• Teaser

  • Sie nannten MJ „Zwei Türen“

    18. September 2016

    Die Komikerin Deborah Frances aus Australien sprach in einem Interview darüber, wie sie als frühere Zeugin Jehovas einmal mit Michael Jackson am missionieren war.

    Im Alter von 18 Jahren lebte Deborah Frances für ein Jahr in  England und besuchte in Chelsea regelmässig den Königreichsaal der Zeugen Jehovas. In einer Nacht, während einem Besuch in London, sei Michael Jackson zur Versammlung gestossen und sei mit ihnen mitgegangen, an fremde Türen zu klopfen um ihren Glauben zu verbreiten.

    „Wir nannten ihn ‘Zwei Türen’,“ erinnert sich Deborah Frances, „wei während wir liefen, ging er in seine Limousine, stieg aus um an die Türe zu klopfen, dann ging er wieder ins Auto, machte eine weitere Türe und verliess und dann.“ Auf die Frage, wie es war, mit Michael Jackson die Leute auf Gott anzusprechen, musste die Komikerin passen. Sie sei ihm zu wenig nah gewesen.

    Quelle: jackson.ch, telegraph.co.uk