• Teaser

  • TJ soll 9000 Dollar Monatsgehalt bekommen

    14. März 2013

    Monatlich 9000 Dollar soll Titos Sohn, TJ Jackson, zukünftig für die Betreuung von Michaels Kindern erhalten. Katherine Jackson reichte beim L.A. County Superior Court einen Antrag ein, der nun von einem Richter beurteilt werden muss.

    Der 34 jährige TJ Jackson ist seit vergangenem Jahr Co-Vormund von Prince, Paris und Blanket. In den Gerichtspapieren rechtfertigt Katherine Jackson die gewünschte Lohnzahlung von 9000 US Dollar damit, dass Michaels Neffe und früheres 3T Mitglied monatlich rund 300 Stunden für Michaels Kinder aufwende. So bringe TJ sie zu zahlreichen Terminen, außerhalb des Lehrplans stattfindende Veranstaltungen (Karate, Sport, Gitarren-Lektionen) und gesellschaftliche Ausflüge. Des weiteren helfe TJ den Kindern bei ihren Hausaufgaben, und nehme an allen elterlichen Verpflichtungen in Zusammenhang mit der Schule teil, inklusive Lehrergespräche etc.

    Bereits Anfang Februar berichtete TMZ von einem gerichtlichen Antrag seitens der Nachlassverwalter, um TJ Jackson monatlich 9000 Dollar auszahlen zu können. (siehe heir unsere Kurznews) Wieso nun erneut ein Antrag gestellt wurde, oder es sich immer noch um den gleichen Antrag handelt, dies ist den aktuellen Medienberichten nicht zu entnehmen.

    Paris Jackson macht derweil Schlagzeilen als angehende Cheerleader. Neuerdings gehört sie zur Cheerleader Gruppe ihrer kalifornischen High School und erhielt nun wohl dank Medienberichten die Aufmerksamkeit von den Philadelphia Eagles. Offenbar wollen  diese Michaels Tochter in ihr Cheerleader Team aufnehmen. „Wir dachten, dass sie eine Menge Gleichgewicht, Selbstvertrauen und Enthusiasmus in ihrer Cheer Performance hat. Paris hat diesen ‘wow Faktor‘, den eine grossartige Cheerleader ausmacht“, sagt Barbara Zaun, Cheer Chefin vom NFL Team. Bis Paris Jackson bei den Philadelphia Eagles aufgenommen werden könnte, müsste sie jedoch 18 Jahre alt sein. Genug Zeit also für die 14-Järhige, sich das nochmals gründlich zu überlegen.

    Lange hat Michael Jackson seine Kinder vom Medienrummel bewahrt, doch mit dem älter werden, sind insbesondere Prince und Paris des öfteren in den Schlagzeilen. Offenbar kommt dies ihren Zukunftsplänen entgegen.

    Quelle: jackson.ch, tmz.com, dispatch.com