• Teaser

  • ´Remember the Time´ – Erzählungen von Michaels Bodyguards

    7. Juni 2014

    „Remember the Time: Protecting Michael Jackson in His Final Days“ ist ein Buch, welches von zwei Bodyguards geschrieben wurde, die Michael in den letzten zweieinhalb Jahren begleitet haben. Das Buch erschien am 3. Juni. Erfahre hier mehr darüber.

    Die beiden Bodyguards, Bill Whitfield und Javon Beard, möchten den Lesern einen Einblick in Michaels Welt geben, welche der Öffentlichkeit bisher nicht zugänglich war. Die MJJ Community hat mit den beiden Leibwächtern ein spannendes Interview geführt, hier einige Auszüge davon:


    MJJC:
    Was hat euch dazu bewegt, dieses Buch zu schreiben?

    Bill & Javon: Wir haben ´Remember the Time´ geschrieben, weil wir eine Geschichte über Michael Jackson zu erzählen hatten, so wie wir ihn kannten. Wenn du ein Michael Jackson Fan bist, verdienst du es, mehr über seine persönliche Seite zu erfahren, nicht nur wer er war, sondern was er als Mann und Vater ausgehalten hat.

     

    MJJC: Die meisten Bücher über Michael sind mit Sensationsgier geschrieben. Ihr Buch ist es nicht. Wieso?

    Bill & Javon: Sensationsgier war das Gegenteil von dem was wir wollten… Wir erzählen den Menschen immer, wir haben nicht für den King of Pop gearbeitet. Wir haben für Michael Jackson gearbeitet. Das waren zwei verschiedene Personen… Wir haben uns entschieden die Geschichte so zu erzählen wie wir es jetzt gemacht haben, durch unsere persönlichen Stimmen, um den Lesern ein Gefühl zu geben, wie wir die Situationen erlebt haben. Vieles was man über Michael Jackson liest, stellt ihn entweder  auf ein Podest, oder zieht in durch den Schmutz. Wir wollten ein Buch, dass Mr. Jackson angemessenen Respekt gibt und sein Vermächtnis ehrt, aber auch ein Buch, welches bodenständig und ihn wirklich zeigt, eine alltägliche Person, weil das genau das ist, was die meisten Menschen bei ihm missverstehen. Die Boulevardblätter wollten ihn immer wie irgend eine Art Karikatur darstellen, aber hinter dem King of Pop Spektakel, ist ein Mensch, welcher voller Liebe und Grosszügigkeit, aber auch ein Mensch der an Schmerz und Einsamkeit litt. Wir wollten den richtigen Menschen zeigen, weil Michael Jackson es verdient hat, wie eine Person behandelt zu werden.

     

    MJJC: Was war Ihre Meinung bevor Sie für Michael angefangen haben zu arbeiten?

    Bill & Javon: Wir waren immer beide grosse Michael Jackson Fans, auch bevor wir für ihn arbeiteten… Niemand von uns glaube an die Anschuldigungen gegen ihn, oder irgendwelche verrückten Sachen aus den Medien…

     

    MJJC: Hat Michael Fans zu sich nach Hause eingeladen?

    Bill & Javon: Mr. Jackson hat oft Fans nach Neverland eingeladen, aber die gemieteten Häuser in Las Vegas waren anders. Es waren keine Zuhause in denen er sich zur Schau stellte, oder unterhalten wollte. Es waren einfach Orte, um zu wohnen. So hatten wir keine Fans die in diese Anwesen kamen.

     

    MJJC: Hatte Michael eine Lieblings Radiostation oder Song welchen er unterwegs im Auto hörte?

    Bill & Javon: Mr. Jackson hörte im Auto nur klassische Musik. Manchmal wenn jemand von uns das Radio mit einer R&B Station an hatte, bat er uns, es anzulassen. Aber sonst war es meistens klassische Musik, aber mit Ausnahmen. Es gab einen Song, nachdem er ihn gehört hatte, gingen wir zu Best Buy um den Song zu kaufen. Dann spielte er den Song immer und immer wieder im Auto und sang mit, und er hat den Song mit Überzeugung gesungen. Es war ein Song der ihn aufgrund der Probleme ansprach, mit denn er zu tun hatte. Aber für den Namen des Songs müsst ihr das Buch lesen.

     

    MJJC: Können Sie uns den Unterschied vom öffentlichen zum privaten Michael nennen?

    Bill & Javon: Für die Öffentlichkeit war Michael ein Entertainer. Der Private Michael Jackson war ein Vater, ein Sohn. Der öffentliche Michael war sehr selbstbewusst. Wenn er wusste, er ging irgendwohin und da würden viele Kameras sein, hat er seinen Haarstylisten eingeflogen und ein einzigartiges Outfit von einem Designer kreieren lassen. Er hat 4 bis 5 Stunden damit verbracht, sich vorzubereiten und die Kameras ins richtige Licht zu bringen. Privat aber liebte es Michael einfach mit seinen Kids zu sein, Videos zu schauen, Popcorn zu essen und im Haus mit dem Nachthemd herumzulaufen.

     

    MJJC: Können Sie einen typischen Tag im Leben von Michael Jackson beschreiben?

    Bill & Javon: Die geschäftliche Seite von Mr. Jacksons Leben war eine immer fortlaufende Maschinerie. Durch sein Management und seine rechtlichen Vertreter, waren seine Tage oft verplant mit Konferenzen und Meetings. Jeden Tag wurde ein Terminplan für den Tag vorbereitet, wo Mr. Jackson sein musste, und mit wem er zu sprechen hatte. Manchmal befolgte er den Plan, und manchmal sagte er zur Hölle mit dem Plan, er mache jetzt wozu er Lust habe.

     

    Das ganze, sehr ausführliche Interview kann unter diesem Link nachgelesen werden. Das Buch kann bereits jetzt via Amazon.de bezogen werden. Weitere Informationen erhält man auch direkt über die Homepage des Buches.

    Quellen: jackson.ch, examiner.com,mjjcommunity.com