• Teaser

  • Riley Keough brachte Michaels Affe zur Schule

    21. August 2017

    Die Tochter von Lisa Marie Presley hat in der „Late, Late Show“ mit James Corden von der Zeit mit ihrem Stiefvater Michael Jackson erzählt.

    Riley Keough ist das Grosskind von Elvis Presley und lebte im Alter zwischen fünf und sieben Jahren mit Michael Jackson als Stiefvater. Ihre Mutter Lisa Marie Presley war von 1994 bis 1996 mit dem King of Pop verheiratet.

    „Ich kannte Elvis nicht, aber ich habe Michael gekannt“, erklärte die 28-jährige Schauspielerin in der TV-Show. „Er schenkte mir eine Menge Spielzeug und Dinge, die ich wollte. Einmal schenkte er mir diese wirklich nette Vorführung im Disneyland, es war eine Beauty and the Beast Vorführung.“

    Als Corden die Schauspielerin auf Bubbles ansprach, bestätigte Riley Keough, dass sie in Neverland auf Affen getroffen ist, doch sie könne nicht mit Sicherheit sagen, ob es sich bei einem um den berühmten Bubbles gehandelt habe.

    „War er in einem Käfig oder lief frei herum“, wollte Corden wissen. „Ich erinnere mich an einige verschiedene Schimpansen, ich erinnere mich aber nicht, welcher wer war.“ Sie erinnere sich an einen Schimpansen, der im Haus die Vorhänge zuzog und, dass sie einen sogar mit zur Schule nehmen durfte.

    Quelle: jackson.ch, dailymail.co.uk