Programm-Änderung sorgt für Aufruhr – Update

6. Mai 2019

Es hätte ein „Welt-exklusives Konzert“ in London werden sollen: „Quincy Jones presents: Off The Wall, Thriller, Bad“. Nun wurden das Programm und die Werbegrafik heimlich angepasst in „Soundtrack of the 80s“. Es dürfte sich um ein ähnliches Programm handeln, das u.a. auch in Montreux aufgeführt wird. Die Veranstalter bieten den erbosten Fans bisher keine Rückerstattung der hohen Ticketkosten an.

Das Konzert mit dem Symphonie Orchester und „special guests“ findet am 23. Juni 2019 in der 02-Arena in London statt. In den Kommentaren in folgendem Twitter-Beitrag von Charles Thomson sind weitere Reaktionen der enttäuschten Fans nachzulesen: (ursprünglich war auch angekündigt, dass noch nie gezeigte „Making of“-Videos aus den Albumsessions gezeigt würden.)

 

Falls sich die Veranstalter und Ticketanbieter weigern, die Ticketpreise zurückzuerstatten, könnte allenfalls aufgrund von irreführender Werbung (zum Zeitpunkt des Ticketkaufes) juristisch nachgehackt werden. In einem Kommentar auf Twitter wird folgende Seite verlinkt: Misleading Advertising.

BBC berichtet: 

Michael Jackson’s name has been taken out of Quincy Jones‘ show

Update:

Jermaine Jackson weist Quincy Jones zurecht

Jermaine Jackson, Michaels älterer Bruder, äusserte sich in einem kurzen Interview mit TMZ zur Programmänderung des von Quincy Jones geplanten Konzerts in London:

„Quincy, du und Michael ihr habt weltweit Geschichte geschrieben. Du solltest die Geschichte nicht ändern. Bewahre sie so wie sie ist und wofür sie steht, nämlich für Vorzüglichkeit auf höchstem Niveau.“

„Geschichte kann man nicht ändern, sie ist so wie sie ist.“

 

 

Ein Kommentar zu “Programm-Änderung sorgt für Aufruhr – Update

  1. MJFan

    Was solö der scheiß, Quincy? Wir wissen alle, dass das was mit Leaving Neverland zu tun hat. Hau raus was du denkst. Bengel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.