• Teaser

  • „What Really Happened to Michael Jackson“

    18. April 2013

    Das Buch von Leonard Rowe, der sich im Jahr 2009 um Michael Jacksons Finanzen kümmerte, ist nur schwer zu finden. Jutta Müller hat sich ein Exemplar aufgetrieben und berichtet in einem neuen Artikel über das Buch und ihre Gedanken dazu: Leonard Rowe: „What Really Happened to Michael Jackson“

    Das Buch ist insbesondere auch in Zusammenhang mit der bevorstehenden Gerichtsverhandlung von Katherine Jackson vs. AEG Live von Interesse. Leonard Rowe kam in seinem Buch zum Schluss, dass AEG Live mit ihrer Vorgehensweise  (indem Michaels Manager Dr. Tohme Tohme und andere von AEG bevorschusst wurden) eigentlich alles kontrollieren konnte, was Michael Jackson unternahm oder unternehmen wollte.

    Der Artikel kann unten kommentiert werden. Achtung: nicht zu lange Kommentare verfassen, damit dieser abgesehendet werden kann (ein Problem auf der Webseite, an dem noch gearbeitet wird)

    Jutta Müller hat bereits hier in einem Kommentar ihre spannenden Gedanken zum Prozess gegen AEG verfasst.

     

    Ein Kommentar zu “„What Really Happened to Michael Jackson“

    1. Molignon

      Ich sehe das Buch von Leonard Rowe sehr kritisch, er hat immer wieder versucht bei Michael Fuß zu fassen, auch mit Joes Unterstützung…….er hat es eig. nie recht geschafft, nun war er ja für die angeblichen Konzerte „Reunion mit Jackson 5“ in 2009 beauftragt….und hat in einem Gespräch unter Druck und mit Einschalten von Katherine, eine Unterschrift von Michael erhalten…. Michael hat ihm dann gekündigt und LRs Telefonate nicht mehr beantwortet…..

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.