• Teaser

  • R.I.P Ndugu Chancler

    4. Februar 2018

    Gestern ist der „Billie Jean“ Schlagzeuger Ndugu Chancler verstorben. 

    Der beliebte Drummer erlag im Alter von 65 Jahren einem Krebsleiden. (andre Quellen berichten die Todesursache sei bisher nicht bekannt gegeben worden.) Diverse Musiker huldigten sein Talent mit Kondolenzeinträgen in sozialen Medien. Legendär ist sein Beitrag für Billie Jean. Doch er sass nicht nur für Michael Jackson ans Schlagzeug. Er begann im Alter von 13 Jahren und spielte schon bald für Jazz-Grössen wie Miles Davis oder Freddie Hubbard. Später folgten Engagements für und mit George Benson, Herbie Hancock, Lionel Richie, Kenny Rogers, Carlos Santana, Eric Clapton, Frank Sinatra, Donna Summer, The Temptations, James Brown, Tina Turner, Weather Report, George Duke und einige mehr. Ndugu Chancler ist am 1. Juli 1952 in Shreveport, Louisiana, geboren.

    Für Michael Jackson spielte er als Session-Musiker auf den Songs „Billie Jean“, „P.Y.T“, „Baby Be Mine“ und „I Just Can’t Stop Loving You“.

    Questlove (The Roots) schreibt auf Instagram: „In my opinion, the “Billie Jean” intro is the greatest example of something so simple that you take it for granted. But if you truly dissect it. It’s a complex compelling performance. The tone is spot on. Enough snap on the snare but not too thin that it enters Ska/James Brown crack snare territory. The amount of reverb #BruceSwedien applies is SPOT on perfect. The performance However is timeless like a tuxedo. Or a pair of chucks. Or jeans and white t shirt. It literally gives MJ his dna. You know what it is ONE SECOND in. Its creator, Jazz/funk great #NduguChancler (mind you on a GAZILLION other hit songs) passed away today. Giving all due respect and praise to the drummer that sparked a revolution of dance madness breakbeat mania. Rest easy king!“

    Quelle: jackson.ch, bonedo.de, okayplayer.com, wikipedia.org, rollingstone.com