• Teaser

  • Prince Michael gibt ein grosses Interview

    4. November 2016

    Michael Jacksons älterster Sohn, der 19-jährige Prince Michael, hat auf Hayvenhurst die Los Angeles Times empfangen und erstmals einen ausführlicheren Einblick in sein Leben gegeben. Er spricht über seine neue Firma „King’s Son Productions“ sowie über das Aufwachsen mit dem King of Pop als Vater.

    Das Anwesen in Encino, Hayvenhurst, hatte Joseph Jackson im Jahr 1971 für seine Familie gekauft, nachdem sie aus Gary, Indiana, vorübergehend zu Diana Ross gezogen waren. Etwas mehr als ein Jahrzehnt später, kaufte es ihm Sohn Michael Jackson ab, der gerade mit seinem Thriller Album überdimensionale Erfolge feierte und entsprechend verdiente. Michael Jackson liess die Gebäude bis auf die Grundmauern niederreissen und liess es nach seinen Vorstellungen während zwei Jahren renovieren. Doch bereits während der Bad-Tournee zog Michael Jackson aus – er hatte sich in Kalifornien eine Ranch gekauft, die er zu Neverland ausbaute. Als der King of Pop im Juni 2009 tragisch verstarb, kehrten seine Kinder Prince, Paris und Blanket nach Encino zurück, wo ihr Vater früher gelebt hatte. Dass zu dem Zeitpunkt 16 Leue dort lebten, habe ihnen geholfen, mit der Trauer über den Verlust ihres Vaters umzugehen, berichtet Prince Jackson.

    In Hayvenhurst hat der 19-Jährige jetzt einen Reporter sowie ein Foto-Team von der Los Angeles Team empfangen und diesen einen Einblick in sein Leben gewährt. Das Gefühl vom Verlust ihres Vaters werde ihn für immer begleiten, obwohl er gelernt habe damit umzugehen. „Mein Bruder und meine Schwester, wir alle gingen unterschiedlich damit um. Je älter ich werde, desto besser kann ich damit umgehen“, sagt Prince Michael Jackson.

    „Die Art, wie ich damit zurechtkomme, ist ihn in jeder möglichen Art in mein Leben einzubauen – davon, dass das Logo meiner Firma ein bisschen von ihm enthält bis dazu seine Metaphern zu benutzen und zu versuchen, dem zu folgen, was er uns beigebracht hat.“

    Er erinnere sich, wie ihm Michael Jackson stolz die Videos „Thriller“ und „Moonwalker“ gezeigt habe. Sie hätten Nachmittage zusammen verbracht, an denen sie nur Filme geschaut und diese analysiert hätten.

    Dass er in Zukunft definitiv hinter der Kamera stehen möchte, sei ihm während den „This Is It“ Proben seines Vaters bewusst geworden, während er Michael Jackson in Aktion auf der Bühne sah und dabei war, als Videos gedreht wurden, die während den Konzerten hätten gezeigt werden sollen.

    „Ich liebe den Nervenkitzel dabei. Ich konnte am Set mit so vielen Leuten sprechen – mit denjenigen, die das Licht machten oder dem assistierenden Kameramann. Ich habe soviel gelernt“, berichtet Prince über „This Is It“.

    Als ihm Familienfreund Omer „O-Bee“ Bhatti seinen neuen Song „Automatic“ vorgespielt habe, sah er dies als Möglichkeit, eine eigene Filmproduktionsfirma zu gründen: „King’s Son Productions“

    Prince produzierte den Clip zu „Automatic“, der vor einigen Monaten veröffentlicht wurde. Der norwegische Tänzer, Rapper und Sänger Omer Bhatti wurde von Michael Jackson Mitte der 1990er Jahre entdeckt. Zeitweise hätten dessen Eltern und Omer sogar auf Neverland gelebt. Michale Jackson habe Omer wie einen eigenen Sohn behandelt und ihm sogar den Moonwalk beigebracht. Omer Bhatti blieb bis heute ein Teil der Jackson-Familie.

    Der 31-jährige Omer Batti sagt dazu, dass Prince seinen Videoclip drehte: „Ich war da, als er seinen ersten Schritte tat und seine ersten Worte sprach. Ich wechselte seine Windeln. Und jetzt produziert er mein Video?“ Ohmer Batti lacht. „Er ist wie ein Bruder von mir, dennoch habe ich nie darüber nachgedacht, dass wir professionell zusammenarbeiten.“ Die Produktion wurde hauptsächlich auf dem Familienanwesen Hayvenhurst gedreht.

    Prince Jacksons Vision für „King’s Son Productions“ ist, diverse Filme zu verwirklichen. Etwas, was auch Michael Jackson nach This Is It verstärkt machen wollte. (davon sprach MJ bereits Ende der 1990er-Jahre…) Prince Jackson hat eine Arbeits-Beziehung zur Nachlassverwaltung seines Vaters, weshalb er darauf hofft, vielleicht eines Tages ein posthumes Projekt mit seiner Produktionsfirma für das MJ Estate zu verwirklichen.

    Kürzlich hat Prince Jackson sein zweites Musikvideo fertig gestellt für die brasilianische Geschwistergruppe „Sco Triplets“ (das Mitglied Thayana ist mit seinem Cousin Taj Jackson verheiratet). Ein weiteres Projekt, an dem er arbeitet, ist für das neue „Shriners Hospital for Children“ vorgesehen, das im nächsten Jahr in Pasadena eröffnet wird.

    Der komplette Artikel inklusive Fotos und dem „Automatic“-Clip hier:

    Prince Michael Jackson can’t sing or dance. How he’s still following in his father’s footsteps

    Quelle: jackson.ch, latimes.com, Foto: latimes.com

     

     

     

    Ein Kommentar zu “Prince Michael gibt ein grosses Interview

    1. Doris Gräff

      Prince ist ein wundervoller junger Mann geworden. Michael wäre sehr stolz auf ihn. Prince tut genau das was er schon immer tun wollte und hat sehr viel Spaß dabei. Prince ist so liebenswert, ich finde es toll wie er sich entwickelt hat und freue mich immer etwas von ihm zu hören und – oder zu sehen.

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.