• Teaser

  • Randy und Marlon Jackson äussern sich zu den aktuellen Umständen

    25. Juli 2012

    Randy Jackson äussert sich in einem Interview zu den aktuellen Umständen um Katherine Jackson. Ihr gehe es gut, sie habe sich gut erholt und habe Spass. Michaels Kindern sei nie der Zugang zu ihrer Grossmutter verwehrt worden. Im Interview mit Al Sharpton wird auch der Brief an den Estate angesprochen, in dem Randy und vier seiner Geschwister, die beiden Nachlassverwalter John Branca und John McClain auffordern, von ihrer Position zurück zu treten. Randy beharrt auf dem Standpunkt, das Testament sei gefälscht. Er fügte hinzu: „Es geht dabei nicht um das Geld, es geht nicht darum aus dem Testament ausgeschlossen worden zu sein, oder darum um die Kinder zu streiten. Es geht um eine Familie die Fragen hat, die ein Familienmitglied verloren hat, und wir fühlen, dass der Beweis genau hier ist, mein Bruder war an dem Tag (der Testamentsunterzeichnung) nicht in Los Angeles, daher ist das Testament gefälscht.“ Randy ist überzeugt, dass Branca und McClain nur versuchen sich mit der ganzen Aufregung um Katherine Jackson Ablenkung zu verschaffen. Klick hier um das ganze Interview anzusehen.

    Marlon hat sich ebenfalls in einem Interview zu Wort gemeldet. Ihm wurde mitgeteilt, seine Mutter sei in Sicherheit, und es gehe ihr gut. Er habe aber noch nicht direkt mit ihr sprechen können. Sichtlich aufgewühlt und den Tränen nahe, fügte er hinzu: „Und ich weiss nicht wo meine Mutter ist.“ Bei der Frage wer hinter dem Ganzen steckt antwortete Randy: „Wer immer diese Person ist, muss mir antworten, denn ich werde meine Mutter sehen und nach Hause bringen. Ich habe nichts anderes mehr zu sagen.“

    Quelle: jackson.ch, msnbc.com, theinsider.com