• Teaser

  • Prozess: 1. Tag – Kenny Ortega und AEG im Zeugenstand

    28. September 2011

    Nach den Eröffnungsreden wird nun die Anklage ihre Zeugen präsentieren. Kenny Ortega betrat als erstes den Zeugenstand. Hier seine wichtigsten Aussagen:

    – Ortega traf Michael, als dieser mit ihm an der Bühnenshow für die Dangerous Tour arbeiten wollte. Ihr Verhältnis beschreibt er als “befreundet.”
    – Michael sei angesichts der bevorstehenden This Is It Show sehr erregt gewesen und gab sich überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt sei. Michael habe die Shows für seine Kinder und Fans geben wollen. Und er wollte die Leute daran erinnern, alles mögliche zu tun, um sich um den Planet und um einander zu kümmern.
    – während den Proben für This Is It sah er Michael 3 bis 4 mal pro Woche.
    – Die Proben fanden fast immer am späten Nachmittag statt und dauerten bis zu 7 Stunden täglich.
    – Ortega sagte, er habe Murray das erste Mal in Michaels Carolwood Haus im April oder Mai 2009 gesehen.

    – Michael habe zwischen Mitte und Ende Juni während einigen Proben gefehlt. Ortega sagt, er habe am Freitag, 19. Juni festgestellt, dass etwas mit Michael nicht stimmte. Während sie sich die Proben ansahen, habe er Michael die Füsse massiert, da dieser so kalt hatte. Michael verliess an dem Abend die Proben früh. Ortega war so besorgt, dass er eine E-Mail an Randy Phillips von AEG sendete. Darin erwähnte er, Michael brauche psychologische Hilfe, und berichtete, dass die Kostüm-Designer bei einer Anprobe feststellten, dass Michael Gewicht verloren hatte. (hier ein Bild der Mail)
    – Während einem Meeting in Michaels Haus am 20. Juni, sei er von Murray konfrontiert worden. Murray sagte Ortega, dass er verärgert sei, dass Ortega Michael nicht proben liess und beschimpfte ihn, sich nicht wie ein Doktor zu benehmen.
    – Ortega sagt, dass Michael 4 Tage nachdem er krank war, am 23. Juni voller Energie zu den Proben kam. “Es war ein anderer Michael.”

    – Im Kreuzverhör mit Verteidiger Ed Chernoff, sagte Ortega, dass Murray zuletzt für Michaels Agenda verantwortlich war. Die Frage, ob er denke, Michael würde Medikamente missbrauchen, beantwortete Kenny Ortega mit “Ja.” Ortega erwähnte auch, dass Michael vor dem 19. Juni etwa eine Woche (bei den Proben) gefehlt hatte.

    Als zweiter trat Paul Gongaware in den Zeugenstand. Co-CEO von Konzertveranstalter AEG Live. Er sagte unter anderem:

    – Michael habe, nachdem die ersten 10 Shows fast augenblicklich ausverkauft waren, 21 weitere Shows verlangt. Michael sei besessen gewesen, Princes Rekord von 21 Konzerten in der O2 Arena zu brechen.
    – Auch nachdem 50 Konzerte ausverkauft waren, hätten noch immer 250 000 Leute auf Tickets gewartet.

    Quelle: jackson.ch, tmz.com