• Teaser

  • Sammelklage gegen AEG

    14. November 2012

    Michaels ehemaliger Assistent Michael Amir Williams hat eine Sammelklage gegen den Konzertveranstalter AEG Live eingereicht. Williams hat zur Zeit der This Is It Tour für Michael gearbeitet und klagt an, dass er, sowie andere Mitarbeiter von Michael, während den 50 geplanten Konzerten $ 7.5 Mio. verdient hätten. Gemäss der eingereichten Sammelklage habe AEG die Qualifikationen, Erfahrungen und das Fachgebiet des behandelnden Arztes Conrad Murray ignoriert, und stattdessen die Kosten und Vorteile, welche der Arzt dem Konzertpromoter bringen würden, in den Vordergrund gestellt. Dieses Verhalten habe zu Michaels Tod beigetragen. In Ergänzung zur Nichterfüllung des Vertrages seitens der AEG machen die Ankläger auch die Nichteinhaltung der implizierten Verpflichtungen zu Treu und Glauben zum Grund der Anklage.

    Quelle: jackson.ch, courthousenews.com

    Ein Kommentar zu “Sammelklage gegen AEG

    1. Pingback: jackson.ch

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.