• Teaser

  • Monopolstellung von Sony befürchtet

    29. Juni 2016

    Im März gab Sony bekannt, den Erben von Michael Jackson die Hälte von Sony/ATV Music Publishing abzukaufen. Sony wäre damit alleiniger Besitzer von einer der grössten Sammlungen an Songrechten. Die Konkurrenz möchte den Deal jetzt stoppen – sie befürchten eine Monopolstellung von Sony.

    Warner Music Group und Impala, eine Lobby von unabhängigen Labels, haben einen entsprechenden Antrag an die Europäische Kommission gestellt, die solche Geschäfte gutheissen oder ablehnen kann. Am 1. August wird die Entscheidung erwartet. Die Kommission reguliert in der EU „monopolfeindliche“ (antitrust“) Angelegenheiten.

    Die Gesuchsteller befürchten, dass der Deal dem Weltkonzern zu viel Macht verleihe, den Sony am 24. Juni fertig ausgearbeitet hat. Sony/ATV enthält fast unzählige Songrechte, darunter die meisten der Beatles, solche von den Rolling Stones, Kanye West, Taylor Swift und Pharrell Williams, um nur wenige zu nennen.

    Quelle: jackson.ch, fortune.com