Am 1. August 1982 überraschte Michael Jackson das Publikum vom Budweiser Superfest „Quincy Jones & Friends“ mit einem Auftritt am Ende des Konzertes…

» weiter lesen

Quincy Jones wurden vor drei Jahren 9.4 Millionen Dollar zugesprochen für entgangene Lizenzeinnahmen. Doch die Jury hätte gar nicht darüber entscheiden dürfen, befand nun ein Berufungsgericht.  » weiter lesen

Die Webseite „American Songwriter“ widmet den neusten Artikel dem Song „Man In The Mirror“. Gemäss Quincy Jones sei es die erste Fremd-Komposition seit zwei Jahren gewesen, die Michael nicht ablehnte. » weiter lesen

Vorgetragen von einem Sinfonieorchester und namhaften Gastsängern, fanden diesen Sommer drei Quincy Jones Konzerte in London, Montreux und Paris statt. Dasjenige in Paris ist bald bei ARTE zu sehen.

Wir waren in London und in Montreux vor Ort. Ein Rückblick auf die Kontroverse im Vorfeld und was dann tatsächlich folgte. Der Spiegel schrieb dazu: „Dass Quincy Jones in Montreux so viel Raum für das Jackson-Repertoire ließ, kann man auch als Statement verstehen.“

» weiter lesen

Es hätte ein „Welt-exklusives Konzert“ in London werden sollen: „Quincy Jones presents: Off The Wall, Thriller, Bad“. Nun wurden das Programm und die Werbegrafik heimlich angepasst in „Soundtrack of the 80s“. Es dürfte sich um ein ähnliches Programm handeln, das u.a. auch in Montreux aufgeführt wird. Die Veranstalter bieten den erbosten Fans bisher keine Rückerstattung der hohen Ticketkosten an.

» weiter lesen

Am 23. Juni 2019 findet in der O2-Arena in London ein weltexklusives Konzert mit einem Sinfonieorchester statt. „Quincy Jones presents: Off The Wall, Thriller, Bad“. Auftreten werden auch einige besondere Gäste. » weiter lesen

30. Januar 2019

R.I.P. James Ingram

Die Soul-Legende James Ingram ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Gemeinsam mit Quincy Jones schrieb er für Michael Jackson den Song „P.Y.T.“. Und Michael sang auf dem James Ingram Song „The Dude“. Hör dir die Songs an!

» weiter lesen

21. September 2018

„Quincy“ Doku auf Netflix

Die neue Doku „Quincy Jones – Mann, Künstler und Vater“ ist ab sofort auf Netflix zu sehen. Seine Tochter Rashida Jones ist Co-Regisseurin.

» weiter lesen

Nachdem der Produzent Michael Jackson Gier und Plagiat vorgeworfen hat, kontert die Familie. „Er sagt mein Sohn stahl ihn, aber er war der Produzent von beiden [‘Billie Jean’ und ‘State of Independence’], also wenn jemand falsch liegt, so wäre das Quincy“, sagt Joe Jackson.

» weiter lesen

Die 84-jährige Produzenten Legende hat für Aufsehen gesorgt, da er Michael Jackson vorwirft, „Billie Jean“ von Donna Summers Song „State of Independence“ abgekupfert zu haben. Und er habe einen Co-Writer von „Don’t Stop Til You Get Enough“ nicht beachtet. Zumindest betreffend letzterem Vorwurf irrt sich Quincy Jones nicht. » weiter lesen