• Teaser

  • The Jacksons in München / Neues Album von Jermaine

    6. März 2013

    Die Jacksons begeisterten am Dienstag das Publikum mit ihrer „Unity“-Show in München. Obwohl die Olympiahalle ein Vielfaches der angereisten Besucher hätte fassen können, war die Stimmung gut. Nicht zuletzt desswegen, da die vielen MJ Fans wussten, dass die Jacksons ohne ihren übermächtigen und mit seiner Bühnenpräsenz alles überschattenden Bruder niemals eine so geniale Show abliefern konnten, wie in den 70er und 80er Jahren. Der einzige Moonwalk wurde dann auch unverhofft von einem 10-jährigen MJ Imitator vorgeführt.

    Wie bereits bei der Triumph Tour 1981, legten die Jacksons mit Can You Feel It und dessen treibender Basslinie los: Nach wenigen Takten sprang das Publikum von seinen Sitzen auf und liess sich fortan von Jermaine, Marlon, Jackie und Tito durch den umfangreichen J5- und Jacksons-Songkatalog führen. Auch diverse Solo-Songs von Michael fehlten nicht. Obwohl in München das einzige Deutschland Konzert der „Unity Tour“ gegeben wurde, fanden nur einige tausend Zuschauer den Weg in die Olympiahalle, die „Bild“ berichtet von 2000 Besuchern. Die Jackson Brüder gaben stellenweise richtig Gas, verteilten Handshakes und tropften vor Schweiss, während vor allem Marlon gekonnte Tanzeinlagen präsentierte. Dann wieder gingen sie das Konzert locker und gemütlich an, wie etwa während dem ausgedehnten Balladenteil. Zwei Girls gelang es gar, die Bühne zu stürmen, um Jermaine für einige Sekunden zu umarmen, bevor die Sicherheitsleute einschritten. Als die Show mit einem ausgedehnten Shake Your Body wie in den früheren Zeiten langsam ihrem Ende zuging, half Jackie einem 10-jährigen MJ Imitator aus dem Publikum auf die Bühne, der unter Applaus der überraschten Besucher und vor den amüsierten Gesichtern der Jacksons und der neunköpfigen Band seine MJ Moves zum Besten gab. Und so kam es, dass der kleine „Michael“ mit einem Moonwalk der Show nach 90 Minuten ein ungeplantes, krönendes Ende verlieh. (Hier die Webseite vom jungen Imitator und hier Fotos vom Jacksons Konzert in München)

    Überraschend sang Jermaine Jackson, im Gegensatz zu den Konzerten in den USA und anderen Auftritten in Europa, keinen seiner Solo-Songs. Auch wurde sein neustes Album mit keinem Wort erwähnt, noch war es an den Merchandising Ständen zu finden. Im vergangenen Dezember veröffentlichte der französische Opernsänger und Produzent David Serero ein Album mit Jermaine Jackson, das sich „I Wish You L.O.V.E – Jazz Standards“ nennt. Das Album kann hier bei CeDe.ch oder bei Amazon.de angehört werden.

    Quelle: jackson.ch, domdisques.com

    7 Kommentare zu “The Jacksons in München / Neues Album von Jermaine

    1. Lea-Jo

      Vielen Dank für diesen schönen Bericht über ein wunderschönes Konzert!

    2. Marion Brantner

      .. und ich war dabei! Michael fehlte an allen Ecken aber die 4 haben sich bemüht!

    3. ueli Post-Autor

      Echt gespannt war ich auf den Song „Can’t Let Her Get Away“. Ich konnte mir gar nicht vorstellen, dass sie den gut interpretieren könnten. Doch sie taten es! Der Song wurde genutzt, um die Band vorzustellen. So hat dann ein Musiker nach dem Anderen ein Solo zum Beat gespielt, dazwischen immer wieder für einen Moment das originale „Can’t Let Her Get Away“ mit den vertrauten funkigen Gitarrenriffs, dann kam der nächste Musiker dran etc. Fast schon so lässig wie Shake Your Body am Ende, der eigentlich gar nie hätte aufhören dürfen:-)

      Das Konzert hat wirklich grossen Spass gemacht, ich war ganze vorne in der Mitte und da war Bombenstimmung, auch schon bevor die Fans ganz bis zur Bühne rücken durften, wurde mitgeklatscht. Ich hatte befürchtet, dass vor lauter Skepsis und da gestuhlt war, eine ähnlich verhaltene Stimmung im Publikum herscht, wie bei den Immortal Shows. Dem war zum Glück nicht so.

      Die beiden Mädels, die zu Jermaine stürmten – wir diskutierten noch, ob die das eventuell mehr aus Spass gemacht hatten, da keine Bodyguards vor Ihnen gestanden haben. Zuerst probierte es die eine, gegen Ende der Show die Andere, eventuell war es die Kollegin vom ersten Girl. Nur rannte die Zweite davon, und sprang zurück ins Publikum, bevor der Bodyguard sie packen konnte:-)

      Einige auf der Tribüne empfanden die Stimmung eher verhalten, gut möglich, dass von da oben die kleine Besucherzahl doch etwas deprimierend gwirkt haben muss. Unten, mitten drin, hat das Konzert aber richtig Spass gemacht und ich genoss es, mit Michaels früheren Bühnenbegleiter (oder von mir aus, seinen früheren „Nebendarstellern“), zu den alten Grooves abzugehen.

      Wer war sonst noch auf den Konzert? Wie habt ihr es empfunden?

    4. Claudia

      Hallo Ueli, hallo Roman,

      danke für den treffenden Beitrag zu diesem wirklich schönen Konzert. Ich habe es genauso empfunden, denn gerade weil es so eine überschaubare Besucherzahl war, entstand diese heitere und intime Atmosphäre, welche die Nähe zu unseren Idolen und den direkten Kontakt erst ermöglichten. Ich habe nonstop (mit ausreichend viel Platz) getanzt und gesungen und am Schluss noch Jermaine die Hand gedrückt! Was für ein Konzert und was für ein Erlebnis!
      Ich war sieben wunderbare Male auf einem Michael Jackson Konzert, aber in die erste Reihe und so nah an einen „Jackson“ habe ich es noch nie geschafft. Ich war auch sehr überrascht, wie gut in Form und fit die Jungs noch waren.
      Ein toller Abend und ein tolles Konzert!

    5. Lea-Jo

      Wunderbar zusammengefasst! Es ist so schön, diese treffend geschriebenen Erlebnisse zu lesen! Dabei kommen dann wieder die diversen Bilder vor dem inneren Auge und Glück und Freude verströmenden Gefühle hoch!
      Viele Dank!

    6. MJ Amir

      Vielen Dank für diesen schönen Bericht.Gerne hätte ich für die Fans und die Jacksons mit einer MJ performance die Show zum Höhepunkt gebracht.Aber leider hat mir der Manager der Veranstaltung auf Anfrage hin eine Absage erteilt.Um so überraschter war ich dann, als Jackie (nicht Marlon!) zu mir kam und mich auf die Bühne zog.Im ersten Moment wusst ich gar nicht was ich tun soll, so überrascht war ich.I ch nun doch mit den Jacksons auf der Bühne! Leider wurde nach meinem
      moonwalk schnell das Licht angemacht und alles war vorbei…Soo schade.

    7. MJ Amir

      dieses Erlebnis auf diesem wundervollem Konzert werde ich nie vergessen.Ich hoffe,dass die Jacksons wieder mal nach München oder Deutschland kommen.
      Ich weiß schon heute- ich bin wieder dabei!!
      Hat vielleicht irgend jemand Video-Aufnahmen oder Fotos von mir und den Jacksons auf der Bühne gemacht und kann mir diese zukommen lassen? Ich würde
      mich so sehr freuen. Bitte mit mir über meine homepage Kontakt aufnehmen.
      (www.mj-amir-jackson.npage.de). Vielen Dank. Grüße aus München- MJ Amir

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.