• Teaser

  • R.I.P Bobby Taylor – Entdecker der Jackson 5

    3. August 2017

    Bobby Taylor hat die Jackson 5 entdeckt, als diese im Vorprogramm seiner Band „Bobby Taylor & the Vancouvers“ auftraten. Er brachte sie in der Folge zu Motown und produzierte ihr Debut-Album „Diana Ross presents The Jackson 5“ ebenso einige Songs auf „ABC“. Ende Juli ist die Soul-Grösse 83-jährig gestorben.

    Ein grosser Star wurde Bobby Taylor nie, doch mit seiner Stimme verzauberte der Soul-Sänger und Produzent bereits in jungen Jahren das Publikum. Den grössten Hit hatten „Bobby Taylor & the Vancouvers“ im Jahr 1968 bei Motown: „Does Your Mama Know About Me.“

    Zu dieser Zeit traten die Jackson 5, die bei einem lokalen Label „Steeltown Records“ einige Tonträger veröffentlicht hatten, im Vorprogramm von Bobby Taylors Band auf. 1968 im Chicago’s Regal Theatre. „I saw this little kid spinning and stuff and said, ‚Dang, send him upstairs. When he finishes, I want to talk to this kid'“, so Taylor in einem Interview für „Michael Jackson: The Life of an Icon“.

    Zwar behauptete Motown – als Teil ihres genau durchdachten Marketingplanes – die Jackson 5 seien von Diana Ross entdeckt worden. Doch tatsächlich hat Bobby Taylor die Kinderband bei Motown vorgestellt und sich für einen Vertrag eingesetzt.

    “I just loved to watch that little sucker dance”, sagte Taylor einst zu einem Reporter von der Vancouver Sun. Die Jackson 5 lebten während den Vertragsverhandlungen mit Motown im Appartment von Bobby Taylor in Detroit. Zu dieser Zeit hielt Taylor auch einen kleinen Löwen in seinem Haus.

    Taylor war es, der dann das Debut-Album „Diana Ross presents The Jackson 5“ im Jahr 1969 produzierte. Auch auf dem Folgealbum „ABC“ produzierte er einige Songs. Ab dem dritten Album der Jackson 5, waren andere Produzenten wie The Corporation (Deke Richards, Fonce Mizell, Freddie Perren und Berry Gordy) an der Reihe. Der Labelboss Berry Gordy fand, dass die Bobby Taylor Produktionen zu altmodisch klingen würden.

    Taylor sagte dazu für die 1995 veröffentlichte Jackson 5 Box „Soulsation!“:  „I’m not an ass-kisser. I’ll tell you what I think. I was running things my way and didn’t want any interference. I was turning the Jackson 5 into a classic soul act… Berry Gordy didn’t like that. He had ideas of his own. He wanted Michael doing more bubblegum material. He sent me packing.“

    Bobby Taylor, der in Washington geboren war, lebte und performte seit 2006 in Asien, zuletzt in Hong Kong. Dort ist er Ende Juli im Alter von 83 Jahren gestorben. Er war an Krebs und Leukämie erkrankt.

    Weitere Informationen zum schillernden Soulmusiker:

    Vancouver Sun: Vancouver soul legend Bobby Taylor dead at 83

    Rolling Stone: Bobby Taylor, Motown Singer Who Discovered Jackson 5, Dead at 83

     

    Quelle: jackson.ch, rollingstone.com