• Teaser

  • Randy Phillips nicht mehr CEO

    4. Dezember 2013

    Randy Phillips war bis vor kurzem CEO von AEG Live, sein Name begleitete uns unter anderem im kürzlich beendeten Prozess der Jackson Familie gegen AEG. Nun wurde die Zusammenarbeit von der Anschutz Entertainment Gruppe beendet.

    Phillips hatte letztes Jahr eigentlich noch einen 5 Jahres Vertrag zur Verlängerung seiner Position bei AEG unterzeichnet. Gründe für die frühzeitige Beendung der Zusammenarbeit gebe es jedoch nicht, wie in einem Statement erklärt wurde. Es wurde weder genannt, dass Phillips gefeuert wurde, noch dass er einen neuen Vertrag unterzeichnet hätte.

    Randy Phillips war Angeklagter im Gerichtsverfahren der Jackson Familie, die AEG fahrlässiges Verhalten im Bezug auf Murray vorwarfen – AEG gewann den Prozess. Für weitere Informationen, hier der Link des ABC Artikels.

    Quellen: jackson.ch, abcnews.go.com

    Ein Kommentar zu “Randy Phillips nicht mehr CEO

    1. ängie

      das tut mir aber jetzt leid (achtung ironie)
      früher oder später bekommt jeder seine „strafe“
      der liebe gott(?)kann ja nicht überall und zur gleichen zeit sein,er arbeitet auch seinen strafzettel ab.

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.