zurück zu:  Interviews


Ende 1999 liess MTV die "100 Greatest Videos Ever" wählen. Michael Jackson`s Thriller von 1983   belegte dabei den 1 Platz. Während der Spezial Show, welche in den USA am 11. Dezember 1999 ausgestrahlt wurde, brachte MTV ein exklusives Interview mit dem King of Pop...





Michael Jackson über das "Billie Jean"-Video:
"Ich glaube, dass es Billie-Jean war. Es ist irgendwie surrealistisch, und es ist außergewöhnlich. Ich habe mir dieses Konzept nicht ausgedacht. Es war - ich glaube ein britischer Kerl - Steve Barron - und ich dachte, er hätte so wunderbare Ideen, dass ich ihn einfach machen lasse. Den einzigen Teil in dem Stück, der von mir stammt, war - ich sagte: "Ich möchte nur einen Teil." Ich sagte: "Gib mir nur davon nur einen Teil, in dem ich tanzen kann." Denn er wollte keinen Tanz im ganzen Stück - also ist der ganze Abschnitt, wo Sie diese lange Straße und diese Plakatwerbung von diesen zwei Mädchen sehen, eines von ihnen ist Billie Jean, und ich tanze, der einzige, den ich beigetragen habe..."

Slash stellt das "Beat It" Video vor:

"Alright. Dies ist hm... oh Beat it. Einer mehr von meinen Bekannten und Freunden und musikalischen Partnern, aber dies ist eines der Dinger, mit dem er in seiner Solokarriere die Spitze übernehmen wird. Das ist "Beat It" von Michael Jackson."

Michael Jackson über das Video "Beat It":
Gut, während ich an "Beat It" schrieb, - ich weiß nicht mehr warum, aber ich tat's - ihr wisst, da treffen zwei Gangs zusammen und das Lied spricht für sich selbst, so dass es ganz leicht ist, diesen kurzen Film zu drehen. Und ich hatte gesehen - ich glaube, das es die Werbung für McDonalds war, - und ich sagte: Gott, ich mag diesen Rhythmus und den Schnitt dieser Werbung. Ich sagte: "Diesen Regisseur möchte ich für dieses Stück haben. Und so hab' ich ihn mir geholt." [Bob Giraldi drehte "Beat It".]

Michael Jackson wird gefragt, was ein wirklich gutes Video ausmacht:

"Meiner Meinung nach, muss es vor allem unterhaltsam sein und einen durchgehenden Sinn für den Zusammenhang haben..."

Michael Jackson spricht über "Thriller":
"Hallo, ich bin Michael Jackson. Meine Idee war, diesen Kurzfilm mit einem Gespräch zu drehen ... im Anfang - ich wollte gerne einen Anfang und eine Mitte und ein Ende, die sich an einer Erzählung orientieren. Ich bin vollkomm in dem ganzen Machen und Kreieren dieses Stückes aufgegangen. Es soll, wissen Sie, meine Seele darin sein. Gewöhnlich ist es, wissen Sie, nur eine Interpretation der Musik ..."

Michael Jackson über John Landis:

"Mit John Landis zu arbeiten, habe ich genossen, denn wir haben eine Menge Spaß gehabt. Wir waren beim Drehen der Szenen niemals ernst [lacht]. Es ist lustig, mit John zu arbeiten. Ich warf meistens Wasserballons und Stinkbomben und alles mögliche nach ihm. Das ist ein Ritual für mich. Nachdem wir jedes Video durchprobiert haben, werfe ich jede Menge Zeug nach jedem [lächelt]. Das ist so komisch."

Michael Jackson über dem Beitrag Vincent Price zum "Thriller" Video:

"Das war eines der ersten Nagelproben, ehrlich. Ich habe Vincent Price gekannt, seit ich 11 war. Er hat tolle Sachen gemacht. Das erste Mal traf ich ihn, es war in den NBC-Studios. Er sagte "Komm her! ungefähr so [MJ deutet mit seinem Finger], in dieser Art von schaurigen Stimme, und ich fing an zu weinen, weil ich war - ich glaubte, er meint es ernst. Ich pflegte zwischen den Programmen zu wechseln, um ihn zu sehen und so was in der Art. Ich glaube, dass er in dem "Raben" und "House of Wax" oder irgend so etwas mitmachte, und deswegen hat er mich erschreckt."

Michael Jackson über die Zombies, die im "Thriller" erscheinen:

"Ich liebe diese Szene, wenn alle diese Zombies zu uns kommen und sie glaubt, sie sei sicher mit mir, Sie wissen, ich bin ihr Freund, und sie sieht zu mir herüber und dann verwandle ich mich in einen. Und dann machen wir diese berühmten Insichzusammenfallen- und Ausscherbewegungen. Die Hitchock-Bewegung. Und ich liebe diesen Moment. Ich erinnere mich daran, dass meine ursprüngliche Vorstellung war, wie man die Zombies und Monster tanzen lassen kann, ohne komisch zu wirken. So, ich hatte einen Raum zusammen mit Michael Peters. Er und ich versuchten zusammen, uns vorzustellen, wie sich Zombies bewegen sollten. Ich meinte, es sollte anfangen, wissen Sie, wie - so irgendwie in der Art [mimt den Tanz] und übergehen in so eine Art durchgedrehtes Zeug..."

Michael über das Kreieren von Videos (Version 1): *

Die Gedanke dabei ist, einen Schritt vorwärts zu kommen und etwas Neues zu finden, oder warum sollte ich es sonst tun? Ich bin nur - ich will nicht nur eine weitere Büchse auf dem Fließband sein. Wissen Sie, ich will etwas gestalten, etwas tun, was völlig anders und ungewöhnlich ist."

Michael darüber, Videos zu schaffen (Version 2): *

"Wissen Sie, ich will, wissen Sie, schaffen, etwas tun, das völlig anders und ungewöhnlich ist, einen Schritt nach vorne machen und etwas Neues bringen, oder, warum sollte ich es sonst tun? Ich wusste, wenn wir etwas mit Sinn und Verstand machen würden, dass die Leute zuschauen würden und es hätte einen großen Unterhaltungswert und wenn es einen nicht mehr loslässt, dann würde es gut sein."


*
MTV sendete 2 verschiedene Versionen von Michaels Aussagen über das Kreieren von Videos. Eine Version während der Originalsendung und eine während einer Wiederholung.






Vielen Dank an Dagmar Herrmann für die Übersetzung!