• Teaser

  • The Jacksons vs. AEG Live — Zeugen der Jacksons, 3. Teil

    9. Mai 2013

    Gestern wurde Alif Sankey, Associate Producer der „This Is It“ Show und ehemals Tänzerin für Michael Jackson, im Zeugenstand befragt. Sie sagte aus, dass Michael Jackson kurz bevor er starb zu Kenny Ortega gesagt hatte, „Gott spricht zu mir“. 

    Diese Worte zusammen mit der zerbrechlichen Statur von Michael, brachten Kenny Ortega und Alif Sankey bei den Proben zum Weinen. Bei den Proben am 19. Juni, also sechs Tage vor seinem Tod, schien Michael Jackson „enorm dünn“ und verwirrt, als er sprach. Den Geschworenen wurde ein Foto von den Kostümproben an jenem Tag gezeigt, auf dem Michael Jackson offensichtlich mager und ausgemergelt ausschaute. Als Sankey im Anschluss an jene Proben nach Hause fuhr, rief sie Kenny Ortega noch vom Auto aus an und sagte ihm, dass sie ernsthaft glaube, dass Michael am Sterben sei und dass er sofort ins Spital gebracht werden müsse. Sie bat Kenny Ortega inständig etwas zu unternehmen und fragte ihn, warum niemand sonst dies aufgefallen sei.

    Am kommenden Morgen verschickte Kenny Ortega einige E-Mails, die zum uns bereits bekannten Treffen mit Conrad Murray, Randy Phillips (dem CEO von AEG Live) und Kenny Ortega bei Michael Jackson zu Hause führte. In einer E-Mail von Randy Phillips nach diesem Treffen schrieb dieser, dass er Murray vertraue und „je öfter ich mit ihm zu tun habe, desto grösser wird mein Respekt für ihn. […] Dieser Arzt ist sehr erfolgreich (wir überprüfen alle) und er braucht diesen Job nicht. Er ist also vollkommen unvoreingenommen und moralisch einwandfrei“. Dies steht im Widerspruch zu dem, was die Jackson Anwälte mit den vorherigen Aussagen bereits aufzeigen wollten, nämlich dass AEG Live Conrad Murray nicht vorgängig überprüft hatten, da sie sonst auf seine zahlreichen beruflichen wie auch monetären Probleme gestossen wären.

    Als Michael Jackson für seine letzten Proben im Staples Center eintraf, hatte er eine Decke um sich gewickelt, wie das Video der Sicherheitskamera zeigte. Er habe nicht gut ausgeschaut, so Sankey. Sie habe ihn gefragt, ob er kalt habe und er sagte ja. An jenem Abend habe Michael Jackson zwei Lieder gesungen: „Thriller“ und „Earth Song“. „Er tat’s, ist die Songs durchgegangen. Er war nicht in voller Performanceverfassung.“

    Sankey schwärmte anschliessend von Michael Jacksons unglaublicher Kreativität. Sie hatte ihn als Tänzerin beim Dreh für „Smooth Criminal“ 1987 kennen gelernt gehabt. Das Video wurde den Geschworenen vorgespielt; Katherine Jackson kamen dabei die Tränen. „Wir sahen, wie Michaels Vorstellungen zum Leben erwachten. Das war das erste Mal für mich als Tänzer, als Künstler, dass ich von seiner Kunstfertigkeit und seinem Auge für jedes Detail vollkommen inspiriert war. Er war so fokussiert auf jedes Detail und nichts entging ihm.“ Mit Michael Jackson zu arbeiten war „magisch“, so Sankey.

    Michael Jackson habe ihr auch gesagt, wie sehr er sich auf die „This Is It“ Show freute und insbesondere darauf, seinen Kindern endlich zeigen zu können, wer er sei und wofür er stand. Michael Jacksons hatte seine drei Kinder Anfang Juni jeden Tag aufs Set mitgenommen, als er Videoelemente für die Show filmte. Paris hatte jeweils eine Handtasche dabei, die vollgestopft war mit zwei Sachen: Süssigkeiten und kleinen eingerahmten Fotos von ihrem Vater.

    Quellen: jackson.ch, cnn.com

    Ein Kommentar zu “The Jacksons vs. AEG Live — Zeugen der Jacksons, 3. Teil

    1. denies

      Gott spricht zu mir, soll Michael gesagt haben …….. könnte es sein, dass er vor lauter Medikamente Stimmen hörte und dachte es ist Gott ? Wir wissen alle nicht, was wirklich los war und die die es wissen, sagen es nicht, aus welchen Gründen auch immer. Vielleicht werden wir Neuigkeiten erfahren aus diesem Prozess und wir sind danach etwas klüger, denn es sind noch so viele Fragen offen. Auf jeden Fall wird gelogen, verdreht und Wahrheiten weggelassen, da bin ich mir ganz sicher.

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.