• Teaser

  • R.I.P. Bobby Womack

    1. Juli 2014

    Am vergangenen Freitag starb die Soul-Legende Bobby Womack im Alter von 70 Jahren. Ein Fotograf erinnert sich an ein spontanes Treffen zwischen Michael Jackson und Womack.

    Der Fotograf Chris Cuffaro fotografierte Bobby Womack im Jahr 1989 für dessen Album „Save The Children back“. Gleich nebenan ging ein Shooting von der Fotografin Annie Leibovitz für das Vanity Fair Magazin über die Bühne – erst später erfuhr Cuffaro, dass sie Michael Jackson ablichtete. In der Folge bat Bobby Womack seinen Fotografen darum, nebenan zu fragen, ob er Michael kurz Hallo sagen könnte. Obwohl Cuffaro seine Berufskollegin nicht stören wollte, tat er dies.

    Später an diesem Tag klopfte es leise an der Türe und draussen stand der King of Pop höchstpersönlich in seiner schwarz-rot-goldenen Uniform und fragte: „Hallo, ist Bobby hier?“. Er – Chris Cuffaro – sei etwas überrumpelt gewesen ab der unerwarteten Situation, doch da sei Michael schon reingekommen und habe Bobby begrüsst. MJ sei dann für rund 15 Minuten geblieben und habe sich mit ihnen unterhalten. „Er war so nett zu jedem“, so Cuffaro. „Das waren surreale 15 Minuten, aber gute 15 Minuten.“

    Bobby habe abschliessend um ein Foto mit Michael gebeten: Siehe hier der Schnappschuss.

     

     

    Quelle: jackson.ch, cuffarophoto.com