranstalter der in 2009 geplanten This Is It Tour, und der Versicherung Lloyds aus London, welche die Konzerte versicherten, ist noch immer eine Klage über $ 17.5 Millionen offen. Gemäss unseren Berichten vom Januar 2012, weigerte sich Lloyds, dem Veranstalter den zuvor erwähnten Betrag auszubezahlen, da sie von AEG Live nie die aufgeforderten Schlüsselinformationen über Michael Jacksons Gesundheitszustand erhielten. Seitens der AGE Live, mit Randy Phillips als Präsident, hiess es immer, Michael sei bei guter Gesundheit gewesen. » weiter lesen

Maximilian Schell, der schweiz-österreichische Schauspieler, Oscarpreisträger, Regisseur und Produzent, hat im Jahr 1993 den “Hollywood Reporter” dafür bezahlt, damit sein offener Brief an Michael in einer Ausgabe vom November gedruckt wird.

Auch wenn dies schon einige Zeit zurück ist, möchten wir den Artikel gerne mit denjenigen teilen, die ihn noch nicht kennen. Denn im Jahr 1993, indem Michael eine schwere Zeit durchlebte, und die Medien alles erdenklich Schlechte über ihn verbreiteten, war dieser offene Brief ein kleiner Lichtblick in all den negativ Schlagzeilen, und zeigt ein Mitgefühl wie es mancher Fan auch empfunden hat.

Klicke hier um das Originaldokument in Englisch zu lesen. Untenstehend die deutsche Übersetzung:

„An: Michael Jackson (Irgendwo auf diesem Planeten) Lieber Michael, Ich bin zutiefst beschämt, wegen der Presse, wegen der Medien, wegen der Welt. Ich kenne dich nicht. Wir haben uns nur einmal an einem dieser Award-Dinner (“Entertainer of the Decade“) getroffen. Wir schüttelten uns die Hände. Du warst nett und freundlich. Ich denke nicht, dass du weisst wer ich war, wie solltest du auch? Unsere Welten sind zu weit auseinander (ich bin mehr klassisch orientiert) aber ich sah in deine Augen, sie waren liebenswürdig. Du bist ein grossartiger Künstler und ich bewundere dich. Meine kleine Tochter (sie ist 9 ein halb) liebt dich sehr! Sie will dich sogar heiraten! („Aber er ruft mich nie an!“) Sie imitiert dich andauernd, und das ganz gut. Wir alle lieben dich. Ich hätte gerne, dass sie mehr Mozart hört, aber sie liebt dich! Und ich respektiere ihren Geschmack! Das du diese Lawine an Dreck überstehst der dir angeworfen wird, ich bewundere dich ungemein. Danke dir, für das was du bist. Gott schütze dich. Maximilian Schell – PS: „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“ (Der Kleine Prinz)“

Quellen: jackson.ch, www.lettersofnote.com

Beyoncé veröffentlichte am 25. Juni auf ihrer offiziellen Webseite eine Nachricht an Michael.

“Du konntest seine Seele hören”, schreibt Beyoncé über “Who’s Loving You.” Ihr erster Produzent wollte, dass sie sich die Live-Performance des Songs Stunden lang ansah. “Michael lehrte mich, dass du manchmal das technische vergessen musst, vergessen was du vorhast.“ Und Beyoncé weiss genau: “Michael Jackson veränderte mich und half mir den Künstler zu werden, der ich bin – Danke Michael.”

Quelle: jackson.ch, beyonce.com

16. Oktober 2011

Interview mit Rashida Jones

Rashida Jones, die Tochter von Quincy Jones, hat bei einem kürzlichen Interview mit Playboy unter anderem erzählt, was ihre Lieblingserinnerung an Michael Jackson ist. Michael war damals, als er mit Quincy an Thriller, We Are the World und Bad zusammen gearbeitet hatte, viel bei Quincy Jones zu Hause. Rashida Jones war damals noch ein Kind. Hier ihre Lieblingserinnerung: “Michael wuchs damals praktisch mit uns auf. So habe ich eine Million Erinnerungen an ihn… Er war definitiv anders als die andern und als ich klein war, war es, als ob er gleich alt war wie ich, nicht 18 Jahre älter, aber mit ein bisschen mehr Pep. Später gingen wir manchmal zusammen in die Stadt. Er trug diese Chirurgenmasken. Einmal waren meine Schwester, Michael, Emmanuel Lewis und ich in einem Auto und hatten Super Soakers dabei. Wir fuhren an einem Kino vorbei und haben die Leute in der Warteschlange total mit Wasser abgespritzt. Sie hatten keine Ahnung, dass sie vom King of Pop abgespritzt worden waren.”
Quellen: jackson.ch, hollywood.com

3. Oktober 2011

Neues Album: IMMORTAL

Am 21. November (US-Datum) wird Epic Records mit dem MJ Estate ein neues Album veröffentlichen: “Immortal”. Ein Album zur Cirque du Soleil Show “Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour.” Erhältlich wird “Immortal” als Doppel-Disc und als einzelne Disc sein.

Angeführt von Kevin Antunes (Justin Timberlake, Rihanna, Madonna) wurden für das Album mehr als 40 von Michael Jacksons Aufnahmen neu gestaltet. » weiter lesen