• Teaser

  • Wade Robson erhält Termin für Verfahrensbeginn

    14. März 2017

    Am 5. März 2018 soll der Prozess von Wade Robson gegen MJJ Productions und MJJ Ventures in Los Angeles beginnen. Der Anwalt vom MJ Estate glaubt nicht, dass es soweit kommt.

    Ein Richter hat am Montag den Prozessbeginn der Klage von Wade Robson im Frühjahr 2018 angesetzt. Robson wirft den Unternehmen vor, sexuelle Missbräuche von Kindern für Michael Jackson organisiert und gedeckt zu haben. In den vergangenen Jahren haben sich ein weiterer Mann und eine Frau mit separaten Klagen dieser Klage angeschlossen. Wade Robson und seine Anwälte waren im Jahr 2013 gescheitert, da sie mit der damaligen Schadenersatzklage an den verstorbenen King of Pop den von einem Gericht ferstgelegten Zeitrahmen überschritten hatten, in dem Gläubiger MJs Forderungen stellen konnten. Daruafhin folgte die Klage gegen die Unternehmen MJJ Productions und MJJ Ventures.

    Verteidiger Howard Weitzman sagt zum zweiten Versuch Wade Robsons: „Ich glaube, dass in diesem Fall einem Schnellverfahren stattgegeben und es keinen Prozess geben wird, aber das Gericht hat für alle Fälle ein Datum in einem Jahr festgelegt.“

    Wade Robson hatte früher für Britney Spears und N’Sync als Choreograph gearbeitet und sass in der Jury von „So You Think You Can Dance“ und wirkte dort auch als Choreographer mit. Zuvor hatte MTV im Jahr 2003 sogar eine Serie von ihm im Programm: „The Wade Robson Project“.  Begonnen hatte alles, als Michael Jackson den jungen Wade Robson, der mit seiner Familie aus Australien in die USA gezogen war, förderte und in seinen Musikvideos „Jam“, „Black or White“ und „Heal The World“ auftreten lies. Im Alter von 11 Jahren hatte Robson bereits einen Agenten an seiner Seite. 1994 erschien bei MJJ Music das Album „Quo“ vom gleichnamigen Hip Hop Duo, das Wade Robson und ein Freund bildeten. Nebst seiner Tätigkeit als Choreograph war Robson seither auch als Songschreiber, Backgroundsänger und Produzent tätig. Spätestens seit 2011 hat Robson gemäss seinem Wikipedia-Eintrag Mühe, an seine Erfolge anzuknüpfen.

    Im Arvizo-Prozess im Jahr 2005 hatte Wade Robson Michael Jackson als Zeuge verteidigt und jeglichen sexuellen Missbrauch verneint. Der 34-Jährige hatte im August 2005 Amanda Robson geheiratet und wurde Vater eines Sohnes. Erst ein späterer Zusammenbruch und die darauffollgende Psychotherapie habe ihn an die verdrängten Missbräuche MJs erinnern lassen.

    Im Januar hatten die Anwälte von Michael Jacksons Nachlass gegen Robson und sein Team geklagt, da die angebliches Beweismaterial zurückhalten würden. Dabei kam auch der Plan von Robsons Mutter zur Sprache, die ein „A Tell-All“ Buch ‘A Mother’s Instinct’ veröffentlichen möchte. Mehr in unserer News-Meldung: Robson hält Beweise zurück.

    Weitere Einzelheiten im Artikel der New York Daily News: Trial Date Set.

    Quelle: jackson.ch, nydailynews.com, wikipedia.org, div.

    Ein Kommentar zu “Wade Robson erhält Termin für Verfahrensbeginn

    1. Simon Knoflach

      Braucht mal wieder einer Geld. Finde es ein Witz das da wider ein Prozess starten soll wegen wegen so einen Idioten was nach mjs Tod mit dem wider daher kommt soll er mal in der Hölle schmoren!

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.