Taj Jackson über Leaving Neverland + Marvel

28. April 2020

Taj Jackson spricht für den „Hugging The Cactus“-Kanal über „Leaving Neverland“ und teilt Anekdoten. Darunter, dass sein Onkel einst beabsichtigte „Marvel Comics“ aufzukaufen.





Ab der 43. Minute spricht Taj Jackson über seine Erfahrung mit Oprah Winfrey und findet deutliche Worte.





Die Anekdote von Taj Jackson, wonach Michael beabsichtigt hatte, mit Stan Lee die Rechte an Marvel Comics zu kaufen, fand in den Medien einige Beachtung.

„Er wollte mit Stan Lee [Marvel kaufen], und sie hatten das besprochen und diskutiert. Unglücklicherweise kam das nicht zustande. Sie wurden davon abgehalten“, so Taj Jackson. „Ich kenne die Gründe dafür nicht, aber sie waren unerbittlich dabei, dies zu tun.“

„Neben Spider-Man war er ein grosser Marvel Fan. Er kannte alle Figuren. Es war also nicht nur Spider-Man. Aber ja, er wollte wahrscheinlich Spider-Man sein [lacht]“

Weitere Hintergründe und wie sich Stan Lee selbst dazu äusserte, hier bei der Webseite „Comic Book“:

Michael Jackson’s Attempt to Buy Marvel in the 90s Was „Shut Down“





Quelle: jackson.ch, comicbook.com, youtube.com