Slash: Michael war ein Profi

18. September 2020

Obwohl Michael Jackson der King der Popmusik war, arbeitete er mit mehreren Rockmusikern, wie Paul McCartney oder Slash, Gitarrist der Band Guns N‘ Roses.

Letzterer bestätigte kürzlich in einem Interview, dass der Riff bei „Black or White“ nicht sein Werk ist und berichtete über die Zusammenarbeit mit MJ und dessen Professionalität.

Nachdem bekannt wurde, dass Michael mit Slash arbeiten wollte, nahm Slash Kontakt mit ihm auf. Das erste Treffen dauerte gerade mal 2 Minuten, da Michael mit Schauspielerin Brooke Shields verabredet war. Trotzdem entstand später eine Freundschaft zwischen den beiden. An die Zusammenarbeit für „Give In To Me“ erinnert sich Slash folgendermassen:

„Ich tat was ich tun musste und er fand es toll. Dann fragte er ob ich noch dieses und jenes tun konnte. Ich wirkte bei mehreren Shows mit und es war lustig, denn Michael war ein Profi und so unglaublich talentiert. Auch war er musikalisch so flexibel. Zudem war es sehr angenehm mit ihm Zeit zu verbringen.“

Hier das Video zu „Give In To Me“, das beide Musikikonen zeigt und zwei Musikgenres miteinander verbindet.





Quellen: cheatsheet.com / jackson.ch