• Teaser

  • Neue Klage einer Frau

    30. Oktober 2016

    Die Anwaltsfirma, die bereits die fragwürdigen Klagen von Wade Robson und einem weiteren Mann eingereicht haben, haben eine dritte Klage eingereicht. Eine Frau soll als Kind von MJ sexuell missbraucht worden sein.

    Die anonyme Klägerin soll Michael Jackson mit ihrer Familie im Jahr 1986 auf Hayvenhurst in Encino kennen gelernt haben. Damit sie über gewisse Vorfälle schweige, habe sie von zwei Firmen Michael Jacksons zwischen 1990 und 1993  über 900`000 US-Dollar erhalten.

    Die Anklage wurde von der Firma „Manly, Stewart & Finald“ eingereicht. Hier Details von der Los Angeles Times.

    Howard Weitzmann, der Anwalt vom MJ Estate, liess verlauten:

    “This is yet another attempt to hit the lottery by suing the Estate of Michael Jackson more than seven years after Michael’s death and close to 30 years after these incidents supposedly occurred,” so Weitzmann.

    “We believe this claim was created from whole cloth and is without any merit.”

    “It’s also no coincidence that this woman is represented by the same attorneys involved in two other frivolous claims against the estate.”

    Quelle: jackson.ch, latimes.com